26. Februar 2015

[Rezension] The Lion, the Witch and the Wardrobe


Titel: The Lion, the Witch and the Wardrobe

Reihe: The Chronicles of Narnia

Autor: C. S. Lewis

Verlag: HarperCollins

Genre: Fantasy, Kinderbuch

Seiten: 206

Kaufen? Hier


[ERSTER SATZ]
"Once there where four children whose names were Peter, Susan, Edmund and Lucy."

[INHALT]
Als Lucy in einem alten Kleiderschrank plötzlich das verschneite Land Narnia mit seinen fantastischen Einwohnern entdeckt, ist sie fasziniert. Doch als auch ihr Bruder Edmund in den Schrank und sein verzaubertes Land eintaucht, lernen wir, dass nicht alles so schön ist. Edmund begegnet der Königin von Narnia und wird von ihr um den Finger gewickelt. Er soll seine Geschwister Lucy, Peter und Susan zu ihr bringen, nur dann wird er an ihrer Seite ein König. So führt er seinen Bruder und seine Schwestern erneut in den Kleiderschrank, nur um festzustellen, dass die Königin nicht so nett ist, wie sie vorgibt. Und während er um sein Leben fürchtet, lernen seine Geschwister getrennt von ihm Narnia, seine Bewohner und seinen wahren König kennen.

[MEINE MEINUNG]
Schon die Filme waren für mich direkt ein Highlight. Ich liebe das magische Land Narnia und auch die vier Perevin-Geschwister, daher war es für mich fast klar, dass ich irgendwann einmal die Bücher lese. Tatsächlich habe ich auch schon vor fast drei Jahren The Magician's Nephew gelesen, da meine Schwester die kompletten Bände in einem englischen Schuber hatte. Und dann zog sie einfach so weg nach Bayern und ich saß ohne die Bücher da. Frechheit! :D Also habe ich mir vorletztes Jahr auch die Bücher gekauft – ebenfalls auf Englisch – doch da der erste Band schon einige Zeit zurücklag, hatte ich irgendwie keine Lust mehr. Bis mir der zweite Band der Reihe diesen Monat in meiner Ich-entscheide-Challenge ausgesucht wurde.

Was bin ich froh! Denn es hat mir richtig Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Der Schreibstil von C. S. Lewis ist super, sein Englisch leicht zu verstehen und ich finde seine Erzählweise sehr witzig. So sind wir zwar mitten im Geschehen bei den Geschwistern, aber dann schreibt er mal wieder Sachen wie "This lasted longer than I could describe even if I wrote pages and pages about it". :D

Die Geschichte kannte ich schon vom Film, daher war kein allzu großer Spannungsbogen vorhanden. Dennoch, und obwohl einige spannende Szenen aus dem Film fehlten, war mir nie langweilig. Nein, ich habe das Buch trotzdessen gerne gelesen. Es ist halt einfach ein Kinderbuch und daher kann man nicht so viel Action wie in einem Buch á la George R. R. Martin erwarten, da das einfach eine ganz andere Zielgruppe ist.

Ich war eher etwas traurig, dass das Buch so schnell vorbei war. Ich hätte gerne noch mehr über Lucy gelesen, da sie mein liebster Charakter ist. Sie ist so unschuldig und warmherzig. Edmund mochte ich wie im Film nicht, konnte ihn hier aber besser verstehen. Und Peter und Susan waren mir leider zu wenig präsent. Das war schade, aber in Anbetracht dessen, dass sie in späteren Teilen nicht mehr auftauchen, da sie zu alt werden, kann ich es verstehen.

Im März muss ich noch einige Bücher für Challenges lesen, aber ich denke, ab April werde ich die Reihe weiterlesen. Da es wohl keine weiteren Filme geben wird, muss ich halt über die Bücher herausfinden, wie die Geschichte rund um Narnia endet. ;)


[FAZIT]
Ein wirklich schönes Fantasy-Kinderbuch, das auch Erwachsene begeistern kann. C. S. Lewis schafft es mit seinem Erzählstil eine wunderschöne und lebendige Welt vor meinen Augen entstehen zu lassen, in der ich gerne noch länger versunken wäre.

4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) The Magician's Nephew
(2) The Lion, The Witch and the Wardrobe
(3) The Horse and His Boy
(4) Prince Caspian
(5) The Voyage of the Dawn Treader
(6) The Silver Chair
(7) The Last Battle


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...