9. März 2016

[Rezension] Dark Wonderland – Herzkönigin



Titel: Dark Wonderland – Herzkönigin

Reihe: Dark Wonderland

Autor: A. G. Howard

Verlag: cbt

Genre: Fantasy, Jugendbuch

Seiten: 464

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Seit meinem zehnten Lebensjahr sammle ich Insekten, nur so kann ich ihrem Geflüster ein Ende machen."

[INHALT]
Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen? (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Lange wollte ich dieses Buch lesen, weil ich Neuerzählungen von Märchen und Klassikern einfach toll finde und es mich gereizt hat, auch mal in die Welt von Alice im Wunderland einzutauchen. Vor allem diese Neuerzählung mit der Sprache der Blumen und dem drohenden Wahnsinn fand ich echt interessant – also musste das Buch mit dem wunderschönen Cover einfach bei mir einziehen.

Tatsächlich hat es sich dann aber beim Lesen ziemlich hingezogen, obwohl ich gar nicht weiß wieso. Lag es am Schreibstil oder war ich von dem Wahnsinn im Wunderland doch zu sehr abgeschreckt? Eigentlich nicht. Es war einfach so ein typisches Ich-komme-nicht-rein-aber-dann-wird-es-so-spannend-dass-ich-es-in-einem-Rutsch-durchziehen-muss-Buch. :D Ich muss aber auch sagen, dass ich mir Alice im Wunderland einfach etwas weniger wirr vorgestellt hatte. Wieso nur? Sind mir die Disney-Verfilmungen doch noch im Kopf geblieben und diese waren auch recht verrückt.

Was mir auf jeden Fall aufgefallen ist, man kommt mit den Geschehnissen in dem Buch hier besser zurecht, wenn man das originale Alice im Wunderland bereits einmal gelesen hat. Zu Beginn war das bei mir nämlich nicht der Fall, doch parallel habe ich die Originalgeschichte dann gelesen und einiges im Nachhinein viel besser verstanden. Von da an ging die Geschichte für mich auch zügiger voran.

Schade fand ich dennoch, dass so zwanghaft eine Liebesgeschichte – noch dazu mal wieder mit Dreiecksbeziehung – eingebunden wurde. Wäre Alyssa alleine ins Wunderland abgetaucht, dann hätte die Geschichte in meinen Augen besser ausgesehen. Selbst Morpheus hätten sie ja einbauen können, denn er passt immerhin ins Wunderland.


Generell mochte ich Morpheus auch, selbst wenn man nie wusste, ob man ihm trauen kann oder nicht. Auch Alyssa war echt eine super Heldin und ich mochte ihren Gothic-Look und ihr Skatergirl-Sein. ;) Sie ist echt ein taffes Mädchen, das einfach unglaublich sympathisch ist. Noch dazu ist sie nicht auf den Kopf gefallen. :P

In großen Zügen mochte ich die Geschichte sehr, auch wenn es hier und da etwas gestockt hat. Gerade das Ende hat mich total begeistert und ich war überrascht, wie es endete. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was im zweiten Band geschieht und freue mich, dass ich ihn bereits im Regal stehen habe. :)


[FAZIT]
Auch wenn das Buch sich Anfangs gezogen hat und manchmal etwas wirr war – es bietet sich einfach an zunächst Alice im Wunderland gelesen zu haben – hat es seine Stärken und besonders eine tolle Hauptcharakterin. Ich bin bereits auf den zweiten Band gespannt!

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Dark Wonderland – Herzkönigin
(2) Dark Wonderland – Herzbube


Nine <3

4 Kommentare

  1. Huhu Liebes,

    Dark Wonderland ist ein Buch, das ungelesen wieder bei mir ausgezogen ist. Warum? Weil ich ähnliche Rezensionen wie deine gelesen habe und dann wurde ich echt unsicher, ob ich es überhaupt lesen mag... Aber das Cover ist schon echt toll. Und besonders das Cover vom zweiten Band finde ich klasse :)

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Cover vom ersten am schönsten. ;) Wobei es auch ein enlisches Cover in Hochzeitskleid-Optik gibt, das ich auch total hübsch finde. Toll, dass hier wenigstens mal die englischen Cover übernommen wurden, wenn auch mit kleinen Änderungen. :)

      Nine <3

      Löschen
  2. Ich liebe Alice im Wunderland, aber Liebesdreiecke sind ein No-Go. :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube das Buch ist eher nix für mich - trotzdem Danke für die Vorstellung! :)


    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...