30. Juni 2015

[Rezension] Neva




Titel: Neva

Autor: Sara Grant

Verlag: PAN

Genre: Dystopie, Jugendbuch

Seiten: 352

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Ich stehe im Dunkeln."

[INHALT]
Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss – sondern gerät auch in tödliche Gefahr...
(Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Wie ihr ja sicher schon mitbekommen habt, liebe ich Dystopien einfach. :) Also habe ich dieses Buch spontan mitgenommen, als ich es bei einem Ausverkauf entdeckt habe. Es klingt einfach super spannend, mal wieder eine unterdrückte Gesellschaft und ein Mädchen, das Widerstand leistet...

... es war arschlangweilig! Gott, diese Gesellschaft wirkte auf mich irgendwie bizarr, aber ich denke, dass es hauptsächlich am Schreibstil von Sara Grant lag. Irgendwie kam ich nicht richtig rein in die Geschichte und fand einfach keinen Bezug zu Neva. Allein der Einstieg war schon super verwirrend und schnell stellte ich fest, dass die Jugendlichen hier einfach nur alle am Rad drehen.

Was an der Gesellschaft und auch an der Geschichte interessant war, war der Aspekt, dass die Jugendlichen dazu gedrängt werden schnell Familien zu gründen, ehe die Menschen aussterben. Doch sie sehen sich immer ähnlicher, weil innerhalb der Kuppel über Jahrhunderte schon so viel Inzest betrieben wurde, sodass sich die Jugendlichen schwören, keinen Sex zu haben. Das fand ich wirklich gut gemacht, aber sonst war das Buch leider oft sehr fad.

Wie erwähnt habe ich Neva nicht wirklich lieben gelernt. Sie war mir nicht sympathisch und ich habe auch nie groß etwas mit ihr empfunden. Sie war einfach da. Auch ihre Liebe war für mich ein total farbloser Charakter und das trotz seiner knallroten Stiefel. Oh Mann, ich musste dabei immer an die roten Cowboystiefel von Ted Mosby denken und fand es einfach nur lächerlich. xD

Der einzige Charakter, der mich begeistern konnte, war Nevas Mama. Wie kommt es nur, dass ich Mütter in Dystopien immer so liebe? :) Aber egal, sie war wirklich super und hat Neva in allem unterstützt. Tja und dann hat man noch so einiges über sie erfahren. :D Naja, und auch storytechnisch kam in den letzten Kapiteln noch einiges ans Licht, was das Buch etwas ausbessern konnte. Dennoch war das Ende dann etwas lahm und konnte mich nicht wirklich zufriedenstellen.


[FAZIT]
Insgesamt nicht wirklich mein Buch. Ich stehe eigentlich sehr auf Dystopien, aber die Inhaltsangabe wird hier spannender dargestellt, als es letztlich war. Man kann es zwar lesen und es kommen gute Szenen vor, aber alles in allem ist es kein Buch, das mir groß im Gedächtnis bleiben wird.

3 von 5 Herzen



Nine <3

3 Kommentare

  1. Huhu meine Liebe.

    Ich habe erstmal laut lachen müssen, was für ein genialer Satz ^^

    "Es klingt einfach super spannend, mal wieder eine unterdrückte Gesellschaft und ein Mädchen, das Widerstand leistet...

    ... es war arschlangweilig! "

    Ich habe schon öfter gehört das dieses Buch nicht so gut sein soll, daher habe ich es mir nie angeschafft - zum Glück :)

    Die nächste Dystopie wird wieder besser.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :)
    Ich musste so lachen, als du geschrieben hast: es war arschlangweilig :D
    Aber ich kann deine Aspekte nachvollziehen und werde es jetzt auch nicht zur Hand nehmen. Ich bin froh Bücher, die ich wirklich nicht gern mag eher selten zu lesen.
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    hm, schade, dass es dir nicht so gefallen hat! Ich hab dem Buch damals 2012 ganze 5 Sterne gegeben :D Mich konnte es begeistern :)

    Liebe Grüße
    Nina
    www.amazingbookworld.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...