26. Januar 2017

[Rezension] Sternschnuppenschauer



Titel: Sternschnuppenschauer

Autor: Ann-Kathrin Wolf

Verlag: Impress

Genre: Jugendroman

Seiten: 300

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Der dunkle Nachthimmel mit seinen abertausenden von Sternen hatte schon immer etwas Magisches für mich."

[INHALT]
Cassie liebt die Sterne. Aber vor allem liebt sie es mit ihrem Vater in Sternschnuppennächten auf Wunschfang zu gehen. Bis er bei einem Autounfall ums Leben kommt und ihre Welt zusammenbricht. Dass sie daraufhin den Sommer ausgerechnet am Meer bei den Atkins verbringen soll, macht alles nur noch schlimmer. Denn dieser Ort hält zahlreiche schmerzhafte Erinnerungen für sie bereit. Sogar Logan, der süße Sohn der Atkins, ist keine große Hilfe. Mal ist er nett und einfühlsam, dann benimmt er sich wie der letzte Mistkerl. Kann er die Sterne für Cassie wieder erstrahlen lassen? (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Dieses eBook wurde mir von der lieben Jule empfohlen und ich bin sehr froh, dass ihre Wahl auf diesen Titel fiel. Auch wenn gerade Winter ist, fand ich es schön in den Sommer von Cassie und ihrer besten Freundin Summer einzutauchen. Dabei hat mich der Schreibstil von Ann-Kathrin Wolf direkt in Bann genommen, denn sie erzählt die Geschichte ihrer Heldin auf schöne locker-leichte Art, aber dennoch mit so viel Tiefgang.

Und Tiefe hat die Geschichte wahrlich, denn Cassie hat erst vor Kurzem ihren Vater verloren und kämpft noch sehr mit ihrem Verlust – war ihr Vater doch ihr Fels in der Brandung. Als Astrophysiker hatte er die Sterne immer im Blick und teilte seine Leidenschaft mit Cassie. Gemeinsam haben sie den Nachthimmel nach Sternschnuppen abgesucht und dabei immer wieder einen Blick auf ihr liebstes Sternbild geworfen – Cassiopeia – die Namensgeberin Cassies. Der Tod ihres Vaters war daher ein heftiger Schlag für Cassie und sie versucht alles zu vermeiden, dass sie an ihn denken lässt – auch ihre geliebten Sterne.

Dass ihre Mutter sie dann ausgerechnet zu Freunden der Familie schickt, ist einfach zu viel für Cassie. Immerhin waren sie damals immer zusammen bei den Atkins und Cassie muss an all die schönen Sommer mit ihrem Vater denken. Wie kann sie ausgerechnet an diesem Ort ihre Trauer überwinden und endlich loslassen?

Oh weh, ich bekomme schon wieder eine Gänsehaut, wenn ich an die Geschichte denke! Es war so traurig, wie Cassie um ihren Vater trauerte und am liebsten hätte ich sie getröstet. Zum Glück lenkt die Anwesenheit ihrer Freundin Summer sie aber ab, ebenso wie die gemeinsame Sommerchallenge der beiden. Noch dazu lernt Cassie einen süßen Jungen kennen, mit dem sie sich absolut versteht. Klingt doch nach einem tollen Sommer. ;)

Doch natürlich ist das alles nicht so einfach, denn da ist ja auch noch Logan Atkins, mit dem sie schon in Kindertagen sehr eng befreundet war. Immer wieder beschützt er sie und kommt ihr nahe – nur um sie im nächsten Moment von sich zu stoßen. Wenn das nicht oft etwas nervig gewesen wäre, hätte ich es durchaus süß gefunden. Ja, doch, es war süß. Dennoch habe ich ihn oft nicht verstanden, auch dann nicht, als ich sein Geheimnis herausgefunden habe. Sein Verhalten war sehr ruckhaft und einfach komisch.

Insgesamt war ich aber begeistert von der Story, den Wendungen und den Charakteren. Ja, Logan hätte etwas besser sein können, aber dennoch mag ich ihn. Doch vor allem Cassie und die Freundschaft zu Summer haben es mir angetan, ebenso wie deren aufkeimende erste Liebe. Süß! Ich mag die Geschichte auf jeden Fall und werde sicher auch noch weitere Bücher von Ann-Kathrin Wolf lesen!


[FAZIT]
Sehr schöner Jugendroman mit einer traurig-süßen Geschichte, lebhaften Charakteren und einem tollen Ende. Bitte mehr davon!

4 von 5 Herzen


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...