4. April 2017

[Brettspielwahn] Meine neue Sucht, die Brettspiele und ich

Hey Leute, heute muss ich mich outen, muss es in die Welt heraus brüllen und euch einfach teilhaben lassen – ich bin süchtig... brettspielsüchtig! Ja, ihr habt es genau gelesen, ich bin ein Kindskopf durch und durch. Ich liebe Mangas, Sailor Moon, Pokémon und ich spiele für mein Leben gerne. Abend für Abend lassen mein Freund und ich die Würfel rollen, hoffen auf die besten Karten und kriegen uns in die Haare, wenn es um die letzten Siegpunkte geht. Als Kind habe ich zwar gerne mit meiner Familie Mensch ärgere dich nicht, Rommé und auch Uno gespielt, aber das kommt uns heutzutage eigentlich nicht mehr auf den Tisch. Menschlich ärgert man sich doch schon viel zu sehr, bei Rommé können wir uns auf keine Regeln einigen und seit dem Uno-Debakel-2016 halten wir uns auch von diesem Klassiker fern. Tatsächlich haben Felix und ich auch sehr lange nie gespielt. Ich hatte meine Bücher, hin und wieder ein Puzzle und Felix seine Kartenspiel-Gruppe. Das hat uns voll uns ganz gereicht – dachte ich. Doch dann hat Felix einen Spieleabend organisiert, an dem wir seine Klassiker gespielt haben – Zug um Zug, Dominion und Die Siedler von Catan. Es hat mir Spaß gemacht und ich wollte hin und wieder nochmal so einen Abend machen, aber noch war der Funke nicht bei uns übergesprungen. Das geschah erst an Weihnachten 2015...


Wisst ihr bereits, was für große Panda-Fans wir sind? Ich liebe diese schwarz-weißen Knutschkugeln und ich bin so glücklich, dass Felix mich da voll und ganz unterstützt. Tja, und so kam es, dass er mir an einem wunderschönen Weihnachtsabend das Brettspiel Takenoko geschenkt hat. Was war ich erst noch skeptisch. Wir hatten doch nur hin und wieder gespielt und so recht wollte ich nicht. Aber ich habe Felix versprochen, allem erst einmal eine Chance zu geben und so habe ich auch Takenoko eine Chance gegeben. Ha! Hahaha! Gestern haben wir es wieder gespielt und noch immer lieben wir es. :D Tja, und dieses Spiel war der Grundstein – sowohl zu unserer Sucht, als auch zu unserer wundertollen Sammlung.


Ab sofort hatten wir uns etwas mehr mit dem Thema Brettspiele befasst, auf YouTube die Rezensionen von Hunter & Cron gesuchtet und unsere Wunschliste etwas ausgebaut. Zu dem Zeitpunkt war es noch recht human. ;) Doch dann kam die Spielemesse im letzten Jahr, die uns einfach nur geflasht hat. Wir sind mit mehr Spielen zurückgekommen, als wir wollten, aber in dem Moment wollten wir sie dann doch einfach haben! :D Oh Mann, ihr müsst einmal auf dieser Messe gewesen sein, sie lässt die LBM dagegen alt aussehen. Überall gibt es Spiele – Neuheiten, Familienspiele, Klassiker – und man setzt sich einfach hin und spielt. Wir haben in den zwei Tagen so viele neue Spiele kennengelernt und auch nette Leute. Auf der Messe sind so super entspannte und gesellige Menschen, denn immerhin sind es ja Gesellschaftsspiele. ;) Da werden Süßigkeiten ausgetauscht, Geschichten zum Besten gegeben und am Ende sind alle einfach nur glücklich, auch wenn man mal nicht gewinnt. Das liebe ich so an den Spielen – wir veranstalten seither viele Spieleabende mit Freunden (manchmal sogar ganze Wochnenenden) und haben so viel Spaß zusammen. Ich liebe meine Bücher, aber es ist doch ein recht stilles Hobby, daher gefällt mir dieser Gegensatz. :)


Dass wir dann im letzten Jahr noch einen wunderbaren Spieleladen bei uns um die Ecke gefunden haben, hat uns dann aber doch den Rest gegeben. Jetzt gibt es kein Halten mehr, unsere Sucht wächst ständig, aus einem kurzen Hallo sagen im Brettspielgeschäft wird plötzlich ein Großeinkauf und wir haben das Äquivalent eines SuBs entdeckt – den Pile of Shame. Ernsthaft Leute, man kann einen Stapel ungespielter Spiele haben! :D



Ich habe uns mittlerweile sogar ein Glas voller Lose gemacht, damit wir immer mal wieder blind ein Spiel ziehen und so etwas neues spielen oder ein länger gespieltes Spiel erneut für uns entdecken. Was soll ich sagen, ich bin dauerhaft pleite, habe kaum noch Zeit für meine Bücher – und ich bin mega glücklich! Ich bin süchtig, ja, aber ich bin stolz darauf!

Was sagt ihr Leute? Könnt ihr meine Sucht verstehen? Geht es einem von euch ähnlich? Und was haltet ihr davon, wenn ich in nächster Zeit neben den Büchern auch mal ein wenig von unseren Spielen berichte? Ich würde euch gerne einmal Takenoko näher zeigen und auch andere Spiele könnten euch gefallen. :)

So, genug gelabert! :D

Nine <3

8 Kommentare

  1. Oh, ja ich liebe Brettspiele!! Würde mich auch total interessieren, was du so für Favoriten hast und was das so für Spiele sind 😊 oben und unten sieht z.B. total klasse aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jippie, Gleichgesinnte! :D Oh ja, Oben und Unten ist ein schönes Spiel. ♥ Sollte ich mal wieder spielen. ^^

      Nine <3

      Löschen
  2. Ja, einen kleinen Schrank voller noch ungespielter Brettspiele kenne ich zu gut :D Bei mir liegt es aber ausnahmsweise nicht so an der Zeit, eher am Mangel von Mitspielern ._.
    Also Takenoko steht schon so lange auf meiner Wunschliste. Du darfst es gerne näher zeigen ;)
    Mich würden auch andere Post zum Thema interessieren, also schreib einfach drauf los! (Ich mag auch deine Bilder zu Brettspielen auf Instagram und bin deshalb auf "Carcassonne Amazonas" gekommen. Das macht Spaß *.*)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, das freut mich wirklich sehr! :D Was ist denn bei dir noch so ungespielt? Ich bin froh, dass wir vieles sofort anspielen, aber einige Spiele warten auch immer wieder auf mehr Mitspieler. :/

      Nine <3

      Löschen
  3. Mein Freund und ich spielen such sehr viele Brettspiele und haben schon eine beunruhigend große Sammlung, über weitere Anregungen freu ich mich aber immer. Lg

    AntwortenLöschen
  4. Hab meiner Freundin, die zufällig auch über Bücher bloggt, letzten Monat Takenoko geschenkt und hoffe nun, dass sie auch so süchtig wie du wird :D

    AntwortenLöschen
  5. Jaaaa! Mehr Spiele! Ich liebe Gesellschaftsspiele und bin immer auf der Suche nach neuen! Leider fehlen uns noch die Spieleliebhaber hier in der Gegend, um genauso viel spielen zu können wie ihr :P

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben in der letzten Zeit viel zu wenig gespielt aber dein Beitrag inspiriert. Vielleicht nehme ich mir in der nächsten Woche (Urlaub .. juhu) mal wieder die Zeit, denn wir spielen eigentlich auch sehr gern Gesellschafts-/Brettspiele, daher wären weitere Berichte darüber auch für mich interessant.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...