23. November 2015

[Rezension] Der Marsianer




Titel: Der Marsianer

Autor: Andy Weir

Verlag: Heyne

Genre: Roman, Sciene Fiction

Seiten: 512

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Ich bin sowas von im Arsch."

[INHALT]
Bei einer Expedition auf dem Mars gerät der Astronaut Mark Watney in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aus seiner Ohnmacht erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Nahrung. Ohne Ausrüstung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Für Mark Watney beginnt ein spektakulärer Überlebenskampf... (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Ich muss zugeben, dass ich erst durch die Verfilmung auf das Buch aufmerksam geworden bin. Doch generell mag ich Weltraumgeschichten und finde es faszinierend, wenn ich etwas über die aktuellen Fortschritte in der Raumfahrt lese. Das ist so krass! :D Vielleicht wird ja wirklich noch Leben auf anderen Planeten entdeckt? Oder ich erlebe noch, wie weit entfernte Planeten erobert werden? ;D

Die Geschichte vom Marsianer war daher sehr interessant für mich, auch wenn wir denke ich noch nicht wirklich so weit sind. Doch es war ein interessantes So-kann-es-in-Zukunft-aussehen-Konstrukt. Und dann... was würde ein Mann tun, wenn er auf dem Mars gestrandet ist? Wow!


Zunächst hat mich die Erzählform überrascht, denn das Buch startet in einer Art Tagebuch-Form, da Mark Watney seit er gestrandet ist, das Logbuch der Crew alleine weiterführt und von seinem Überleben berichtet. Dabei muss ich erwähnen, das Mark ein so unglaublich humorvoller Charakter ist! Oh mein Gott, ich bin verliebt in ihn! Wenn ein Mann in so einer verzweifelten Lage noch so viel Lebensmut und Humor beweisen kann, ist er einfach ein Traummmann und man sollte ihn sich krallen. Meins! Ich war zuerst da! Jetzt gehört er mir, muahaha!! ;D


Doch da der Leser natürlich auch gerne erfahren möchte, was in der Zwischenzeit auf der Erde geschieht – wie finden sie heraus, dass Mark noch lebt und was tun sie, um ihm zu helfen? – gibt es neben den Logbuch-Einträgen auch die Sicht auf einige NASA-Mitarbeiter. Dabei ist es interessant zu sehen, was sie alles für Mark tun, wie alle zusammenhalten und wie die ganze Nation mitfiebert. Für mich war das ein wirklich interessanter Einblick in die Raumfahrttechnik, doch natürlich war Marks Kampfs ums Überleben noch spannender! Denn er ist unmittelbar für sein Leben zuständig, da die Erde viel zu viele Lichtjahre entfernt ist, als dass er auf schnelle Hilfe hoffen kann. Und dabei greift er zu wirklich faszinierenden Mitteln. Ich bin einfach nur Baff, was alles möglich ist mit Chemie, Botanik und einer Menge Einfallsreichtum!


Ich darf gar nicht zu viel verraten, um euch nicht die Spannung zu nehmen, aber ich kann euch versprechen, dass ihr immer mal wieder überrascht sein werdet, das Buch nur verschlingen könnt und am Ende einfach nur glücklich seid. Ja, dieses Buch hat mich total geflasht und ich bin restlos begeistert! Ich würde jetzt aber nicht sagen "Schreibt mehr solche Bücher", denn ich finde, dieses Buch ist einfach einzigartig und soll auch so bleiben.


Jetzt bin ich auf den Film gespannt! :D


[FAZIT]
Wow, ich bin absolut von diesem Buch überzeugt. Ein total sympathischer und humorvoller Hauptcharakter, der selbst in so einer verzweifelten Situation für Lacher sorgen kann. Eine packende Story, die man nicht vergessen kann, einen Einblick in die Raumfahrt gibt und total genial ist. Ich weiß gar nicht, was ich sagen kann, außer "Lest es selbst".

5 von 5 Herzen


♥ Ich danke dem Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. ♥


Nine <3

4 Kommentare

  1. Hach, ich tu mich mit dem Buch immer noch schwer. Eigentlich mag ich Weltraumsachen nicht so. Und Humor ist bei mir auch nicht so wichtig in Büchern. Aber alle lieben es.... Hach...

    AntwortenLöschen
  2. Juhuuu, ich freue mich, dass deine Rezension so positiv ausgefallen ist, denn ich habe es zugeschickt bekommen und freue mich jetzt noch mehr darauf :)
    Aufmerksam darauf geworden bin ich wie du durch den Film und möchte diesmal erst das Buch lesen!
    Sehr schöne Rezension, die ich hoffentlich bald so unterschreiben kann :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch ist bald dran! Da spüre ich so richtig deine Begeisterung und freue mich noch mehr auf die Lektüre.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab auch bisher nur Gutes über das Buch gehört. Hast du den Film inzwischen gesehen? Ich hab ihn mir vor einer Weile angeschaut und fand ihn auch wirklich gut! Ich denke der Humor von Mark wurde im Film ganz gut dargestellt :D
    Ist das Buch sehr viel besser?
    Ich muss ernsthaft überlegen, ob ich es nicht doch noch lesen sollte ;)
    Liebe Grüße,
    Julia

    http://geschichtentaenzer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...