25. Mai 2015

[Rezension] Hana


Titel: Hana

Reihe: Amor

Autor: Lauren Oliver

Verlag: Carlsen

Genre: Dystopie, Jugendbuch

Seiten: 72

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Als kleines Mädchen war das Schönste am Winter für mich das Schlittenfahren."

[INHALT]
Während Lena die Regeln der Gesellschaft exakt befolgt, möchte Hana ihren letzten Sommer vor der OP einfach nur LEBEN und stürzt sich daher in wilde Partys mit Jungs. Als dann aber eine dieser Partys gestürmt wird und Hana eine Entdeckung macht, wird die Freundschaft zwischen ihr und Lena fast zerstört...

[MEINE MEINUNG]
Auch diese Kurzgeschichte zu Delirium habe ich bereits gelesen und da ich Hana in den Büchern sehr mochte, war ich wirklich sehr gespannt... und wurde bitter enttäuscht. Hier erleben wir Hanas Seite der Geschehnisse. Lena stößt sie von sich als Hana sich für die verbotenen Partys interessiert, nur um dann eine heimliche Liebe zu haben. Es ist interessant zu sehen, wie sie das alles erlebt, aber ich kann ihre getroffenen Entscheidungen nicht gutheißen und war wirklich traurig, was für eine schlechte Freundin sie ist. :( Hier wird wirklich nur ihre schlechte Seite gezeigt und das finde ich sehr schade. Ich hoffe, dass Hana ihr Verhalten in den späteren Büchern vielleicht noch wieder gut machen kann.

[FAZIT]
Zwar ist die Kurzgeschichte hilfreich, um Hanas Verhalten in Delirium zu verstehen, aber wenn man Hana bisher mochte, sollte man es vielleicht nicht unbedingt lesen, da die Geschichte ein schlechtes Licht auf sie wirft.

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(0.5) Annabel
(1)   Delirium
(1.5) Hana
(2)   Pandemonium
(2.5) Raven
(3)   Requiem


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...