20. Juni 2015

[Rezension] Pitch Perfect 2



Titel: Pitch Perfect 2

Produktionsland: Vereinigte Staaten

Erscheinungsjahr: 2015

Genre: Komödie, Musik/Tanz

Länge: 115 Minuten




[INHALT]
Nach ihrem fulminanten Sieg der A capella-Nationalmeisterschaft – und das schon drei Jahre in Folge – wird den "Barden Bellas" die Ehre zuteil, dem Präsidenten an seinem Geburtstag einen Auftritt zu bieten... und der hat es in sich. Aufgrund einiger Missgeschicke zieht Fat Amy (Rebel Wilson) blank und präsentiert der ganzen Nation einige Obzönitäten.

Als Folge dessen werden die "Barden Bellas" aus der A capella-Gemeinde ausgeschlossen, dürfen keine neuen Mitglieder aufnehmen und ihre Siegertour wird ihnen gestrichen. Die Mädchen sind empört, allen voran Chloe (Brittany Snow), die einfach nicht loslassen kann. Die Bellas beschließen, das angeschlagene Image der Gruppe wieder geradezubiegen, indem sie die Weltmeisterschaft gewinnen.

Doch die Rivalen sind nicht zu unterschätzen, allen voran die deutsche Gruppe "Das Sound Machine", die auch schon ihre Tour gestohlen haben. Doch die Bellas lassen sich davon nicht abschrecken... nur Beca (Anna Kendrick) ist nicht mehr mit vollem Einsatz dabei, als sie die Chance erhält in der Musikbranche einzusteigen. Ob die Bellas dies überstehen?

[MEINE MEINUNG]
Nachdem ich Pitch Perfect bereits 20mal gesehen habe und immer noch absolut liebe, war für mich klar, dass ich auch den zweiten Teil sehen muss. Zudem war der Trailer einfach wieder irre witzig und zeigte schon, dass es wieder genügend schlagfertige Sprüche und tolle Songs geben würde.



Und was soll ich sagen, ich war jetzt sogar schon zweimal im Kino! xD Der Film ist wieder genauso gut wie der erste Teil. Und eigentlich ist er auch ziemlich ähnlich, denn das Schema ist dasselbe. Die Bellas sind in Ungnade gefallen und wollen das wieder gut machen. Dabei versteifen sie sich viel zu sehr und machen damit alles nur noch schlimmer, nur um dann wieder zueinander zu finden. Und natürlich gibt es wieder eine absolut geile Konkurrenzband, nur sind es diesmal nicht die Treblemakers sondern Das Sound Machine – ein Kollektiv aus Deutschland. Oh ja, die Deutschen sind mal wieder die Bösen... und werden dabei teilweise von Dänen dargestellt, die mega Dänglisch singen! xD

Doch auch wenn es nach Schema F ablief, war ich durchweg positiv überrascht. Ich hatte Bedenken, dass der Film nicht an den ersten Teil heranreichen könnte, aber dem war in keiner Sekunde so. Ich habe so viel gelacht, ich hatte so oft eine Gänsehaut und die Songs waren wirklich wieder unglaublich. Ich finde persönlich zwar, dass die finale Nummer nicht ganz an die aus dem ersten Film heranreicht, aber sie war auch so speziell, dass sie einfach auf eine andere Art wertvoll war. Ich kann einfach nur schwärmen.

Schön war auch, dass Fat Amy und Bumper (Adam DeVine) noch einmal eine Rolle spielen und diesmal sogar eine größere. ;) Auch die Moderatoren sind wieder genial und strotzen nur so vor Zynismus und Frauenverachtung. Und mir hat auch die neue Charakterin Flo (Chrissie Fit) gefallen, die aus Guatemala kommt und immer mal wieder sehr sarkastische Kommentare macht. xD

Das Ende hat mich dann allerdings befürchten lassen, dass es einen dritten Teil geben könnte, nur halt ohne unsere altbekannten Bellas. Tatsächlich habe ich dann im Internet einen Artikel gefunden, indem Rebel Wilson und Anna Kendrick eine Fortsetzung ankündigen und auch, dass sie wieder mit von der Partie sind. Das beruhigt mich ja zu einem Teil, aber ich bin noch skeptisch. Mal schauen, wann es so weit sein wird. Ich werde den Film dann auf jeden Fall anschauen und bete jetzt schonmal zu Gott, dass er keine Enttäuschung sein wird!


[FAZIT]
Uuuuunbedingt anschauen, abfeiern und noch tagelang mitsummen! Ich liebe die Pitch Perfect-Filme und der zweite ist wirklich kein typischer zweiter Teil, der schlechter ist als der Vorgänger. Hier wurde einfach alles richtig gemacht!

5 von 5 Herzen



Nine <3

2 Kommentare

  1. Ich liebe den Film <3 Seit Wochen höre ich mir den Flashlight-Song auf YouTube an <3

    AntwortenLöschen
  2. Also so in etwa sah meine Review auch aus. :D Ich find den 2. nicht ganz so gut wie den ersten, aber habe trotzdem viel gelacht, und natürlich Fat Amy <3 ich brauche keine Entschuldigung, mir Filme mit ihr anzuschauen. :D Aber meine Gefühle gegenüber dem 3. Teil sind ähnlich... Wir haben ja eh noch lange zu warten.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...