17. Dezember 2015

[Rezension] Die Flucht



Titel: Die Flucht

Reihe: Cassia & Ky

Autor: Ally Condie

Verlag: Fischer FJB

Genre: Dystopie, Jugendbuch

Seiten: 464

Kaufen? Hier


[ERSTER SATZ]
"Ich stehe in einem Fluss."

[INHALT]
In der Welt von Cassia regelt das System alles – Leben, Job und sogar die Liebe. Doch dann verliebt sich Cassia ausgerechnet in Ky, einen Außenseiter und jemanden, den das System lieber tot sehen will. Verzweifelt entscheidet sie sich, ihm zu folgen, nachdem er zum Kämpfen in die Äußeren Provinzen geschickt wurde. Tatsächlich schafft sie es – nur um festzustellen, dass Ky bereits in die wilden Canyons geflohen ist. Wird sie ihre große Liebe jemals wiederfinden?

[MEINE MEINUNG]
Ich war so verliebt in den ersten Band, dass ich richtig froh war, noch den zweiten Band im Regal zu haben. :D Allerdings hatte ich tatsächlich einige Bedenken, ehe ich Die Flucht zu lesen begonnen habe. So viele haben in ihren Rezensionen geschrieben, dass der zweite Band einfach nur schrecklich ist und dass sie daraufhin die Reihe abgebrochen haben. Ohje, würde es mir auch so ergehen?

Doch diese Sorge war zum Glück unbegründet. Ich war so happy mit dem Buch und konnte nicht verstehen, wie andere es nicht mögen konnten. Okay, es ist nun mal ganz anders als der erste Teil. Während Cassia und Ky in Die Auswahl noch innerhalb des Systems mit ihren Freunden lebten, ist Die Flucht ein ganz anderes Szenario. Ky wurde bereits zum Ende des ersten Bandes verschleppt und Cassia ist dann nun im zweiten Band geflohen. Zudem müssen die Beiden um ihr Überleben in der Wildnis kämpfen, was im ersten Band auch echt nicht der Fall war. Demnach kann man natürlich nicht davon ausgehen, dass der zweite Band genau die gleichen Empfindungen und Gefühle aufwirft, wie der erste Teil.


Was auch anders hier war, ist die Sichtweise von Ky. Während in Die Auswahl nur aus Cassias Blickwinkel erzählt wurde, wechseln sich hier kapitelweise Cassia und Ky ab. Ich muss sogar gestehen, dass ich das im ersten Kapitel noch gar nicht geschnallt habe und mich daher gewundert habe, was Cassia denn bitteschön im Kriegsgebiet macht! xD Oh Mann, bis ich mal Kys Namen am Anfang des Kapitels entdeckt habe, war ich schon komplett verwirrt. :D Wenn man es dann aber verstanden hat, war die neue Sichtweise sogar ganz interessant. So habe ich für mich noch mehr über Ky und seine Vergangenheit gelernt und warum er so ist, wie er ist. Mein Liebling blieb aber Cassia mit ihren Erlebnissen. ;)


Doch auch die anderen neuen Charaktere waren toll, wie Indie, die Cassia begleitet und eine geheimnisvolle Vergangenheit hat, die nur an einigen Punkten aufgedeckt wird, oder Vick, der ein ebenso tragisches Schicksal hatte und Ky ein treuer Begleiter wurde. Hach, ich war wirklich begeistert von ihnen allen.


Trotzdem muss ich aber zugeben, dass dem Buch an einigen Punkten etwas Spannung gefehlt hat. Doch es ist nun mal ein zweiter Teil und zweite Teil sind oft etwas schwächer und arbeiten auf einen grandiosen dritten Teil hin. ;) Diesen sollte ich dann übrigens auch mal bald lesen. Er steht schon ewig in meinem Regal und ich dumme Gans lese ihn einfach nicht. Habe ich vielleicht ein Problem damit, mich von Reihen zu verabschieden? Doch selbst wenn, langsam muss ich mal ein paar Reihen beenden! ;)


[FAZIT]
Auch wenn viele meinten, dass der zweite Band einfach enttäuschend war, ich kann dem nicht zustimmen. Okay, etwas mehr Spannungsmomente hätten ihm nicht geschadet, aber ich bin glücklich und hoffe, dass einige mir zustimmen können. :)

4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Die Auswahl
(2) Die Flucht
(3) Die Ankunft


Nine <3

2 Kommentare

  1. Ich mag Zwischenbücher immer nicht, sowas nervt mich. :D Aber Ally Condie ist ja eh eine Autorin, an der sich die Geister scheiden. Ich denke, für mich wäre das nichts.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den zweiten schon ewig bei mir auf dem SuB liegen. Aber so langsam sollte ich die Reihe anscheinend weiterlesen (^.^)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...