20. Dezember 2016

[Kurzkritik] Noch ein paar Bücher aus diesem Jahr


Trust in Me von J. Lynn
Eigentlich wollte ich mich weigern, Trust in Me zu hören. Ich mag es nicht, wenn Geschichten einfach nochmal aus der Sicht des Gegenparts aufgewärmt werden. Aber nachdem ich mit allen anderen Hörbüchern der Wait for You-Reihe durch war, ja, da wurde es doch plötzlich interessant. Ich wollte die Charaktere nicht verlassen und noch weiter Teil ihrer Leben sein. Außerdem war ich tatsächlich kurz davor Wait for You noch einmal zu hören. Da konnte ich dann auch einfach zu Trust in Me greifen. :D Wahrscheinlich hätte ich die Geschichte aus der Sicht von Cam nicht so toll gefunden, wenn ich sie direkt nach dem ersten Band gehört hätte, aber durch den langen Abstand, war ich dann doch von der Geschichte überzeugt! Dennoch liebe ich Avery etwas mehr als Cam. 4 von 5 Herzen

Dornröschentod von Christine Féret-Fleury
In Dorchröschentod habe ich mich zunächst wegen des Covers und dann wegen des Titels verliebt. Ich wusste direkt, dass ich es einfach nur mögen kann, denn Märchenneuerzählungen sind genau mein Ding! Umso gespannter war ich, dass es hierbei um einen Jugendthriller ging, was mal etwas anderes ist. Der Dornröschenmörder tötet Mädchen an ihrem 16. Geburtstag, doch den Eltern teilt er bereits bei ihrer Geburt mit, dass er sie holen wird. Wie krank ist das denn?! Ariane erwartet dieses Schicksal ebenfalls. Behütet von ihren Eltern kommt sie kaum aus dem Haus. Als sie den Grund erfährt, flieht sie, um dem Dornröschenmörder zu entkommen. Doch dieser ist ihr immer einen Schritt voraus... Wuah, es war so unheimlich und absolut spannend. Auch wenn es hin und wieder Längen gab, war ich doch alles in allem von der Geschichte angetan und würde gerne noch weitere Märchen-Thriller lesen. Gerne mit Rötkäppchen! :) 4 von 5 Herzen

Honig und Gift und Fluch und Flammen von Renée Ahdieh
Die beiden Kurzgeschichten zu Zorn und Morgenröte waren eigentlich viel zu kurz, um sie richtig bewerten zu können. Kaum bin ich wieder in dieser orientalischen Welt eingetaucht, da musste ich sie auch schon wieder verlassen. Dennoch haben mir die beiden Geschichten einen guten Einblick in Chalid gegeben, dem männlichen Gegenpart unserer Hauptcharakterin. In Honig und Gift haben wir die Chance Chalids erstes Treffen auf Shahrzad zu verfolgen und sie aus seinen Augen zu sehen. Und in Fluch und Flammen erleben wir die letzten Momente des ersten Teils aus seiner Sicht. Oh, wie groß sein Leid doch war. Seufz. Zudem gab es in beiden Kurzgeschichten Leserproben, weshalb ich jetzt auch wieder gespannt auf den zweiten Band bin. Seufz! 5 von 5 Herzen


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...