28. Oktober 2015

[Rezension] Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten


Titel: Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten

Reihe: Geschichten der Jahreszeiten

Autor: Jennifer Wolf

Verlag: Carlsen

Genre: Fantasy, Jugendbuch

Seiten: 272

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Mein Name ist Maya Jasmine Morgentau und ich bin eine Hüterin der Gaia."

[INHALT]
Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben? (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Nachdem so viele auf Facebook von dem Buch geschwärmt haben und es ja dann als günstige Taschenbuch-Ausgabe erschien, wollte ich es auch unbedingt lesen. Umso toller, dass es mir dann diesen Monat in meiner Ich-entscheide-Challenge ausgesucht wurde. Yeah, wie ich mich darauf gefreut habe es zu lesen! :D

Der Schreibstil von Jennifer Wolf ließ sich definitiv schön lesen und sie hat eine schöne beschreibende Art. Ich konnte mir wirklich jeden Charakter lebhaft vorstellen und auch die Orte waren mir vor meinem geistigen Augen präsent. Dennoch war ihr Stil auch sehr leicht und hat mich oft an Fanfictions erinnert. Das ist nicht unbedingt etwas schlechtes, denn ich habe früher wirklich viele Fanfictions gelesen und geliebt. Dennoch hatte ich nach dem ganzen Geschwärme doch etwas mehr erwartet. :/ Wahrscheinlich war das der Fehler, ich bin mit zu hohen Erwartungen darangegangen.

Denn auch bei der Story hatte ich mir etwas mehr erwartet. Die Idee, dass die Göttin Gaia die Erde vor dem Untergang gerettet hat und nun eine bessere Welt schaffen will, fand ich mega gut. Auch dass Frauen der Göttin huldigen und sie eine Frau für ihre Söhne sucht. Ja, das Prozedere war zwar an manchen Punkten merkwürdig, aber auch wunderschön. Ich habe so mit Maya und Nevis mitgefiebert, die beide unglaublich sympathische Charaktere sind. Klar, Nevis ist schwierig, aber ich habe ihn dennoch geliebt. Auch Jesien und seine Vergangenheit fand ich interessant, ebenso die Tatsache, wie gut er mit Maya klarkommt.

Doch dann kam ein Punkt in der Geschichte, wo ich Maya gerne eine runtergehauen hätte. Es war so ungemein frustrierend, dann wieder schön, dann nur noch zum Verzweifeln und am Ende war ich einfach nur unglücklich mit der Geschichte. Ja, sie ist an vielen Punkten wunderschön, manchmal etwas kindlich und dann auch unglaublich packend, aber am meisten bin ich einfach nur frustriert und hätte mir gerne mehr erhofft.

Dennoch, ich möchte noch gerne den zweiten Teil lesen, da ich eine Ahnung habe, was für eine Geschichte das sein wird. :) Und wer weiß, vielleicht gefällt mir da die Erzählweise dann doch mehr. ;)


[FAZIT]
Eine schöne Idee für eine fantasiereiche Zukunftsvision. Mir hat die Geschichte mit der Göttin und ihren Söhnen, den Jahreszeiten, gefallen und auch die Charaktere waren wirklich sehr toll. Allerdings bin ich mit etwas hohen Erwartungen daran gegangen und war etwas enttäuscht von dem fanfiction-artigem Schreibstil und besonders auch vom Ausgang der Geschichte. Trotzdem möchte ich dem zweiten Teil eine Chance geben, um mich zu überzeugen.

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten
(2) Abendsonne – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
(3) Nachtblüte – Die Erbin der Jahreszeiten
(4) Tagwind – Der Bewahrer der Jahreszeiten
(5) Göttertochter – Das Kind der Jahreszeiten


Nine <3

5 Kommentare

  1. Na super.. ich habe es auch hier stehen und jetzt echt Panik es zu lesen :D
    Auch ich bin von dem ganzen Hype beeinflusst worden und hoffe, dass es mir noch einen tuck besser gefallen kann.
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass es dir besser gefällt! ;) Immerhin waren ja viele begeistert.

      Nine <3

      Löschen
  2. Schade, dass dich das Buch nicht ganz überzeugen konnte. Ich fand es sehr berührend, muss dir aber zustimmen. Das Ende mochte ich auch nicht so gerne. Trotzdem fand ich das Buch toll. Ich bin gespannt, was du zum 2. Teil sagen wirst. Den fand ich nämlich auch super, aber irgendwie auch wieder ziemlich traurig.

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. Hach, die Sache mit dem Hype. Da bin ich auch schon oft reingefallen, weil man dann einfach zu viel erwartet. Aber ein unbefriedigendes Ende ist auch das schlimmste, da kann der Rest vom Buch noch so schön sein. :/

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch wollte ich auch lesen, aber in so vielen Rezensionen wurde das Ende kritisiert und ich mag keine Bücher mit "doofen" Enden.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...