28. November 2015

[Rezension] Talon – Drachenzeit



Titel: Drachenzeit

Reihe: Talon

Autor: Julie Kagawa

Verlag: Heyne fliegt

Genre: Fantasy

Seiten: 560

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"»Ember, wann sind eure Eltern gestorben, und was hat ihren Tod verursacht?«"

[INHALT]
Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage...
(Klappentext)


[MEINE MEINUNG]
Ich muss zunächst einmal gestehen, dass ich bisher noch kein Buch von Julie Kagawa gelesen habe. Ich habe sehr wohl etwas von ihren Feen-Büchern gehört, aber sie haben mich einfach nicht gereizt. Daher wäre auch Talon fast an mir vorbeigegangen, doch die liebe Sonja hat eine schöne dazu geschrieben und dann war Julie ja auch zu einer Lesung hier in Berlin. ;D Da wollte ich es dann einfach auch selbst lesen. :)

Ich war echt von ihrem Schreibstil begeistert! Das Buch ließ sich flüssig weglesen und ich bin richtig in die Geschichte eingetaucht. Nur hat es dann ein wenig an dieser gehapert und ich habe ziemlich lange an dem Buch gesessen. Manchmal hatte ich keine wirkliche Lust weiterzulesen und das finde ich so schade. Denn die Sache mit den Drachen war mir einfach etwas zu abstrakt und die Spannung fehlte mir. Es dümpelte alles so vor sich hin.

Dabei war die Story an sich toll. Okay, ich tue mich schwer damit, dass sich Drachen in Menschen verwandeln, aber irgendwie klappt das schon. Immerhin war es cool aus der Sicht von Ember in ihrer Drachenform zu lesen. Dafür war das System von Talon interessant, genauso wie der Geheimorden St. Georg und seine Krieger oder die flüchtenden Drachen. Doch es war mir dann aber zu viel "normal". Es ist schön, dass Ember das Surfen liebt, aber ich muss nicht unbedingt so viel darüber und über ihre Treffen mit den Freunden lesen.

Immerhin war Ember aber eine sympathische Hauptcharaketerin. Sie ist voll tough. ^^ Die anderen waren ebenfalls gut, auch wenn ich sie nicht so sehr mochte. Riley hatte so etwas hinterhältiges an sich. Man konnte ihn nicht so recht einschätzen. Außerdem ist er doch viel zu alt für Ember! Garret war mir zu sehr... wie soll ich es beschreiben? Kleiner Junge? Klar, er ist Soldat und hat daher wenig Lebenserfahrung in anderen Dingen. Aber er wirkte halt auch von seiner Art sehr unsicher, dabei sollte er selbstbewusst sein. Und Dante konnte ich überhaupt nicht leiden! xD

Zum Ende hin wurde das Buch dann auch besser, denn es wurde spannend. Es kam zu einigen Konfrontation, was dann wieder besser zu lesen war und ich hoffe, dass der zweite Band dann direkt spannend weitergeht. :)


[FAZIT]
Insgesamt war mir das Buch lange zu unspektakulär, doch wahrscheinlich liegt es daran, dass man sich erst einmal in die Geschichte dieser Drachen einfinden muss. Mir fiel es etwas schwer, denn ich kenne bisher nur andere Drachen und die Sache mit der Menschengestalt, war mir teilweise etwas abstrakt. Zum Ende habe ich mich aber gut eingefunden und es wurde richtig spannend. Auch die Charaktere waren liebenswert, allen voran Ember. Dennoch hoffe ich, dass der zweite Band etwas spannender beginnt und sich nicht so lange hinzieht.

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Talon – Drachenzeit
(2) Talon – Drachenherz


♥ Ich danke dem Heyne-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. ♥


Nine <3

5 Kommentare

  1. Hey Nine ♥

    du machst es schon wieder... Du machst mir ein Buch schlecht *haha
    Naja 3 Sterne sind ja nicht wirklich schlecht. Aber ich werde es trotzdem lesen und hoffen, es gefällt mir noch besser. Ich habe es mir nämlich heute gekauft ;) Aber ich hätte es eh gekauft, denn ich mag die Autorin :) Also mal schauen wie es mir gefällt ;)
    Und manchmal ist der Anfang ja einfach nicht so spannend, dann hoffe ich auch fü dich, dass der 2. Teil besser und spannender wird ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
  2. Ach schade :(
    Ich verstehe, dass es für dich länger unspektakulär war, aber das finde ich jetzt echt ärgerlich! Gerade da wir immer so gleicher Meinung sind :D
    Ich habe mich so auf das Buch gefreut!
    Bin trotzdem sehr gespannt darauf und finde ja allein das Cover schon wunderschön. Ich bin auch sehr gespannt auf die ausführlicheren Beschreibungen der Treffen mit Freunden, die du ansprichst. Vielleicht gefällts mir ja doch gut :)
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin noch absolut im Zwiespalt, ob ich "Talon" lesen sollte oder nicht. Bin derzeit bei ihrer Feen-Reihe bei und kann absolut nachvollziehen, was du mit "ziehen" meinst. Scheint ein Phänomen zu sein, dass die Bücher am Ende richtig spannend werden und man sich bis zum Mittelteil kämpfen muss :D
    Aber interessant klingt die Story auf alle Fälle!
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Rezension. Ich bin jetzt schon so oft über das Buch gestolpert und so langsam werd ich wirklich neugierig. Die Bewertungen sind so unterschiedlich, von 3 bis 5 Sternen alles dabei. Jetzt mag ich mich dann bald selbst überzeugen und mir eine eigene Meinung darüber bilder. Das cover jedenfalls ist ein echter Hingucker ;)

    lass dir liebe Grüße hier
    Sandra von Sandras kreativer Lesezeit
    (habs mir gleich mal auf der Besuchercouch bequem gemacht)

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Idee mit dem Verwandeln eigentlich cool, aber da ich immer wieder nur gemischte Gefühle zu den Büchern höre, werde ich die wohl nicht lesen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...