13. Januar 2015

[Rezension] Zwanzig Männer sind genug



Titel: Zwanzig Männer sind genug

Autor: Karyn Bosnak

Verlag: Knaur

Genre: Liebesroman

Seiten: 407

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Ich fühle mich wie in einem dieser Zwölf-Schritte-Programme der Anonymen Alkoholiker."

[INHALT]
Die Durchschnittsfrau hat im Laufe ihres Lebens gerade mal 10,5 Männer. Uuups - erschrocken stellt Delilah Darling fest, dass sie mit ihren 19 Männern in 29 Jahren wohl einen einsamen Rekord aufstellt. Nummer 20 soll und muss jetzt einfach ihr Traumprinz sein. Doch nach einer durchzechten Nacht findet sich Delilah in den Armen ihres grauenhaften Chefs wieder. Jetzt bleibt nur eine Lösung, will sie die magische Zahl 20 nicht überschreiten - einer ihrer Verflossenen muss Mr. Right gewesen sein. Sie beschließt, einen nach dem anderen aufzuspüren. (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Dass es dieses Buch gibt, habe ich nur durch den Film Der perfekte Ex erfahren, denn im Abspann konnte ich erfahren, dass es auf einem Buch basiert. Wie ich das liebe. ;) Also habe ich es mir geholt und es dann auch endlich mal gelesen.

Allerdings musste ich dann feststellen, dass es echt ein Wunder ist, dass dieses Buch überhaupt verfilmt wurde. Ich finde es echt enttäuschend. Für den Film haben sie wirklich so viel geändert und wow, ich bin einfach froh darüber! Das gab es sonst nie. Ich hasse es immer, wenn bei Buchverfilmungen Änderungen vorkommen, doch hier haben die Filmemacher die Story damit echt gerettet.

Einige Parallelen gab es, wie den Puppenspieler. Doch der war keinesfalls wie im Film ihr erster Sex und eigentlich verliebt in ihre Schwester. Auch gab es keinen schwulen Politiker, der Präsident werden möchte. Eigentlich war doch ziemlich viel anders.

Teilweise habe ich richtig die Lust am Lesen verloren, weil ich etwas enttäuscht war. Wenn man das Buch unabhängig vom Film betrachtet, dann ist es gut. Vielleicht nicht mega spannend, aber schon gut. Kennt man den Film allerdings schon, dann sollte man sich das Buch echt klemmen. Ich bin echt froh, wie der Film geworden ist. Den mag ich im Vergleich zum Buch nämlich wirklich sehr!

[FAZIT]
Leider kannte ich den Film schon, daher ist das Buch nur Mittelmaß für mich. Sonst ist es aber eigentlich ein netter Liebesroman.

3 von 5 Herzen

[BUCHVERFILMUNG]
"Der perfekte Ex" mit Anna Faris (2011)

 
Nine <3 

2 Kommentare

  1. Ich habe das Buch auch erst gelesen, nachdem ich den Film gesehen habe und bin total deiner Meinung.
    Aber ich denke, wenn man den Film noch nicht kennt, könnte das Buch eine gute Unterhaltung sein :)

    AntwortenLöschen
  2. Also von der Geschichte her hört sich das eigentlich ganz witzig an. Aber jetzt weiß ich nicht so genau ob ich das Buch lesen möchte :D Den Film kenne ich zwar auch nicht aber trotzdem :D Danke für die tolle und ehrliche Review :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...