30. März 2016

[Rezension] Der magische Schlüssel – Der Hexenturm



Titel: Der Hexenturm

Reihe: Der magische Schlüssel

Autor: Kate Forsyth

Verlag: Blanvalet Taschenbuch

Genre: Fantasy

Seiten: 229

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Isabeau schwang sich das Bündel über die Schulter und schritt den Weg hinab, während sie den Blick auf der Suche nach ersten sich entfaltenden Blättern und Blumen im matschigen Schnee auf den Boden richtete."

[INHALT]
Die junge Hexe Isabeau wächst in einem abgelegenen Tal im Schatten der Drachenklaue auf, dem Berg der Drachen. Unter der Obhut ihrer mütterlichen Freundin Meghan lernt sie, mit den Tieren des Waldes zu reden und mit Hilfe der Kräuter zu zaubern. Doch die beiden Frauen leben in ständiger Gefahr, denn seit eine böse Königin den Herrscher von Eileanan in ihren Bann gezogen hat, sind Hexerei und Magie jeder Art streng verboten. Und Isabeau ahnt noch nicht, dass bald alle Hoffnungen der verfolgten Hexen von Eileanan auf ihr ruhen werden... (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Das hier ist mal wieder ein Buch, das meine Chefin mir empfohlen hat. Haha, und mal wieder muss ich sagen, dass es mich nicht sooo von den Socken gehauen hat. Sorry, Diana. xD Sie hat es jedenfalls geliebt und so davon geschwärmt, dass ich es einfach selbst lesen wollte, als es als eBook mit neuem Cover erschien.

Zunächst war ich überrascht, wie wenig Seiten es hat, denn sonst sind Fantasy-Bücher doch immer so dick! Auch überraschend waren die überlangen Kapitel mit um die 50 Seiten. Ich selbst bin ein Fan von kurzen Kapiteln, da ich so eher dazu angehalten werde, noch schnell ein weiteres Kapitel zu lesen. Hier war es eher ein vorblättern-und-schauen-wo-das-Kapitel-denn-endlich-mal-endet. Und hier kommt wieder ins Spiel, dass ich ja doch kein Fan von eBooks bin und das vorblättern einfach nervig ist. :P

Der Schreibstil von Kate Forsyth war leider auch nur mäßig packend. Er war okay, aber halt nicht überragend. Mag sein, dass das vielleicht auch einfach daran liegt, dass einem die Charaktere nicht so nah kommen. Die waren mir etwas distanziert und ich konnte keine Beziehung zu ihnen aufbauen.

Isabeau ist keine Heldin, mit der ich mitfiebere und manchmal erschien sie mir etwas dumm und lebensunerfahren. Okay, sie hat ihr bisheriges Leben abgeschottet im Tal mit Meghan und den Tieren gelebt, aber dennoch ist sie einfach total naiv gewesen.

Meghan hat mir dagegen besser gefallen und ich war froh, ihr auch einige Zeit folgen zu können. Sie hat schon viel erlebt, wodurch man durch sie mehr über die Geschehnisse aus der Vergangenheit erfahren konnte.

Super fand ich die Magie in diesem Buch, die von Elementarbeherrschung zeugt. Sowas liebe ich total! Auch die Drachen fand ich wirklich toll und möchte gerne noch mehr von ihnen und ihrer Vergangenheit erfahren. Ebenfalls interessiert mich doch auch die Herkunft von Isabeau, die in diesem Buch bereits angeschnitten wurde. Einiges habe ich zwar erahnt, aber ich denke, da gibt es noch mehr herauszufinden.

Der Reise von Isabeau zu folgen fand ich dagegen etwas anstrengend, da sie sehr naiv ist und sich in – finde ich – unnötige Situationen manövriert. Tja, und das Ende kam dann plötzlich auch ziemlich abrupt und hat mich etwas geschockt zurückgelassen.

Zwischendurch hatte ich überlegt, ob ich überhaupt weiterlese, aber gerade im Hinblick auf das Ende würde ich schon gerne wissen, wie es weitergeht. Zwar erscheinen mir neun Reihenbände etwas viel, aber wenn sie alle so kurz gehalten sind... :D Außerdem möchte ich so gerne wissen, was die Hexen tun werden, um die böse Königin zu stürzen. Und auch über diese möchte ich gerne noch viel mehr herausfinden. Ich ahne zumindest schonmal, in welche Richtung es weitergehen könnte.

[FAZIT]
Für mich war das ein mäßiges Fantasy-Buch. Die Charaktere waren mir etwas zu unnahbar und gerade die Heldin etwas zu naiv. Dennoch haben mir Setting, Magie, Drachen und die anderen magische Wesen gefallen und ich muss wissen, wie es weitergeht.

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Der Hexenturm
(2) Die Hexen von Eileanan
(3) Der See der zwei Monde
(4) Der Aufstand der Hexen
(5) Der Palast der Drachen
(6) Die verwunschenen Türme
(7) Das verbotene Land
(8) Die Höhle der tausend Könige
(9) Die Ankunft des Kometen


♥ Ich danke dem Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. ♥


Nine <3

4 Kommentare

  1. Hallo :)
    ich hab Band 1 der Nachfolgereihe "Rhiannon" gelesen und fand das ganz gut. "Hexenturm" hat so wenige Seiten weil das Buch bei der Übersetzung geteilt wurde!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey Nine. :)
    Ich hab diese Bücher auch schon beliebäugelt. Ich dachte es wäre so eine Reihe wie: Das Buch der Schatten, die mir suuuper gut gefällt. Aber nach deiner Rezi bin ich etwas traurig. Mal schauen. :D
    Auf jeden Fall toll geschrieben. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)
    Ich hab auch mit der Reihe angefangen, nachdem ich zuerst, den erste. Rhiannon Teil gelesen hatte, aber mich nicht weiter spoiler wollte.
    Ironischerweise war es bei mir genau ungekehrt: Ich kam mit Isabeau besser als mit Meghan klar. Aber ich denke der zweite Band könnte dir bessee gefallen. Isabeai ist weniger naiv, die Kapitel etwas kürzer und der Schreibstil nicht mehr voller Wiederholungen :)
    Ich hab zwar beiden 4 Sterne gegeben, fabd den zweiten aber deutlich besser.

    LG Miss Page-Turner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das beruhigt mich wirklich sehr! Dann muss ich mindestens noch dem zweiten Band eine Chance geben. :)

      Nine <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...