15. März 2015

Ich kam, sah und hatte lahme Füße

Gestern war es soweit und ich war das erste Mal in meinem Leben auf der Leipziger Buchmesse. Oft schon wollte ich hin, doch nie kam es dazu. Doch das sollte sich ändern. Und was soll ich sagen, es war ein Highlight und definitiv nicht das letzte Mal!!


Schon in aller Frühe sind Felix und ich mit dem Auto auf nach Leipzig und haben versucht bei Energy und guter Musik wach zu werden. Kurz vor Einlass waren wir dann da, nur um direkt festzustellen... Fachbesucher können ab 9 Uhr rein, normale Besucher erst ab 10 Uhr. Nicht... dein... Ernst. Hätte ich mich vorher besser informiert, dann hätten wir nicht noch eine Stunde vertrödeln müssen. Aber ehrlich gesagt kam uns dann ganz gut gelegen, um uns nochmal in aller Ruhe den Plan zu Gemüte zu ziehen, das noch leere Gelände zu erkunden und einen frischen O-Saft zu trinken... herrlich!


Als die Uhr dann 10 schlug, war es wirklich wie beim Startschuss eines Marathons und alle sind direkt losgeprescht. Es war ein Spaß! :D Da wir direkt zu 10 Uhr zum Bloggerfrühstück beim Skoobe-Stand eingeladen waren, ging es gleich dorthin.


Es war nett, den Tag mit einigen Bloggern zu beginnen und direkt mal ins Gespräch zu kommen. Auch die Skoobe-Mitarbeiter waren sehr nett und haben uns ihr neues Widget vorgestellt. Ich muss ja zugeben, dass ich vorher noch nichts groß von Skoobe mitbekommen habe. Es handelt sich dabei um eine eBook-Leih-Bibliothek, die einen monatlichen Festpreis kostet und nie mehr. Dafür kann man sich so oft man will von der großen Auswahl alles ausleihen, was man will. An sich klingt es sehr gut, doch für mich stellt es keine Option dar, da ich eBooks nicht gerne lese und noch dazu alle Bücher gerne besitzen will. :)


Allerdings war das Frühstück dann noch sehr erfolgreich für mich, denn ich konnte einige Autoren hautnah treffen, unter anderem Wolfgang Hohlbein und Tanja Kinkel, der ich dann gleich mal für ihr tolles Buch Die Söhne der Wölfin gedankt habe. :D


Danach ging es ab zu einigen Verlagen, deren Stände ich unbedingt erkunden wollte und bei denen ich gleich mal meine Visitenkarte gelassen habe. ;) Danach sind wir zur Lesung von Wolfgang Hohlbein und seinem Buch Die wilden Schwäne gegangen. Märchenfan wie ich bin wollte ich das Buch sowieso schon haben und daher fand ich es sehr interessant mal reinzuhören und mir das Buch im Anschluss direkt zu kaufen und signieren zu lassen. ;D Dabei war ich sehr froh, dass die Signierschlange bei Hohlbein schneller voran ging als die von Patrick Rothfuss daneben. xD Obwohl ich überlegt hatte, mich dort auch anzustellen. :S


Anschließend haben wir uns noch ein wenig auf der Messe rumgetrieben und auch mal den kunterbunten Bereich der Comic- und Manga-Convention erkundet. Es war der Hammer – völlig überfüllt und kaum ein Vorankommen, aber überall waren so viele tolle Kostüme. Oh, wie sehr wollte ich schon immer dorthin! :D Und ich ärgere mich gerade darüber, dass wir dort kein Bild gemacht haben, menno! Also müsst ihr einfach darauf vertrauen, wenn ich sage, dass es toll war. ;)

Ich habe dort dann auch direkt mal ein paar Zeichner entdeckt, denen ich schon einige Zeit folge und einiges gekauft. Hätten wir dort mehr Zeit gehabt, wäre es wohl noch mehr geworden. ;D Was ich mir ergattert habe, seht ihr am Dienstag in meinem Neuzugänge-Post, also müsst ihr euch noch gedulden.

Und dann ging es 14 Uhr endlich zum LovelyBooks-Treffen, auf das ich mich schon so gefreut habe. Zunächst war ich erstaunt, dass alles so förmlich war mit Stuhlreihen und Sprecherpult wie bei einem Vortrag, doch dann fand ich es wirklich super interessant. Das LB-Team hat einige super Persönlichkeiten eingeladen, die uns unsere Fragen zu Bloggeraktivitäten beantwortet und wie diese von Verlagen und Autoren empfunden werden. Auch eine bekannte Bloggerin war dabei, allerdings muss ich jetzt peinlicherweise gestehen, dass ich noch nie etwas von ihr gehört habe und auch ihren Namen nicht verstanden habe. Ups. xD

Von den Verlagen waren Egmont und Piper vertreten und gerade die Egmont-Mitarbeiterin war eine super aufgeschlossene Mitarbeiterin, die man nur gern haben konnte. :) Autorenseitig waren Wiebke Lorenz (die Hälfte von Anne Hertz) und Melanie Raabe anwesend, eine noch frische Autorin. Direkt im Anschluss an die Fragerunde fand dann auch noch eine Lesung von Bettina Belitz zu ihrem neuen Buch Mit uns der Wind statt, die mich so fasziniert hat, dass das Buch direkt auf meinen Wunschzettel gewandert ist.

Wäre das nicht schon alleine eine tolle Veranstaltung gewesen, gab es dann auch noch Cupcakes eine Goodie-Bag für jeden.


Was in meiner Goodie-Bag war? Das verrate ich euch Am Dienstag! ;) Ich sag nur so viel, dass ich echt baff war. Die lieben LovelyBooks-Mitarbeiter sind doch einfach irre! :D Schade war allerdings, dass ein totaler Run auf die Goodies stattfand und im Anschluss viele direkt abgezischt sind. Ich hätte es schön gefunden, wenn noch etwas mehr Austausch stattgefunden hätte. :(

Aber okay, ich habe mich dann noch privat mit einer netten LovelyBooks-Freundin getroffen und wir haben den Tag zusammen auf der Buchmesse ausklingen lassen. :)



Für mich war die Messe echt super, ich habe vieles mitgenommen und damit meine ich nicht nur Bücher und Leseproben. Nein, die Erfahrungen waren auch schon viel wert und ich bin froh, dass es endlich etwas geworden ist. Ich möchte definitiv nochmal hin und freue mich jetzt schon mal auf die nächste Leipziger Buchmesse – die in Frankfurt ist mir dann doch etwas zu weit entfernt. ;D


Nine <3

2 Kommentare

  1. Vielen Dank, nun möchte ich einen Cupcake (alternativ ginge auch n Muffin) :D

    Liebe Grüße

    Sarah vom Tintenblog

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Bericht eines tollen Tages! Ich fands toll, dass wir uns getroffen haben und noch zusammen über die Messe geschlendert und gequatscht haben! Und deine Visitenkarten sind echt toll geworden.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...