20. März 2015

[Rezension] Weil ich Layken liebe


Titel: Weil ich Layken liebe

Reihe: Layken und Will

Autor: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Genre: Jugendroman

Seiten: 384

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Nachdem Kel und ich die letzten beiden Kartons in den Möbelwagen gewuchtet haben, ziehe ich mit einem Ruck die Klappe zu, lege den Riegel um und sperre damit achtzehn Jahre Erinnerungen weg, die alle auf die eine oder andere Weise mit meinem Vater verknüpft sind."

[INHALT]
Nach dem Tod ihres Vaters, zieht Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder weg von der gewohnten, traurigen Umgebung. Dass sie allerdings direkt beim Einzug den attraktiven Nachbarjungen Will kennenlernt, hätte sie nicht gedacht. Darf sie jetzt schon wieder glücklich sein? Als es dann bei ihrem Date tatsächlich funkt, ist Layken wie von Sinnen und möchte immer an Wills Seite sein. Doch dann erfährt sie etwas über Will, dass alles Scheitern lässt...

[MEINE MEINUNG]
Die Story-Idee von Weil ich Layken liebe fand ich damals so toll, dass ich es auch unbedingt lesen wollte. Mein Vater ist auch nicht mehr da, auch wenn er nicht gestorben ist wie Laykens Vater. Irgendwie habe ich mich daher sofort mit ihr verbunden gefühlt. Generell war sie ein toller Charakter, so stark und humorvoll. Aber erst einmal zum Erzählerischen...

Colleen Hoover hat einen supertollen Schreibstil, der sich locker fluffig innerhalb kürzester Zeit verschlingen lässt. Natürlich liegt das auch an der spannenden Geschichte, aber vor allem auch an ihren super Wortwitzen und humorvollen Dialogen. Ich konnte teilweise gut lachen und war immer mitten in der Geschichte, was auch daran lag, dass die Geschichte aus der Sicht von Layken erzählt wird. Schade ist, dass man dadurch nicht erfährt, was Will in der Zwischenzeit macht, aber so blieb es auch spannend.

Schön war die Dynamik zwischen den ganzen Charakteren und vor allem die Freundschaft zwischen allen. Allerdings nervt es mich schon irgendwie nach dem xten Buch, dass der weibliche Hauptcharakter nach einem Umzug direkt sofort am ersten Schultag eine neue beste Freundin kennenlernt. Irgendwie hasse ich das langsam. =____= Aber egal, scheinbar bin ich die Einzige, die sich daran stört und es ist ja nur Nebensache. Viel wichtiger ist für mich: Warum muss Colleen Hoover ihre Charaktere so viel leiden lassen? Layken hat ihren Vater verloren und auch Will hat so ein schweres Los im Leben gezogen. Aber das ist wohl ihre Art von Geschichten, wenn ich an Hope Forever denke.

Auch wenn die Hintergrundgeschichten der Charaktere etwas extrem sind, mochte ich sie doch alle. Layken ist wie bereits erwähnt ein tolles, selbstbewusstes Mädchen, das ich direkt ins Herz geschlossen habe und Will ist der heiße, aber auch zuverlässige Boy Next Door. Wer hat nicht schonmal davon geträumt so einen Typen neben sich wohnen zu haben? ;D Genervt haben mich allerdings etwas die kleinen Brüder. Ich hasse Kinder...

Trotz einiger Abzugspunkte war Weil ich Layken liebe aber ein gutes Buch. Ich denke nicht, dass ich es nochmal lesen möchte, weil einige Stellen sehr vorhersehbar waren, aber nichtsdestotrotz habe ich es an einem Tag verschlungen und das spricht schon wirklich für sich. Weil ich Will liebe habe ich auch bereits gelesen und ich kann schonmal sagen, dass es mir dort ähnlich erging. Dennoch schafft es Colleen Hoover, die Leser für ihre Bücher zu begeistern.


[FAZIT]
Schöner Jugendroman, der trotz einiger Negativpunkte immer noch glänzt. Colleen Hoover hat einen fesselnden Schreibstil und ihre tollen Charaktere kann man einfach nur lieben.

4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Weil ich Layken liebe
(2) Weil ich Will liebe
(3) Weil wir uns lieben


Nine <3

1 Kommentar

  1. Huhu Nine,

    herzlichen Dank für diese schöne und ehrliche Rezension. Ich hab gerade vor Kurzem "Hope Forever" beendet und war jetzt echt skeptisch ob ich Layken und Will noch lesen mag, aber ich glaub nach deiner Rezi versuch ichs einfach mal.

    Ich wünsch dir einen schönen Rest-Sonntag. Liebe Grüße Ina :)

    P.S. Ich hab dich getaggt und würde mich sehr freuen, wenn du Lust hast mitzumachen. http://inas-little-bakery.blogspot.de/2015/03/tag-social-networks.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...