26. August 2015

[Rezension] Cherry Red Summer

Titel: Cherry Red Summer

Dt. Titel: Kirschroter Sommer

Reihe: Emely und Elyas

Autor: Carina Bartsch

Verlag: AmazonCrossing

Genre: Jugendroman

Seiten: 444

Kaufen? Hier


[ERSTER SATZ]
"Every time it was the same story: either time itself had it in for me, or one of my fellow human beings would jam a monkey wrench into my latest pitiful plan to be on time."

[INHALT]
Emely war so glücklich. Endlich kommt ihre beste Freundin zu ihr nach Berlin! Doch leider trifft Emely dadurch auch wieder auf Elyas, den Bruder ihrer besten Freundin. Wie sehr sie ihn doch hasst, hat er sie doch damals in der Jugend so verletzt. Wie soll sie damit klarkommen, ihn immer wieder zu sehen – und seinen süßen Worten zu lauschen. Meint er es ernst mit ihr? Oder will er sie nur wie jedes andere Mädchen in sein Bett locken? Könnte er doch nur so sein, wie ihr heimlicher Verehrer Luca, mit dem sie lange E-Mails austauscht...

[MEINE MEINUNG]
Cherry Red Summer lauerte schon lange auf meinem iPad, seit ich es mal bei einer Aktion umsonst auf Amazon erstanden habe. Und da Sonja es auch lesen wollte – zumindest die deutsche Ausgabe – haben wir uns entschieden eine Leserunde dazu zu starten. :)

Leider hat es mir dann anfangs aber nicht so gefallen, wie meinen Mitlesern. Das Englisch kam mir sehr komisch vor – wahrscheinlich, weil es ursprünglich ein deutsches Buch ist, das ins Englische übersetzt wurde. Teilweise wurden einige Wörter einfach Deutsch belassen, wodurch sich die Sätze recht merkwürdig lasen. Allerdings störte das nur am Anfang, das Ende ließ sich dann flüssiger lesen – womöglich wurde ja auch der Übersetzer besser? ;D

Was mich auch zu Beginn gestört hat, war einfach die Hauptfigur. Emely ist so ein stures Biest, das Elyas die ganze Zeit verdammt, obwohl er eigentlich ganz nett zu ihr ist. Klar, er hat sie verletzt – übrigens war dieser Part sehr interessant – aber muss man denn immer alle Zuneigungsbekundungen abwehren? Oft war ihr verhalten auch sehr kindisch, was mich vor allem aufgeregt hat. Ich habe mich dann aber auch daran gewöhnt und mochte Emely zuletzt doch.

Auch wenn ich mich manchmal etwas durch die erste Hälfte gequält habe, wurde das Buch dann doch besser und richtig spannend! Oh Mann, was für eine Veränderung! Auf einmal wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Emely und Elyas weitergeht und auch, was es mit Luca auf sich hat, mit dem Emely immer wieder süße E-Mails schreibt. :) Leider muss ich aber sagen, dass ich in dem Punkt schon einmal gespoilert wurde. :P

Das letzte Drittel war dann sogar noch interessanter, sodass ich plötzlich rasend schnell durch die englischen Seiten flog... und ganz plötzlich am Ende ankam. Oh mein Gott! Was ist das bitte für ein Ende! Ich muss dringend den zweiten Teil lesen! Also gibt es im Oktober von uns auch noch dazu eine Leserunde. :D


[FAZIT]
Am Anfang ist die zickige Art von Emely etwas nervig, doch rasch gewöhnt man sich daran, taucht richtig ein in die Geschichte und verschlingt die letzte Hälfte des Buches. Für mich kein perfekter Jugendroman, aber dennoch ein sehr guter. :)

4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Cherry Red Summer
(2) Turquoise Green Winter


Nine <3

2 Kommentare

  1. Hihi,
    ich glaube ich bin die Einzige, die es dann so "schlecht" bewertet hat o-O
    Aber mir ging Emily zum Schluß echt auf die Nerven.

    Aber ich will auch wissen, wie es weitergeht und freue mich auf unsere nächste Leserunde... Und auf unseren Silber Marathon <3<3<3<3

    HDL :-****

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Rezi Nine :)
    Das mit dem Englisch kann ich mir gut vorstellen, die eine Seite die du in der Leserunde postet hast: da habe ich schon echt fassungslos auflachen müssen xD. Das klang ganz schön holprig irgendwie.
    Oh ja, das Ende war wirklich so so so gemein! Bin auch gespannt, wie es weiter geht ;).

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...