29. Januar 2016

[Rezension] Wie Schnee so weiß



Titel: Wie Schnee so weiß

Reihe: Luna-Chroniken

Autor: Marissa Meyer

Verlag: Carlsen

Genre: Dystopie, Jugendbuch

Seiten: 848

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Winters Zehen fühlten sich an wie Eiswürfel."

[INHALT]
Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin mit Haut so weiß wie Schnee, Haar so schwarz wie Ebenholz und Lippen so rot wie Blut. Sie wart das schönste Wesen im ganzen Königreich, doch das konnte ihre zornige Stiefmutter niemals akzeptieren...

Schon ihr ganzes Leben lang musste Prinzessin Winter die Grausamkeiten von Levana mit ansehen und beschloss niemals selbst so zu werden. So kam es, dass sie ihre lunarische Gabe unterdrückte, obwohl es sie nach und nach in den Wahnsinn trieb. Doch das schützte sie nicht vor Levanas Zorn. Nie würde diese akzeptieren können, dass ihr Volk Winter viel mehr liebt – Winter mit ihrem zerschnittenem Gesicht. Und so schreckte sie auch nicht davor deren Tod zu fordern – und das ausgerechnet von Winters großer Liebe Jacin. Winter bleibt nur eine Wahl... sie muss Prinzessin Selene finden und ihr helfen die böse Königin vom Thron zu stürzen.

[MEINE MEINUNG]
Ach, was habe ich lange auf diesen finalen Band gewartet! Und was war ich enttäuscht, als sich herausstellte, dass er doch nicht im Herbst 2015 erscheint sondern erst im Januar 2016. Ich war so traurig, denn ich wollte unbedingt erfahren, wie es nach dem tollen dritten Band mit Cinder, Scarlet, Cress und ihren Freunden weitergeht. Doch das Warten hat sich gelohnt, denn dieses Finale... MEGA!

Es geht fast direkt nach den Ereignissen von Wie Sterne so golden weiter. Cinder und ihre Crew haben Kai entführt und ihm alles, was bisher geschehen ist, erklärt. Derweil wird Scarlet auf Luna gefangen gehalten und lernt Winter kennen, die ihr Leben gerettet hat, indem sie sie als Haustier im Zoo zwischen all den anderen Tieren hält. Irgendwie ist das bizarr, aber das passt auch perfekt zu Winter. Sie ist süß und hat ein gutes Herz, aber sie ist auch verrückt. So ist Scarlet selbst auch nicht so angetan von Winter, obwohl diese wirklich nur ihr Bestes tut.

Tatsächlich hat mir Winter als die neue Heldin auch am wenigsten von allen gefallen. Man lernt sie hier zwar wirklich gut kennen und sie ist schon irgendwie toll, aber ich konnte mit ihrer Verrücktheit nicht so viel anfangen. Jacin dagegen schon. ;) Oh, ich fand es so toll, dass er hier nochmal seinen großen Auftritt erhalten hat und seine Verbindung zu Winter war so schön! Er ist ein wenig wie Wolf – mürrisch und grummelig, aber gegenüber seiner Herzdame kann er so süß sein. Dennoch konnte ich auch zu ihm nicht so eine gute Verbindung aufbauen, wie zu den anderen. Mag sein, dass es ist, weil ich mit den anderen schon mehr erlebt habe oder weil Jacin nicht grundsätzlich gut ist. Er stellt sich immer gerade auf die Seite, die ihm dabei hilft, Winter zu schützen. Das ist wirklich rümlich, aber auch nicht gerade perfekt.

Dennoch hat mir auch dieses Paar und ihre Geschichte gefallen. Marissa Meyer schafft es, so tolle Charaktere zu erschaffen, die man unbedingt als Freunde haben möchte. Dabei schafft sie es vor allem auch so eine komplexe Geschichte zu gestalten, bei der die Leben der Charaktere sich wie Fäden mit den Leben der anderen verweben. Ich habe das eine ums andere mal gestaunt, wie alles miteinander verbunden ist und nun zu einem großen Ende zusammenläuft. Überhaupt hat das Finale direkt furios begonnen, der ganze Band war spannend, spannend, spannend und das direkt von der ersten Seite an. Ständig passierte etwas, verloren sich die Helden, fanden sich wieder, mussten diese und jene Tücke überwinden und immer wieder wurde ich überrascht.

Wow, DAS ist mal ein Finale gewesen! Ich bin immer noch geflasht, wenn ich daran denke und so haben sich die mehr als 800 Seiten weggelesen, wie Nichts. Ich war sogar eher traurig, dass es schon so schnell vorbei war! Unmöglich kann ich diese absolut tolle Welt verlassen, die Marissa Meyer in ihren Luna-Chroniken geschaffen hat. Ich möchte weiter mit diesen märchenhaften Helden durch die Welt reisen und wünschte mir, es würde weitere Geschichten zu ihnen geben. Mir sind alle ans Herz gewachsen, besonders Cinder und mein Liebling Cress. Es ist so toll, dass jeder Charakter einen persönlichen Höhepunkt erhält und es nicht nur eine Hauptfigur gibt. Ja, hier ist einfach alles nur perfekt und ich kann nichts mehr dazu sagen...


[FAZIT]
Wie kann ich mich nur von dieser märchenhaften Dystopie trennen, die so lange mein Denken beherrscht hat? Okay, das mag etwas übertrieben klingen, aber es war dieses Buch, auf das ich seit über einem Jahr hingefiebert habe und nun fühle ich mich leer und verlassen. Die Luna-Chroniken ist eine meiner liebsten Reihen geworden und gerade dieser letzte und absolut unglaubliche, finale Band hat es bestätigt – Marissa Meyer ist eine Meisterin der Worte und ich werde alles verschlingen, was sie zukünftig noch schreiben wird! Habt ihr diesen letzten Band noch nicht gelesen? Dann lest ihn! Habt ihr die Luna-Chroniken noch gar nicht begonnen? Herrgott, dann lest sie gefälligst! :D Und wenn ihr noch mehr über die Reihe und besonders dieses Buch erfahren wollt, dann schaut ab Morgen bei unserer Blogtour vorbei. ;)

5 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Wie Monde so silbern
(2) Wie Blut so rot
(3) Wie Sterne so golden
(4) Wie Schnee so weiß

♥ Ich danke dem Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. ♥


Nine <3

4 Kommentare

  1. Huhu Liebes,

    also ich fand Winter gar nicht sooo verrückt :D Ich mochte sie sehr gern.
    Aber ich gebe dir recht: Das Finale war viel zu schnell vorbei. Trotz der über 800 Seiten. :D Ich habe es auch so schnell weggesuchtet :D

    Freue mich auf unsere Blogtour <3 Drück dich :-*

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin froh, dass die Reihe endlich zu Ende ist, damit ich sie auch lesen kann. ^^ Ich warte nicht gern auf Fortsetzungen, also wird es dieses Jahr endlich werden. :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Nine,
    wirklich eine fantastische Rezension! (:
    Da kann ich dir wirklich nur durch und durch zustimmen! Ein besseres Ende könnte man sich gar nicht wünschen. (;
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  4. Sooo eine wunderschöne Rezension, meine Liebe♥
    Ich kann dir echt nur zustimmen und mir fiel es auch nicht ganz leicht mit Winter warm zu werden. Aber je länger man sie kennt umso witziger ist es auch irgendwo und sie macht das ganze eben etwas verrückter. Alle Charaktere sind irgendwo liebenswürdig und ich finde das so toll. Und du hast auch recht damit, dass jeder, der die Reihe noch nicht kennt sie unbedingt lesen sollte♥
    Liebste Grüße,
    Nadine :*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...