13. Juni 2017

[Rezension] This New World


This New World | This New World | von Laura Newman |
Jugendbuch, Dystopie | 394 Seiten |
eBook | € 2,99 Kaufen?

***

[INHALT]
Zoe ist im letzten Highschool-Jahr, als ihre Welt auf einmal kopfsteht.
Menschen benehmen sich seltsam. Unvorstellbare Dinge geschehen. Im Fernsehen und Internet ist von unerklärlichen Anomalien die Rede. Und spätestens als ihre Eltern plötzlich diese ganz erstaunlichen Dinge tun können, ist Zoe klar:
Diese Welt wird sich verändern.
(Klappentext)



[MEINE MEINUNG]
Nachdem mich Laura Newman mit Jonah und Another Day in Paradise absolut überzeugt hat, war für mich klar, dass ich voller Freude auf weitere Bücher von ihr warten würde. Als sie dann ihr neues Buch angekündigt hat und klar war, dass es wieder eine Dystopie sein würde, war ich begeistert. Das Cover sah auch wieder schmackhaft aus, auch wenn ich zugeben muss, dass ich bis zu einer Szene in der Mitte des Buches keinen blassen Schimmer hatte, was dort dargestellt wird. xD Vielleicht wäre ein anderes Cover treffender. Auch der Klappentext hat mich nicht so ganz darauf hingewiesen, was da auf mich zukommen würde. Nicht, dass ich enttäuscht war, das sicher nicht. Aber wahrscheinlich würde es bei einigen das Interesse wecken, wenn sie dort etwas mehr erfahren würde.

Denn diese Anomalien von denen hier die Rede ist – wer es nich erfahren will, liest erst ab dem nächsten Absatz weiter – sind Superkräfte! :D Ja, ihr lest richtig! Alle Menschen auf der Welt werden plötzlich zu verdammten X-Men, Avengers, Guardians of the Galaxy, fuck yeah! Okay, nein, sie bezeichnen sich als nichts davon, aber stellt euch vor, ein Asteroid ist auf der Erde eingeschlagen und irgendwas macht er mit der Menschheit und plötzlich erwacht in allen ein Skill, eine besondere Fähigkeit. Wie cool muss das bitte sein? Zoe lebt in dieser Welt, in der die Fähigkeiten zunächst Sorgen bereiten und dann von allen akzeptiert werden. Die Welt verändert sich und das alles während Zoe mit ihren Freunden im letzten Jahr der Highschool ist und doch eigentlich nur den Abschlussball und ihren Freund im Kopf hat – im Übrigen der beliebteste Typ der Schule. Und dann kommen alle diese Veränderungen und auch in Zoe verändert sich etwas, denn plötzlich weiß sie nicht mehr, ob sie sich für den richtigen Platz im Leben entschieden hat...

Ich fand es wirklich sehr interessant, wie Laura hier mit den Veränderungen auf der Welt, aber auch gleichzeitig mit dem Thema Selbstfindung gespielt hat. Zoe, anfangs noch etwas oberflächlich und unsympathisch, beginnt nach und nach über sich hinauszuwachsen und die Welt mit offenen Augen zu betrachten. Dabei muss sie einiges durchmachen und ich bin entsetzt, wohin das teilweise führt. Gerade das Ende hat mir ganz schön auf den Magen geschlagen und ich bin so gespannt, wie es weitergehen wird und was sich Laura noch alles überlegt hat. Der erste Teil war ja noch nicht ganz so typisch Dystopie, aber man merkt ja gerade zum Ende, dass sich das stark wandelt.


4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) This New World


Nine <3

1 Kommentar

  1. Das Buch hat meine Co-Bloggerin auch gerade gelesen und rezensiert. Ich bin daran jetzt ehrlich nicht so interessiert.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...