3. Oktober 2016

[Oktober-Bloggerrunde "Lieblingsbuch"] Irgendwo im Glück

Heute darf ich euch zu einer Bloggerrunde zum Thema Lieblingsbuch willkommen heißen! Einige Blogger und ich wollen euch unsere momentanen Lieblingsbücher vorstellen, auf dass sie euch schmackhaft werden und ihr sie ebenfalls so gern verschlingt, wie wir. ;) Bereits zwei Blogger haben den Anfang gemacht und ich bin nun die dritte im Bunde. Die genauen Stationen der Bloggerrunde findet ihr unten im Beitrag. Ich würde mich freuen, wenn ihr dem einen oder anderen Blog einen Besuch abstattet!

Doch genug geredet, denn jetzt möchte ich euch unbedingt mein Lieblingsbuch vorstellen...



Dublin, 1995: Maisie Bean ist eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Ihr erstes Date vor siebzehn Jahren endete so schlimm, dass es ihr für den Rest des Lebens den Appetit auf Pommes verdarb. Die Ehe, die folgte, war die Hölle für Maisie, doch sie gab ihr zwei wundervolle Kinder: den sensiblen, humorvollen Jeremy und die starrsinnige, schlaue Valerie. Mit Hilfe der beiden schafft es Maisie sogar, ihre demente Mutter zu Hause zu pflegen. Alle packen mit an.

Als Maisie denkt, ihr Leben läuft endlich rund, geschieht das Unfassbare: Jeremy verschwindet eines Tages spurlos. Sie steht einem neuen Kampf gegenüber, dem Kampf ihres Lebens - für die Wahrheit über Jeremy, gegen Vorurteile und Ablehnung. Doch Aufgeben kommt für Maisie niemals in Frage.
(Klappentext)


Worum geht es in dem Buch?
Irgendwo im Glück handelt von einer Familie, die von Beginn an ein schweres Schicksal hatte. Maisie Bean musste jahrelang unter der Gewalt ihres Mannes leiden, bis sie endlich den Mut fand, ihn zu verlassen. Nun lebt sie zusammen mit ihren Kindern Jeremy und Valerie bei ihrer demenzkranken Mutter und versucht über die Runden zu kommen. Doch als wäre das nicht schon schlimm genug, verschwindet Jeremy an Neujahr und eine verzweifelte Suche nach ihm beginnt.

Warum liebe ich dieses Buch?
Diese Geschichte hat mich so sehr mitgenommen, genauso wie die Charaktere. Denn wieder einmal hat Anna McPartlin so wundervolle Charaktere geschaffen – sympathisch und mit ihren eigenen Schicksalen gebeutelt. Ich liebe es, dass jeder seinen mehr oder weniger kleinen Auftritt bekommt und nicht nur am Rande erscheint. Jeder steht mal im Mittelpunkt und ist wichtig für die Geschichte. Doch vor allem Maisie ist mir sofort ans Herz gewachsen, denn obwohl ihr Leben sehr hart ist, kümmert sie sich bedingungslos um ihre Lieben.


Kennt ihr bereits Bücher von Anna McPartlin oder mögt ihr Bücher mit dramatischen Geschichten voll liebevoller Charaktere? Dann solltet ihr Irgendwo im Glück unbedingt eine Chance geben!


In den nächsten Tagen könnt ihr noch weitere Lieblingsbücher kennenlernen. Schaut einfach auf den folgenden Blogs nach...

1.10. Kathrin von Sei Pippi, nicht Annika: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
2.10. Kira von Bibliophilie Hermine: Coming Home - Alles oder Nichts
3.10. Nine von Nine im Wahn: Irgendwo im Glück
4.10. Vanessa von Bookalicious: Stepbrother Dearest
5.10. Manuela von Lesenswertes aus dem Bücherhaus: Apocalypsia
6.10. Sebastian von Stuffed Shelves: Amok
7.10. Marie-Anne von Fantasie und Träumerei: Die Nachtigall
8.10. Svenja von Buntes Tintenfässchen: Was ich euch nicht erzählte
12.10. Nadine von Nadines Bücherwelt: Das Juwel
13.10. Meiky von Magnificent Meiky: Die letzten Tage von Rabbit Hayes
14.10. Alex von Harakiris Leseecke: Silfur - Die Nacht der silbernen Augen
15.10. Caro von Bücherwanderin: Ein ganz neues Leben
16.10. Michaela von Aus ganzem Herzen: Hannahs Geschenk


Nine <3

2 Kommentare

  1. Eine schöne Rezension, Danke dafür

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee für eine Bloggerrunde und ich kenne nicht eines der genannten Bücher. :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...