10. Januar 2017

[Rezension] Die Königliche



Titel: Die Königliche

Reihe: Die Sieben Königreiche

Autor: Kristin Cashore

Verlag: Carlsen

Genre: Fantasy

Seiten: 576

Kaufen? Hier


[ERSTER SATZ]
"Es muss wehtun, wenn er Mama so am Handgelenk packt und zum Wandbehang zerrt."

[INHALT]
Seit dem Tod ihres tyrannischen Vaters ist Bitterblue die alleinige Herrscherin eines ganzen Königreichs. Während sie langsam in ihre Aufgabe hineinwächst, muss sie sich unausweichlich der Vergangenheit stellen: Wer war ihr Vater, König Leck, wirklich? Was gehört zu den Lügengebäuden seiner Herrschaft und was ist tatsächlich die Wahrheit? Für ihre Nachforschungen schleicht sich Bitterblue Nacht für Nacht verkleidet aus dem Schloss, schließt unter falschem Namen ungewöhnliche Freundschaften in den Straßen und Wirtshäusern und verstrickt sich ihrerseits in ganz neue Lügen ... (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Vor etwas mehr als drei Jahren habe ich die ersten beiden Bände dieser tollen Reihe gelesen. Oh, was habe ich sie geliebt! Die Geschichte von Katsa in Die Beschenkte war so unglaublich abenteuerlich und aufregend. Und auch wenn Die Flammende fernab der Ländereien aus dem ersten Band spielten, war ich sofort in Fire vernarrt und habe ihre Geschichte mit Genuss verschlungen. Ich bin davon ausgegangen, dass ich Die Königliche auch wieder nicht aus der Hand legen könnte. Tja, da habe ich mich getäuscht.

Ich liebe es, dass wir hier wieder in die Sieben Königreiche zurückkehren und dabei auf die Charaktere des ersten Teils treffen. Gerade Bitterblue mag ich dabei sehr und ihre Geschichte hat mich bewegt. Sie ist die Tochter von Leck, dem begabten Lügner, der in Die Beschenkte Unheil über die Königreiche gebracht hat. Sie kämpft immer noch damit, all seine Lügen aufzudecken und die Wahrheit zu erkennen. Aber das war leider auch schon alles... Für mich kam fast keine Spannung auf, die Geschichte blieb blass und annähernd langweilig. Oh Gott, ich schäme mich dafür, denn die ersten beiden Teile waren so unglaublich packend!

Ich wünschte, die Reihe wäre eine Dilogie gewesen. Auch wenn hier noch einige Sachen aufgeklärt werden und ein Bogen zwischen Die Beschenkte und Die Flammende geschlagen wurde, ist diese Geschichte doch unnötig gewesen. Sie hat mir nichts gegeben und meine Meinung zu dieser tollen Reihe eher angeschlagen. Auch Katsa und ihr Bo wurden hier arg in Mitleidenschaft gezogen. Ich habe sie so geliebt, aber hier wirkten sie regelrecht albern. Wenn ich bedenke, dass sie seit ihrer Geschichte um etliche Jahre gealtert sind und in Die Beschenkte eigentlich recht erwachsen wirkten, war ich hier doch ziemlich enttäuscht von ihrer Darstellung.

Ach Mensch, ich meckere und meckere... Dabei ist ja nicht alles schlecht. Die Geschichte ist immer noch solide, einige neue Erkenntnisse sind wirklich interessant und ich mag Bitterblue wirklich, aber dennoch war das Buch kein würdiger Nachfolger der Reihe. Es gab keine wichtigen Geschehnisse und nicht mal eine so tolle Liebesgeschichte, wie in den ersten beiden Teilen. Auch wenn das natürlich kein Muss ist, aber irgendwie hatte ich doch darauf gehofft.

[FAZIT]
Mich hat Die Königliche leider etwas enttäuscht und ich hätte getrost auf diesen Teil der Reihe verzichten können. Wer unbedingt noch weitere Informationen über Lecks Herrschaft erfahren möchte und wissen will, was Jahre nach Die Beschenkte geschieht, kann diesen Band lesen, aber stellt euch darauf ein, dass er nicht an die ersten Teile heranreicht.

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Die Beschenkte
(2) Die Flammende
(3) Die Königliche


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...