3. Februar 2016

[Blogtour] Wie Schnee so weiß – Tag 5: Interview mit Marissa Meyer Teil 1


Willkommen bei Tag 5 unserer Blogtour! ;)

In den letzten Tagen habt ihr bereits einiges über die Luna-Chroniken und speziell über den finalen Band Wie Schnee so weiß erfahren – ihr wurdet von Sonja nochmal in die Vergangenheit der ersten drei Bände mitgenommen, habt bei Steffi mehr über die Zukunft erfahren, konntet bei Nadine die Charaktere näher kennenlernen und habt euch von Jasmin diese unglaubliche, dystopische Welt zeigen lassen.


Doch heute habt ihr die Chance auch einen Blick hinter die Luna-Chroniken zu werfen! Wir hatten die Ehre, der lieben Marissa Meyer ein paar Fragen zu stellen, die sie uns in einem Interview beantwortet hat. Seid ihr gespannt, was sie geantwortet hat? Dann lest es euch durch!

Für alle, die nicht so gut in Englisch sind, haben wir eine deutsche Übersetzung erstellt. Die orginalen Antworten findet ihr aber auch. :)




Hey Leute, ich freue mich, euch zu sagen, dass ich heute die Möglichkeit habe, der Autorin von den Luna-Chroniken ein paar Fragen zu ihrem Buch stellen zu dürfen. Willkommen, Marissa und vielen herzlichen Dank, dass du uns die Gelegenheit gibst, dich auszufragen. ;)

Ich danke euch für die Möglichkeit des Interviews!
Thank you very much for having me!

Wow, also dieser Abschlussband war ja wirklich spannungsgeladen! Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ging es dir beim Schreiben auch so oder gab es Szenen, bei denen du einfach nicht weiterwusstest?

Ich bin froh zu hören, dass es dir gefallen hat! Ich bin ein "Outline Writer"* und ich beginne das Schreiben mit einer vagen Idee darüber, was in der Geschichte passieren soll und den markanten Punkten der Geschichte, die entscheidend sind. Danach schreibe ich einen ersten Entwurf, aber der ist meistens super unordentlich und durcheinander. Also gibt es immer EINE MENGE Änderungen in der Berichtigung. Aber man entdeckt auch Plot Twists, die man nie erwartet hätte oder man bemerkt beim Schreiben des ersten Entwurfs, dass manche Dinge, die man sich vorgestellt hat, auf dem Papier gar nicht mehr funktionieren. Manchmal bemerkt man, dass man etwas über die Hauptcharaktere komplett vergessen hat (Das passiert, wenn man eine Reihe mit so vielen Hauptcharakteren hat!) – dann muss man sich Wege ausdenken, wie man das Problem löst und manchmal gibt deine Fantasie dir überraschende und wundervolle Lösungen. Ich würde sagen, dass etwa 20% des ersten Entwurfes von Winter auch im finalen Buch zu finden sind. Und das ist normal für mich. Der Großteil des guten Zeugs kommt beim Korrigieren.
I'm really happy to hear that you enjoyed it! I'm an outline writer, so I started writing with a vague idea of what was going to happen in the story and the major plot points that I thought it would be crucial to hit. From that I wrote a first draft, but my first drafts are always super messy and jumbled, so a LOT changes in revisions. You discover plot twists that you never expected. Or maybe in writing the first draft you realize that something isn't working the way you thought it would, or you realize you've completely forgotten about one of the main characters (which happens when you have a series with so many main characters in it!) - so then you have to come up with ways to fix the problems, and sometimes your imagination gives you wonderfully surprising solutions. I'd say maybe 20% of the first draft of WINTER remained in the final book, and that's normal for me. Most of the great stuff comes in revisions.
* outline writing ist eine Art zu schreiben, bei der man ein ungefähres Thema auswählt und sich der Plot erst beim Schreiben vollständig entwickelt.

Prinzessin Winter ist aufgrund der Luna-Krankheit so anders als Cinder und die anderen. Ich muss zugeben, dass ich sie anfangs sogar etwas irre fand. Ist es dir schwergefallen aus ihrer Sicht zu schreiben?

Ich habe es geliebt, aus Winters Sicht zu schreiben. Es macht so viel Spaß einen Charakter zu begleiten, der nicht so viele Einschränkungen gibt. Sie ist wortwörtlich verrückt und das gab mir die Freiheit, sie so eigenartig und albern zu machen, wie ich wollte! Ich habe es außerdem sehr genossen, die Tiefe ihrer „Krankheit“ zu verstecken. Manchmal gibt es Momente, in denen sie wirklich mit den Halluzinationen kämpft aber es gibt auch Elemente ihrer Krankheit, die sie vorspielt. Sie hat einen Weg entdeckt ihre "Schwäche" zu benutzen und so zu bekommen, was sie möchte und bringt Menschen dazu, sie zu unterschätzen. Ich habe es geliebt, das zu entdecken und zu bestimmen, wo die Grenzen ihrer Verrücktheit liegen.
I really loved writing from Winter's point of view. It's so much fun having a character that doesn't have a whole lot of limitations. She's literally going crazy, and that gave me a lot of freedom to make her as quirky and ridiculous as I wanted to! I also really enjoyed uncovering the depth of her "illness" - because while the hallucinations are something she's truly struggling with, there are also elements of her insanity that are fake. She's discovered a way to use this "weakness" of her in order to get what she wants and fool people into underestimating her. I loved exploring that and trying to determine where the boundaries of her insanity lay.

Mein Lieblingscharakter ist und bleibt Cress! Wahrscheinlich, weil sie genauso klein ist wie ich. :D Mit welcher Charakterin kannst du dich am besten identifizieren?

Ich kann mich auch am meisten mit Cress identifizieren! Jedoch nicht wegen ihrer Größe. Für mich ist es die Kombination aus ihrem fangirlen (Ich hatte wirklich große "Star"-Schwärmereien als ich ein Teenager war und das habe ich ein wenig benutzt, um ihre Besessenheit zu Thorne darzustellen) und ihrer Fantasie. Ich hatte immer eine wilde Fantasie und habe so viel Zeit damit verbracht in meine erfundene Welt zu fliehen und diese ganzen Geschichten sind immer in meinem Kopf. Ich habe es geliebt einen Chrakter zu erschaffen, der seine Fantasie nicht nur als einen Schutzmechanismus benutzt sondern auch, um sich selbst kühner und mutiger zu machen.
I identify most with Cress too! Not because of her size, though. For me, it's a combination of her fangirliness (I certainly had some epic "celebrity" crushes when I was a teenager, and I may have used that as a bit of inspiraiton for her obsession with Thorne...) and also how she uses her imagination. I always had an overactive imagination and spent so much time escaping into my own made-up world and all these stories that are constantly going around in my head. I really enjoyed writing a character who uses her imagination, not only as a defense mechanism, but also as a way to make herself bolder and more courageous.

Ich liebe die Welt, die du mit den Luna-Chroniken geschaffen hast und muss sagen, dass ich nicht glücklich bin! Ich will noch nicht wieder aus dieser tollen Reihe auftauchen! Denkst du, dass du irgendwann noch weitere Geschichten in dieser Welt schreiben wirst?

Oh, vielen Dank. Es war bittersüß für mich, dieser Welt Lebewohl zu sagen aber sag niemals nie! Wenn ich eine tolle Idee bekomme, wie ich diese Geschichte fortführen kann, dann würde ich das definitiv erkunden wollen! Ich freue mich zu berichten, dass ich momentan an zwei Graphic Novels arbeite, die in der Welt der Luna Chroniken spielen. Hier ist Iko der Hauptcharakter. Es hat SO viel Spaß gemacht, sie zu schreiben. Ich weiß nicht, ob Graphic Novels in der Übersetzung funktionieren aber ich hoffe sehr, dass sie auch in Deutschland übersetzt bzw. verfügbar sein werden.
Aw, thank you! It's been really bittersweet for me to say goodbye to this world, but I'll never say never - if I got a great idea for a way to add to the story, I would certainly be willing to explore it! That said, I am excited to say that I'm currently working on two graphic novels that take place in the world of the Lunar Chronicles and feature Iko as the main character. They have been SO much fun to write! I'm not sure how graphic novels work with foreign language translations, but I certainly hope they'll be available to German readers as well!

Wow, ich bin schon wirklich gespannt auf diese Graphic Novels und hoffe so sehr, dass sie in Deutschland erscheinen werden! :)

Was haltet ihr bisher von der lieben Marissa? Und wollt ihr noch mehr über sie erfahren? Dann schaut Morgen unbedingt auch noch bei Jule vorbei, die den zweiten Teil des Interviews führen durfte!

Und natürlich dürft ihr auch nicht unser Gewinnspiel am Freitag verpassen! Unter allen, die aufmerksam unsere Blogtour verfolgt haben, werden zwei Exemplare von Wie Schnee so weiß verlost. :)


30.01. Was bisher geschah bei Lovin Books
31.01. Die Story von "Wie Schnee so weiß" bei Die Lesetante
01.02. Die Charaktere stellen sich vor bei Nadine's Bücherwelt
02.02. Vorstellung der dystopischen Welt bei Meine Lieblingsbücher
03.02. Interview mit Marissa Meyer Teil 1 bei Nine im Wahn
04.02. Interview mit Marissa Meyer Teil 2 bei Miss Foxy Reads



Nine <3

9 Kommentare

  1. Hallo Nine, :)
    ein schönes Interview. :) Auf die Graphic Novels bin ich auch mal gespannt. :) Wäre wirklich schön, wenn sie übersetzt werden würden, aber mal sehen. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    sehr schönes Interview :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Nine (:
    Ein wirklich fantastisches Interview und ich mag Cress auch so unglaublich gerne weil sie so ein tolles Fangirl ist. :D Es ist immer schön, die Person hinter den Geschichten ein wenig besser kennenzulernen. ^-^
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich find es immer schön, wenn Autoren solche Interviews geben. :) Dann hat man einen ganz anderen Blick auf die Bücher.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nine,

    ein tolles Interview und danke für die Übersetzungen xD mein englisch ist etwas eingerostet... hilfe x.x

    Marissa Meyer ist wirklich eine tolle Autorin und ich hoffe da kommt noch viel, viel mehr von ihr! :)

    Lg Tina

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend.
    Tolles Interview.
    Das ist ja interessant mit der Graphic Novels. ;)

    Beste Grüße
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  7. Danke für diesen Beitrag! Die Sache mit den Graphic Novels ist ja wirklich sehr interessant! Iko als Hauptdarstellen. Finde ich super! Die ist ja auch klasse! LG Verena

    AntwortenLöschen
  8. So, jetzt komme ich endlich mal dazu auf anderen Blogs zu kommentieren :)
    Ein wirklich großartiges Interview und die Autorin ist einfach so sympathisch und toll *-* ich finde sie wirklich super :) Hoffentlich kommen noch viele Bücher von ihr.
    Liebste Grüße,
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
  9. Danke für deien Beitrag. Uh Graphic Novel klingt ja super. Ich muss mir auch unbedingt noch das von Harry Potter besorgen.
    LG Yasmin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...