23. Dezember 2014

[Rezension] Das wirst du bereuen



Titel: Das wirst du bereuen

Autor: Amanda Maciel

Verlag: Boje

Genre: Jugendroman

Seiten: 304

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"»Hatten Sie eine körperliche Konfrontation mit Miss Putnam?«"

[INHALT]
Alles lief super in Saras Leben. Sie hat ihre beste Freundin Brielle, die das beliebteste Mädchen der Schule ist und dafür sorgt, dass auch Sara im Mittelpunkt steht... und dafür, dass Sara einen der besten Freunde überhaupt bekommt. Sie liebt Dylan und würde alles für ihn tun, doch dann kommt Emma Putnam an die Schule und macht sich an jeden Kerl ran, auch an Dylan. Sara kann es einfach nicht ertragen. Was will diese Schlampe von ihrem Freund? Sara und Brielle steigern sich immer mehr in ihren Hass auf Emma rein und verpassen ihr einen Denkzettel auf Facebook. Doch als Emma plötzlich tot ist, müssen sie sich vor Gericht verantworten...

[MEINE MEINUNG] 
Ich bin mit geteilter Meinung an das Buch herangegangen. Zum einen mag ich Mobbing überhaupt nicht und zum anderen... das Opfer soll Schuld sein? Doch einige haben diesem Buch wirklich gute Bewertungen gegeben und ich fand es interessant, die Geschichte mal aus dem Blick einer Täterin zu betrachten und überhaupt zu sehen, wie es dazu kommen kann.

Und letztlich war das Buch wirklich sehr spannend. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen, wie es mit Sara und Emma weitergeht. Auch wenn ich Sara immer mal wieder für ihre Denkweise gehasst habe, irgendwann habe ich sie etwas besser verstanden. Sie wurde reingedrängt, Gruppenzwang und das Bedürfnis, bei ihrer Freundin Anerkennung zu erhalten. Natürlich rechtfertigt das noch lange nicht, was sie getan hat, doch ich habe sie dennoch etwas bemitleidet.

Solange Sara keine hassvollen Sprüche gebracht hat, in denen herauskam, dass sie einfach keine Schuld bei sich sieht, dann war sie eigentlich schon ein nettes Mädchen. Ich wollte, dass sie sich bessert und ihr Leben wieder auf die Reihe bekommt. Da fand ich Carmichael ideal für. Sie lernt langsam, nicht mehr zu hochnäsig zu sein und dass auch "Loser" nett sind.

Brielle konnte ich dagegen nie leiden. Sie war durchweg hochnäsig, etwas Besseres und hat selbst Sara leiden lassen. Wenn Sara nicht so sehr auf ihre Gunst bedacht gewesen wäre, wäre es wahrscheinlich nie so weit gekommen. Doch auch Dylan hatte Schuld und auch ihn mochte ich nicht wirklich. Wäre er ehrlich zu Sara gewesen...

Ich fand es schade, dass man kaum etwas über Emma erfahren hat, außer wenn die anderen auf ihr herumgehackt haben. Sie hatte schon vorher Probleme, doch welche? Ich hätte gerne mehr von ihr gelesen, um sie zu verstehen.

Alles in allem war es aber wirklich ein tolles Buch. Es war spannend und packend. Und auch wenn man denken könnte, dass es Mobbing-Opfer so hinstellt, als wären sie selbst Schuld an ihrer Lage... so ist es nicht! Sara ist sicher Schuld. Das ist vollkommen klar. Doch man sieht hier ihren Weg von einem zickigen Mädchen, dass keine Schuld bei sich sieht, zu einer jungen Frau, die ihr Leben ändern will. Ich habe fast geweint bei den letzten Seiten und verzeihe Sara.

[FAZIT]
Ich kann verstehen, wenn man dieses Buch nicht lesen will, weil es um Mobbing geht. Doch ich kann es dennoch ans Herz legen, da es zeigt, wie leicht eines zum anderen kommt und dass alles manchmal ganz anders scheint.

5 von 5 Herzen


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...