6. Januar 2015

[Rezension] Fern wie Sommerwind



Titel: Fern wie Sommerwind

Autor: Patrycja Spychalski

Verlag: cbt

Genre: Jugendroman

Seiten: 256

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Ich schreibe Briefe an meine Zukunft."

[INHALT]
Nora lebt das Leben lieber in ihren Gedanken als in Wirklichkeit, denn sie fürchtet sich vor der Zukunft. Und jetzt ist der Sommer der Entscheidungen angebrochen, der letzte Sommer, bevor ihr Leben so richtig beginnt. Diesen verbringt sie am Meer und jobbt als Drachenverkäuferin. Neben ihr gibt es auch noch das Kaffeemädchen, die Eisverkäufer, die fiesen Würstchenjungs und den Popcornjungen – Martin. Als sie immer öfter von Martin fantasiert, wird ihr klar, dass sie lieber im echten Leben sein möchte und wagt einen ersten Schritt.

[MEINE MEINUNG] 
Ich weiß gar nicht mehr, wie oder wann ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin, aber es könnte durchaus das Cover gewesen sein. Ich finde es echt so schön und es vermittelt mir so ein Gefühl von Erholung, Frieden und vor allem Heimat. Schön finde ich auch den fliegenden Drachen oben, da Nora ja Drachenverkäuferin ist. :)

Die Geschichte fand ich dann auch sehr schön und verträumt, sie vermittelte mir dieselben Gefühle wie das Cover. Dabei ist alles sehr seicht und leicht und man schwebt eigentlich nur so durch das Buch. Das mag ich eigentlich auch mal gerne und daher fand ich es toll. Allzu viel Action gab es dann auch nicht, aber das war mir vorher schon klar. Es ist kein spannungsreiches Buch, sondern eines über den Weg des Erwachsenwerdens und der ersten Liebe.

Dennoch gab es dann schon einige Momente, in denen mein Herz wegen der Handlung zu kämpfen hatte. Und meine Tränen sind auch geflossen. Also stimmte alles.

Auch Nora und ihre Verkäufer-Freunde waren tolle Charaktere, genauso wie die nette Dame, bei der Nora leben durfte. Ich habe jeden gemocht, außer natürlich die fiesen Würtschentypen. ;) Allerdings fand ich Noras Tagträumereien schon sehr spooky und eigentlich auch etwas nervig. Sie haben mich von der eigentlichen Story abgelenkt.

Abschließend war es aber dennoch ein sehr schönes, leichtes Buch, das einem mal nicht so schwer auf dem Magen liegt! :D

[FAZIT]
Ein süßes Buch über das Erwachsenwerden mit einer unheimlich tollen Atmosphäre. Schön!

4 von 5 Herzen


Nine <3

2 Kommentare

  1. Der erste Satz gefällt mir schon mal super. Es hört sich echt interessant an. Vor allem nach schweren Büchern denen man hinterher trauert, braucht man auch mal ein 'einfaches' Buch. Ich glaub das wäre so eins für mich :) Danke für die Rezension.
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich sehr! :D Ich bin schon auf deine Meinung gespannt.

      Nine <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...