17. November 2015

Ich habe Julie Kagawa getroffen...

... und sie ist eine wirklich unglaublich sympathische Person! :)

Am Ende des letzten Monats gab es eine Lesung mit anschließender Signierstunde von Julie Kagawa hier in Berlin. Vorgestellt wurde dabei ihr aktuelles Buch Talon – Drachenzeit. Ich war überrascht, als der Heyne Verlag mich eingeladen hat und habe mich richtig darauf gefreut. Zwar hatte ich bisher noch keines ihrer Bücher gelesen, doch Talon reizte mich schon. ;)

Außerdem ergab sich so die Möglichkeit, meiner lieben Nadine eine schöne Überraschung in ihr Tauschpaket zu packen. :D

Ich muss zugeben, dass die Lesung selbst etwas anstrengend war. Ich bin echt noch nicht oft bei Lesungen gewesen und auch wenn ich gerne Hörbücher höre... ich kann nicht so lange ruhig zuhören. :D Bei Hörbüchern mache ich nebenbei immer etwas!


Dennoch waren die Stellen, die vorgelesen wurden wirklich schön und ich hatte direkt Lust, das Buch selbst zu lesen! ;) Zunächst hat ein Mann von der Berliner Schauspiel-Schule eine Szene aus der Sicht des männlichen Protagonisten Garret gelesen. Er hatte eine angenehme Erzählweise und ich habe ihm gerne gelauscht!

Danach hat Julie selbst eine Szene aus der Sicht von Ember, unserer eigentlichen Heldin gelesen. Auch wenn diese Stelle auf Englisch vorgelesen wurde, war ich echt begeistert – wenn man von meinem Gezappel absah, weil ich ruhig sitzen musste. xD


Anschließend konnten wir noch einige Fragen an Julie stellen und Felix hat dabei direkt mal den Nerd raushängen lassen. ;D Denn Julie erwähnte, dass sie sich gerne von Videospielen inspirieren lasse. Da hat Felix direkt mal nachgehakt und wollte wissen, was sie so spielt. Haha, ich habe so abgefeiert und war erfreut, als sie unter anderem Elder Scrolls und Final Fantasy nannte. Das hat sie mir direkt noch sympathischer gemacht. :)

Außerdem hat sie noch ein wenig von der Entstehung ihrer Buchreihe Unsterblich erzählt und jetzt habe ich richtig Lust, diese auch mal zu lesen! :D Kennt ihr sie bereits? 


Tja, und dann ging es auch schon zur Signierstunde und ich habe meines und Nadines Buch signieren lassen. Dabei hatte sie immer dieses süße Lächeln auf dem Gesicht – da konnte man sie nur lieb haben! Und hey, Julie ist genauso klein wie ich! ♥


Alles in allem war das ein schöner Abend. Ich weiß zwar jetzt, dass ich nicht lange bei Lesungen still sitzen kann, aber hin und wieder würde ich schon gerne mal zu welchen gehen. ;)



Wie findet ihr Lesungen? Auf welchen Lesungen wart ihr schon?


Nine <3

3 Kommentare

  1. Ich war noch nie bei so einer Lesung, aber die Vorstellung, wie du auf dem Sitz zappelst, ist zu toll. :D Es freut mich, dass du so eine tolle Gelegenheit hattest, eine bekannte Autorin zu treffen, und dabei auch noch an andere gedacht hast. :)

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich liebe Lesungen, ich gestehe es :). Vor allem wenn der Autor sein Buch gut lesen kann, ist es wirklich ein Genuss! Aber auch das, was der Autor zu erzählen hat, finde ich oft sehr interessant, weil das Dinge sind, die selten in Berichten auftauchen ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
  3. Halloo meine Liebe :)
    Ein wunderschöner Post und ich verstehe irgendwo auch, dass du nicht lange ruhig sitzen kannst :D
    Das Foto von euch und auch das, wo sie die Bücher gerade signiert finde ich echt schön und sehr süß ^-^
    Ich freue mich für dich, dass du da sein durftest!
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...