4. November 2015

[Rezension] Wie Sterne so golden


Titel: Wie Sterne so golden

Reihe: Luna-Chroniken

Autor: Marissa Meyer

Verlag: Carlsen

Genre: Dystopie, Jugendbuch

Seiten: 576

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Sechzehn Stunden brauchte ihr Satellit, um den Planeten Erde zu umrunden."

[INHALT]
Es war einmal ein Mädchen, das ihrer Familie entrissen in einen fernen Ort weggesperrt wurde. Nach all den Jahren der Einsamkeit wurde sie zu einer schönen Frau mit langem, langem Haar...

Genau wie das echte Rapunzel hatte Cress keine Eltern. Sie lebt alleine in einem Satteliten, eingesperrt und gezwungen zum Dienste für Levana, der Königin von Luna. Nur Sybill, die Vertraute von Levana, leistet ihr von Zeit zu Zeit Gesellschaft... und zwingt sie ihre Hacker-Fähigkeiten einzusetzen, um den Menschen der Erde zu schaden und die flüchtige Cinder aufzuspüren. Doch was Sybill nicht ahnt, Cress hat schon längst Kontakt zu Cinder aufgenommen und sie gebeten, sie zu befreien. Was wird sie in ihrer Freiheit erleben? Wie sieht die Erde von nahem aus? Und was stellt sie nur mit ihrem meterlangem Haar an? Als sie dann endlich einen anderen Menschen sieht als Sybill, ist sie zunächst sprachlos und weiß noch nicht, dass viele Abenteuer mit ihm auf sie warten...


[MEINE MEINUNG]
Tatsächlich ist es schon etwas her, dass ich das Buch gelesen habe, aber die Geschichte ist immer noch so präsent in meinem Gedächtnis. Ist das nicht ein Zeichen dafür, dass es ein sehr gutes Buch ist? ;)

Ich liebe die Luna-Chroniken von Marissa Meyer und bin einfach von ihrem Schreibstil begeistert! Er erinnert mich an den von J. K. Rowling und Stephenie Meyer, deren Bücher ich auch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Ich wurde einfach so sehr in die Geschichte hineingezogen und fühlte mich hautnah am Geschehen beteiligt. Hach, so schöne Bücher!

Und auch der dritte Teil war einfach wieder mega gut! Nachdem wir im ersten Teil das Märchen von Cinderella und im zweiten das vom Rotkäppchen neu erlebt haben – schön inzeniert in einer dystopischen Welt – war ich gespannt, wie es mit Rapunzel ablaufen würde. Sie tauchte bereits schonmal als Nebenperson im zweiten Teil auf, denn Cress hat Cinder kontaktiert. Sie ist eine Hackerin von Levana, der Königin von Luna, und hat heimlich dafür gesorgt, dass Cinders Raumschiff nicht aufgespürt wird. Sympathisch! ;)

Tja, und in diesem Teil geht es dann darum, wie sie von der Gruppe aus ihrem Gefängnis – einem Satteliten, der um die Erde kreist – gerettet wird. Doch natürlich läuft nicht immer alles so geschmiert und so weiter und so fort. Lest es einfach selbst, denn ich möchte euch jetzt nicht die ganzen Überraschungen verderben. :D Ich finde es aber toll, dass die Märchenfiguren allmählich aufeinandertreffen und sich zusammentun gegen die böse Königin. :)

Unser Rapunzelchen hat mir dabei bisher sogar am meisten gefallen, wobei die Charaktere einfach alle so unterschiedlich sind. Cinder ist voll taff, Scarlet ist weiblich, aber auch hart und Cress ist einfach zuckersüß – sie ist naiv, aber dann auch so absolut clever. Außerdem ist es voll geil, dass sie die weltbeste Hackerin ist. :D Absolut genial!

Was mir auch gefallen hat, war die sich langsam anbahnende Liebesgeschichte zwischen ihr und... Ach, das verrate ich nicht. :P Aber es ist wirklich megasüß. ;) Super war auch, dass der Doktor wieder eine Rolle spielt und generell schließen sich langsam die Lücken und alles läuft auf ein großes Finale hinaus!

Schade ist es aber, dass Scarlet in diesem Band etwas untergeht. Ich hoffe, dass sie im nächsten Band wieder eine größere Rolle erhält. Und schön, dass man schon wieder einen Einblick auf den nächsten Hauptcharakter bekommen hat. ;)

Und Prinz Kai... tut einem leid mit seinem ganzen Luna-Desaster und auch wenn ich nicht so gerne über ihn lese, ist es wichtig für die Geschichte. Doch am coolsten war das Ende mit ihm. Generell waren die letzten Kapitel mega! Super spannend, toll durchdacht und einfach nur geil.

Hach, ich freue mich einfach so sehr auf den nächsten Teil und bin enttäuscht, dass er erst Ende Januar erscheinen soll. T______T


[FAZIT]
Puh, ich würde sogar sagen, dass es der bisher beste Teil der Reihe war! Cress ist mir bisher die liebste Charakterin und die Story nimmt mit ihrem Auftritt eine Menge an Fahrt auf. Oh Gott, ich bin schon so gespannt, wie diese Dystopie-Reihe enden wird!

5 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Wie Monde so silbern
(2) Wie Blut so rot
(3) Wie Sterne so golden
(4) Wie Schnee so weiß


Nine <3

4 Kommentare

  1. Waaaas, der beste Teil der Reihe?!
    ICH WILL AUCH :(
    Ich werde jetzt sehnsüchtig darauf hinfiebern, das garantiere ich dir!
    Liebste Grüße und eine wunderbare Rezi♥
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest es auch lesen! Und dann lesen wir im Januar zusammen den finalen Band! *_____*

      Nine <3

      Löschen
  2. Super Blog, Nine! Vor allem deine Vorliebe für Dystopien kommt mir sehr entgegen!
    Lg, Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das freut mich. :D Dystopien sind ja auch einfach toll! ;)

      Nine <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...