27. Dezember 2014

[Rezension] Frostblüte



Titel: Frostblüte

Autor: Zoë Marriott

Verlag: Carlsen

Genre: Fantasy, Jugendbuch

Seiten: 464

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Als der Wolf das erste Mal von mir Besitz ergriff, war ich acht."

[INHALT]
Frost lässt niemanden an sich heran, denn seit ihrer Geburt ist sie verflucht. In ihr schlummert ein Wolfsdämon, der sie beherrscht, wenn sie in Gefahr ist. Also zieht sie sich von Jedem zurück und lebt in Einsamkeit. Doch dann begegnet sie zwei Männern der Berggarde und kommt in Bedrängnis. Sie weiß, sie sollte ihnen fernbleiben, doch Luca, der Anführer der Garde, zieht sie geradezu magisch an. Genauso wie Arian, der beste Freund von Luca, sie abstößt. Kann sie hier ihren Frieden finden oder bringt sie allen das Verderben?

[MEINE MEINUNG] 
Ich sollte zugeben, dass ich das Buch gar nicht auf meinem Wunschzettel hatte! :D Doch dann hat es sich bei einem Tausch ergeben und ich dachte mir, dass das Buch doch ganz interessant wirkt.

Und so war es dann auch erst. Ich fand Frost und ihre Angst vor dem Dämon so spannend! Ich habe es geliebt, wenn zu Anfang eines Kapitels Szenen aus ihrer Vergangenheit gezeigt wurden und man mehr über die Ausbrüche des Dämons erfahren konnte. Wow, ich fand diese Idee einfach hammer!

Doch dann kam leider der Punkt, ab dem alles ziemlich abgenommen hat. Luca hat Frost gezeigt, wie sie ihre Wut bändigen kann, doch diese Szenen wirkten so bizarr und albern. Mhhh, das ist schonmal ein Punkt. Dann aber generell noch Luca. Es gibt einen Zeitpunkt im Buch (ich werde ihn nicht verraten), aber ab da mochte ich ihn überhaupt nicht mehr und er hat einfach alles ein wenig versaut. Dagegen war Arian dann ein richtiger Lichtblick.

Bizarr fand ich irgendwie auch, dass außer Frost scheinbar alle Frauen lesbisch sind. Ich hab nichts dagegen, wenn mal eine lesbische Neigung in einem Buch zu erkennen ist, aber es ist schon auffällig, wenn das plötzlich so viele betrifft.

Ebenso merkwürdig... Wie Frost schließlich ihren Dämon bezwungen hat. Mhhh... das war echt komisch und hätte aufregender sein können.

Abschließend ist es zwar ein gutes Fantasy-Buch, aber nach dem tollen Start war das Ende schon recht enttäuschend. Schade. :(

[FAZIT]
Ein schönes Fantasy-Buch mit interessanter Story. Leider konnte das Ende nicht sehr gut mithalten.

3 von 5 Herzen


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...