24. März 2015

[Rezension] Weil ich Will liebe


Titel: Weil ich Will liebe

Reihe: Layken und Will

Autor: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Genre: Jugendroman

Seiten: 368

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Ich habe das Gefühl, dass das jetzt endlich unser Jahr wird – Lakes und meins."

[INHALT]
Layken und Will haben es geschafft und allen Widrigkeiten getrotzt, um endlich ein Paar zu sein. Nach dem Tod von Laykens Mutter ziehen die Beiden gemeinsam ihre kleinen Brüder auf und sind sich näher als je zuvor. Doch als Will an der Uni seiner Ex-Freundin Vaughn begegnet und dies Layken verschweigt, verliert diese ihr Vertrauen in ihn komplett...

[MEINE MEINUNG]
Zunächst einmal: Ich finde die Titel verwirrend! :D Weil ich Layken liebe ist aus Laykens Sicht geschrieben und Weil ich Will liebe aus Wills Sicht. Müsste es nicht genau andersherum sein?! Tja, hier hat man nicht wirklich bei der deutschen Titelgebung nachgedacht. :P

Wie ich bereits in meiner Rezension zu Weil ich Layken liebe erwähnt habe, war die Geschichte für mich bereits abgeschlossen. Ich hätte dieses Buch nicht mehr unbedingt gelesen, aber als ich es geschenkt bekommen habe, sagte ich natürlich nicht Nein. :D An sich war das Buch dann auch wieder interessant und hat sich in Colleen-Hoover-Manier auch ruckzuck weglesen lassen, aber es hat mich schon einige Nerven gekostet. Ständig gab es Missverständnisse und da Layken so ignorant ist, nie zuzuhören, können diese auch nie aufgeklärt werden. Will ist an allem Schuld und sie ist ja eine Heilige. Es hat mich richtig angekotzt. Aber gut, so ist das nun einmal. Wie soll sonst eine Geschichte entstehen (die ja eigentlich schon abgeschlossen war)?

Mal abgesehen davon war das Buch super! Ich fand es vor allem schön zu sehen, wie sich der Freundeskreis so langsam in eine Familie mit seinen eigenen Traditionen verwandelt hat und auch wenn ich Laykens beste Freundin im ersten Teil noch unnötig fand, war ihre Geschichte hier schon wieder ganz süß.

Tja, und dann hat die Geschichte in einem mega spannenden Höhepunkt gegipfelt und aus "Ich lese nur noch das Kapitel zu Ende und geh dann schlafen" wurde "Oh mein Gott, jetzt echt? Ich muss weiterlesen und wissen, was als nächstes passiert" bis das Buch auch schon (um 3 Uhr Nachts) vorbei war. :D Also auch hier typisch Colleen Hoover. ;) Allerdings war mir das Ende dann wieder zu schwach bzw. ich sehr sehr sehr genervt/enttäuscht von Layken, aber was soll es bis auf Layken war alles toll. :)

Dennoch... JETZT lese ich die Reihe wirklich nicht mehr weiter! :P


[FAZIT]
Für mich war es eine schwache Fortsetzung von Weil ich Layken liebe, aber es ist immer noch ein guter Colleen-Hoover-Roman. :)

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Weil ich Layken liebe
(2) Weil ich Will liebe
(3) Weil wir uns lieben


Nine <3

2 Kommentare

  1. Oh, schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat wie mir :/ Ich liebe diese Reihe und fiebere schon auf den letzten Teil hin! :)
    Den ersten Teil habe ich sehr geliebt und der Zweite war zwar nicht so gut wie der Erste aber auch nicht schlecht :) Das mit den Titeln kann ich allerdings sehr gut nachvollziehen, geht mir genauso :D
    Liebste Grüße♥

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!
    Also ich muss sagen, dass ich das Buch überhaupt nicht gut fand, aber wirklich überhaupt nicht! Es war mir mitunter viel zu prüde und zu sehr happy family...und..und...und :D Hab mich in meiner Rezi sehr stark darüber ausgelassen :D Lg, Rachel von www.chellushsbookworld.blogspot.dee

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...