1. November 2016

[Kurzrezension] Die Blutlinie | Der Todeskünstler | Das Böse in uns | Ausgelöscht

Vor Jahren - noch lange bevor ich das Bloggen für mich entdeckt habe - ist Smoky Barret in mein Leben getreten. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich eine ganze Woche lang jede freie Minute genutzt habe, wie ich Abends neben meiner Schwester gesessen habe und wir beide alle Bücher von Cody McFadyen verschlungen haben. Ich war noch nicht so abgestoßen und gleichzeitig betört, wie von diesen Büchern. Jetzt, Jahre später, habe ich die Bücher in Vorbereitung auf den aktuellen Band Die Stille vor dem Tod noch einmal gelesen und sie haben meinen Befürchtungen getrotzt, dass sie nicht mehr so spannend sind, wo ich nun wusste, wer die Mörder sind. Ich bin immer noch genauso begeistert und habe sie jetzt mit anderen Augen betrachtet und die Szenen genauer unter die Lupe genommen.



Titel: Die Blutlinie
Reihe: Smoky Barrett
Autor: Cody McFadyen
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Thriller
Seiten: 480

Kaufen? Hier


[INHALT]
Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte... (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Die Blutlinie ist ein gnadenlos guter Auftakt für diese Reihe. Wir werden direkt in die zerstörte Welt von Smoky gestoßen - die versucht ist, sich das Leben zu nehmen. Nachdem ein Serienkiller sie in ihrem eigenen Haus attackiert und ihren Mann vor ihren Augen zu Tode gefoltert hat, ist sie mehr als verstört und weiß nicht weiter. Erst als ihr altes Team sie zu Hilfe ruft, taucht sie langsam wieder aus ihrer Lethargie auf und beginnt zu kämpfen. Dabei durchlebt das komplette Team eine schaurige Zeit, denn der Nachfahre von Jack the Ripper lässt sie für sich tanzen... Ich finde, dass dieser erste Band wirklich sehr gelungen ist, da er die Dynamik der Gruppe perfekt einfängt und jedem Charakter, auch außerhalb des Teams, genug Raum zum Leben schenkt. Es gibt hier keinen Charakter - na gut, außer den bösen Jungs - den ich nicht mag. Alle sind mir ans Herz gewachsen, weshalb ich sehr mit ihnen gelitten habe.

5 von 5 Herzen



Titel: Der Todeskünstler
Reihe: Smoky Barrett
Autor: Cody McFadyen
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Thriller
Seiten: 560

Kaufen? Hier


[INHALT]
Smoky Barrett riecht den Tod, als sie die Tür öffnet. Der Boden und die Wände sind mit Blut getränkt. Auf dem Bett liegen zwei tote Körper - geschändet, entstellt, ausgeweidet. Neben ihnen kauert ein Mädchen. Der Todeskünstler hat sie besucht. Seit Jahren zerstört er ihr Leben, tötet jeden, der ihr lieb ist. Er will sie in den Wahnsinn treiben und nach seinem Bild neu erschaffen. Er wird wieder zu ihr kommen... (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Mit Der Todeskünstler hat Cody McFadyen einen sehr guten Nachfolger geschaffen. Meistens sind zweite Bände schwach, aber hier war das auf keinen Fall so! Tatsächlich habe ich ihn sogar ein Stück mehr geliebt als den ersten Band. Smoky und ihr Team werden zu einem neuen Tatort gerufen und treffen dort auf Sarah, die vom Todeskünstler terrorisiert wird. Seit sie 6 Jahre alt ist, verfolgt er sie und tötet alle Menschen, die sie liebt. Er möchte sie zerstören und nach seinem Ebenbild neu erschaffen... In diesem Band war es Sarah, die mir ans Herz gewachsen ist und dieses Buch so besonders gemacht haben. Besonders haben mir dabei die Kapitel gefallen, die sich um ihr Leben drehten. Grausam, aber auch gefühlvoll!

5 von 5 Herzen



Titel: Das Böse in uns
Reihe: Smoky Barrett
Autor: Cody McFadyen
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Thriller
Seiten: 448

Kaufen? Hier


[INHALT]
Ein Flug nach Virginia. Alles wie gewohnt. Die Passagiere fühlen sich wohl. Auch Lisa. Bis sich ihr Nachbar zu ihr herüberlehnt und flüstert: "Lisa, ich werde dich jetzt töten."

Nach der Landung findet die Besatzung Lisas Leiche. Die FBI-Agentin Smoky Barrett hat lediglich einen Hinweis: ein silbernes Kreuz mit der Zahl 143 im Körper der Toten. Zählt der Mörder seine Opfer? Smoky hat es offenbar mit einem Serienkiller zu tun. Denn im Internet tauchen brutale Videos von Hinrichtungen auf. Die Filme verraten, dass jedes Opfer Sünden begangen hatte, die wie ein Schatten auf seiner Seele lasteten: Mord, Kinderschändung, Vergewaltigung. Mit seinen Taten will der Mörder die Schuld seiner Opfer sühnen. Smoky Barrett steht als Nächste auf seiner Liste. Denn auch sie hat ein finsteres Geheimnis. (Klappentext)


[MEINE MEINUNG]
Das Böse in uns ist meiner Meinung nach der bisher schwächste Band, aber dennoch auch gelungen. Hierbei geht es um einen Mörder, der die finstersten Geheimnisse seiner Opfer kennt und sie dafür bestraft. Das einzige Zeichen, das er hinterlässt, ist ein Kreuz... Das kirchliche Thema dieses Teils hat mir nicht ganz so zugesagt, obwohl es schon etwas hatte. Gerade Smoky ist mir in diesem Teil noch ein wenig näher gekommen, ebenso wie Kirby, das Beach-Bunny aka Personenschützerin aka Profi-Killerin, die mit dem zweiten Band der Reihe eingeführt wurde und mit ihrer aufgedrehten Art immer im Rampenlicht steht.

4 von 5 Herzen



Titel: Ausgelöscht
Reihe: Smoky Barrett
Autor: Cody McFadyen
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Thriller
Seiten: 480

Kaufen? Hier


[INHALT]
»Ich habe ein Geschenk für dich, Special Agent Barrett.«

Smoky Barrett sieht von ihrem Handy auf. Die anderen Hochzeitsgäste blicken auf das Brautpaar vor dem Altar. Motorenheulen durchbricht die Stille. Ein Lieferwagen hält vor der Kirche, und eine Frau wird auf die Straße gestoßen. Ihr Kopf ist kahl geschoren; sie trägt ein weißes Nachthemd. Sie taumelt auf den Altar zu, fällt auf die Knie und stößt einen lautlosen Schrei aus. Smoky findet heraus, dass die Frau vor sieben Jahren verschwunden ist. Sie kann nicht über das reden, was ihr zugestoßen ist: Jemand hat eine Lobotomie an ihr durchgeführt und die Nervenbahnen ihres Gehirns durchschnitten. Sie ist nicht tot, vegetiert aber als leblose Hülle vor sich hin. Es wird weitere Opfer geben. (Klappentext)


[MEINE MEINUNG]
Und nun kommen wir zu meinem Liebling - Ausgelöscht! Ich muss gestehen, ich habe damals zuerst dieses Buch gelesen, denn ich wusste nicht, dass es zu einer Reihe gehörte. Auch wenn ich einige Zusammenhänge verpasst habe, konnte es mich absolut mitreißen und ich bin nach wie vor davon geflasht. Frauen verschwinden und tauchen nach Jahren wieder auf. Der Entführer ist kaltblütig und beherrscht, er begeht keinen Fehler. Er bestraft, wer ihm in den Weg kommt. Und seine Strafe ist die grausamste, die es geben kann - schlimmer als der Tod... Bah, wenn ich nur daran denke, wird mir schlecht! Wieso liebe ich dieses Buch dennoch so sehr? Hier hat sich Cody einfach maßlos übertroffen und ein Buch geschrieben, dass mir über Jahre hinweg unter die Haut gegangen ist und seither ein Teil von mir war.

5 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Die Blutlinie
(2) Der Todeskünstler
(3) Das Böse in uns
(4) Ausgelöscht
(5) Die Stille vor dem Tod


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...