1. März 2016

[Rezension] Der Thron der Sieben Königreiche



Titel: Der Thron der Sieben Königreiche

Reihe: Das Lied von Eis und Feuer

Autor: George R. R. Martin

Verlag: Blanvalet

Genre: Fantasy

Seiten: 576

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Der Kometenschweif zog sich, einer blutroten Wunde gleich, durch den purpur- und rosafarbenen Morgenhimmel über den zerklüfteten Felsen von Drachenstein."

[INHALT]
Nach dem Tod seines Vaters ist es an dem erst fünfzehnjährigen Robb Stark, die Herrschaft über Winterfell und damit über den ganzen Norden von Westeros anzutreten. Robb kämpft noch um die Anerkennung und den Respekt seiner Untertanen, da bricht im Reich ein Bürgerkrieg aus. Für Robb stellt sich allerdings kaum die Frage, auf welcher Seite er kämpfen wird, denn der junge König Joffrey Baratheon hält seine Schwestern als Geisel. Und während das Reich zerbricht, wächst im eisigen Norden eine viel größere Gefahr heran... (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Lange habe ich es mir vorgenommen und im Februar endlich geschafft – ich habe den dritten Band von Das Lied von Eis und Feuer gelesen oder auch anders bekannt als Game of Thrones. Was hat mein Freund mich schon getriezt, weil ich es mir ewig auf die Leseliste gepackt und doch nie gelesen habe! Doch damit ist jetzt Schluss! Zumindest wegen dem dritten Band, denn der vierte harrt immer noch aus. :P

Dabei habe ich mal wieder gemerkt, wie toll diese Bücher doch sind. Es ist so lange her, seit ich die letzten beiden Bände gelesen habe und dennoch war ich sofort wieder in der Geschichte angekommen und von all den Charakteren umgeben. Ich hatte keine Probleme, mich wieder einzufinden und war maximal von den neuen Charakteren erstaunt. Denn direkt im Prolog wandern wir auf die Burg von Stannis Baratheon – dem Bruder des verstorbenen Königs. Seine Geschichte wird seit diesem Band aus der Sicht von Davos geschildert, einem treuen Ritter.

Doch noch eine weitere Sichtweise kam hinzu und zwar die von Theon Graufreud und mit dem konnte ich leider nicht so viel anfangen. Ich mochte meine bekannten Charaktere, wollte mit Arya ihre Wanderung durch Westeros erleben, mit Daenerys das Wachstum ihrer Drachen bestaunen und mit Jon Schnee das Land hinter der Mauer erkunden. Auch Tyrion mochte ich in diesem Band wieder sehr, denn er hat eine sehr humorvolle Art und schafft es, Königsmund ordentlich aufzumischen. ;D

Tja, und schnell waren dann die vielen, vielen Seiten schon wieder vorbei und ich war erstaunt, schon am Ende des Buches angekommen zu sein. Und leider merkt man, dass die englischen Bänden im deutschen zwei sind, denn das Ende war für mich wirklich kein Ende. Ich fühle mich immer noch wie mitten in der Geschichte und als ob ich einfach in der Luft stehen gelassen wurde. Zwar habe ich den nächsten Band bereits hier liegen und würde am liebsten direkt weiterlesen, aber leider reicht die Zeit gerade nicht. Aber ich überlege, ob ich einfach direkt mal mehrere Bände hintereinander lese, wenn ich mich dem nächsten Band widme. :D

Hat eigentlich irgendwer von euch schon alle erschienen Teile gelesen?

[FAZIT]
Ich bin wieder vollkommen in dieser Welt aufgegangen. Ich liebe die Geschichte und wohin das alles führt und würde am liebsten direkt weiterlesen!

5 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1)  Die Herren von Winterfell
(2)  Das Erbe von Winterfell
(3)  Der Thron der Sieben Königreiche
(4)  Die Saat des goldenen Löwen
(5)  Sturm der Schwerter
(6)  Die Königin der Drachen
(7)  Zeit der Krähen
(8)  Die dunkle Königin
(9)  Der Sohn des Greifen
(10) Ein Tanz mit Drachen



Nine <3

1 Kommentar

  1. Ich habe als nächstes Band 7 vor mir, aber mehrere Bände am Stück wollte ich nicht lesen. Mir reicht es dann nachh 800-oder-wieviel Seiten auch erstmal wieder. Ich finde aber, dass die Bücher bis zum 6. Band wirklich immer besser werden.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...