18. März 2015

[Rezension] Gone Girl – Das perfekte Opfer


Titel: Gone Girl – Das perfekte Opfer
Autor: Gillian Flynn
Erzähler: Christiane Paul & Matthias Koeberlin
Verlag: Argon Verlag
Genre: Thriller
Zeit: ca. 842 Minuten
Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Wenn ich an meine Frau denke, fällt mir immer ihr Kopf ein."

[INHALT]
Wie gut kann man einen Menschen wirklich kennen? Diese Frage stellt sich Nick Dunne als seine Frau Amy an ihrem fünften Hochzeitstag verschwindet. Ihr Wohnzimmer weist Spuren eines Kampfes auf, doch sie bleibt spurlos verschwunden. Schnell verwandelt sich Nick vom sorgenden Ehemann in den Hauptverdächtigen der Polizei, nachdem immer wieder neue Indizien entdecken werden, die zeigen, wieviel Angst Amy vor ihrem Ehemann hatte. Könnte Nick seiner wunderbaren Amy etwas angetan haben?

[MEINE MEINUNG]
Das Buch ist mir schon einige Male über den Weg gelaufen, schon bevor die Verfilmung erschien. Doch diese hat umso mehr mein Interesse geweckt, sodass ich mir vor einiger Zeit das Hörbuch zugelegt habe. Es war einfach mal wieder Zeit für etwas Thriller! :D

Und ich wurde wirklich nicht enttäuscht. Es war echt psycho und ich war vollkommen gefesselt. Die Sprecher Christiane Paul und Matthias Koeberlin erzählen uns die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Amy und Nick. Beide konnten mich einfach fesseln und ich war wirklich direkt in der Geschichte drin – was definitiv auch an Gillian Flynns Schreibstil liegt. Kapitelweise folgen wir Nicks Alltag seit dem Tag als Amy verschwindet oder tauchen ein in Amys Gefühlswelt, indem wir ihre Tagebucheinträge lesen – angefangen von dem Tag als sie Nick kennenlernt.

Von Anfang an war so vieles offen und undurchschaubar, dass ich nie wusste woran ich bin. Ich hatte Vermutungen, doch ein Kapitel später waren diese verflogen, verformt, einfach ganz andere. Nie war ich mir sicher, was kommen würde und dann kam nach der Hälfte des Buches der ganz große Umschwung und einfach alles wurde auf den Kopf gestellt. Ich war gebannt und konnte einfach nur lauschen, was Nick dachte, was Amy fühlte und habe verzweifelt gehofft, dass es schneller geht. Ich hätte das Hörbuch am liebsten an einem Tag durchgehört, aber letztlich wurden es doch zwei Tage. ;P Bei der Länge des Hörbuchs aber immer noch ein Zeichen dafür, wie fesselnd es war.


Ich war echt beeindruckt davon, wie perfide, wie genial und wie durchdacht das ganze Buch war. Es blieb zum Ende keine einzige offene Frage zurück, alles hat sich geklärt und war in sich perfekt geschlossen. Und das ist echt eine Glanzleistung, wenn ich bedenke, wie viele offene Stränge es gab, was Gillian Flynn alles bedenken musste und wie viele Rätsel es zunächst gab. Hut ab, Frau Flynn!

Die Story war also gut. Wie sah es mit den Charakteren aus? Diese waren auch perfekt. Obwohl die Geschichte aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde und ich somit immer einen direkten Einblick in Nicks Gedanken hatte, war ich dennoch nie sicher, woran ich bei ihm bin. Das war einfach genial! Ich wusste nicht, ob ich ihn mag oder hasse, genauso sah es eigentlich auch bei Amy aus. Sie blieben beide undurchschaubar und gerade das mochte ich an den beiden.

Eigentlich... ja eigentlich spricht alles für ein perfektes Buch, aber das Ende... Ich bin nicht zufrieden mit dem Ende und kann daher partout keine 5 Herzen geben. Das Ende hat mich einfach so verstört zurückgelassen, dass ich wahrscheinlich noch ewig damit kämpfen muss. Buuuh!!!


[FAZIT]
Genialer Psychothriller mit verstörendem Ende. Das Hörbuch war definitiv ein Genuss und die Sprecher konnten mich stundenlang fesseln.

4 von 5 Herzen


Nine <3

3 Kommentare

  1. Oh, freut mich total, dass dir das Hörbuch so gut gefallen hat!
    Ich habe es auch geliebt *-* Es war so toll und diese Sprecher ... Gänsehaut!

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  2. Also den Film fand ich ja eher seltsam und ein bisschen langweilig. Vielleicht ist das Buch ja tatsächlich besser. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...