5. Dezember 2014

[Rezension] Bezwungen


Titel: Zersplittert

Reihe: Slated

Autor: Teri Terry

Verlag: Coppenrath

Genre: Dystopie, Jugendbuch

Seiten: 376

Lesen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Von außen macht es nicht viel her."

[INHALT]
Kyla ist tot. Das denken zumindest die Regierung der Lorder und auch die Terroristengruppe RT. Doch Kyla hat überlebt und nutzt diese Gelegenheit, um mit Hilfe von Aiden und seiner Organisation MIA ein neues Leben zu beginnen. Endlich hat sie ihre leibliche Mutter gefunden und versucht bei ihr ein normales Leben zu führen. Aber dann sieht Kyla Etwas, das alles ändert, Etwas, dass ihren Kampfgeist entfacht, Etwas, dass niemals geschehen dürfte – und sie beginnt für eine Zukunft in Freiheit zu kämpfen.

[MEINE MEINUNG] 
Im Juli habe ich Gelöscht gelesen und fand es echt sooo toll. Als Blogg dein Buch dann den dritten Band der Reihe angeboten hat, habe ich mich beworben, doch eigentlich habe ich nicht damit gerechnet, es bei den vielen Bewerbern zu erhalten. Umso glücklicher war ich, es dann doch zu erhalten. Ich hab gejubelt und bin jauchzend auf und ab gehüpft. :D

Und dann war das Buch auch wirklich so gut, wie die Bände davor. Ich wurde wieder in die Geschichte rund um Kyla geworfen und Teri Terry hat super einen Übergang von Zersplittert zu Bezwungen geschaffen. Sie erklärt nebenbei immer nochmal das Wichtigste aus den Bänden davor ohne dass es wie eine Zusammenfassung wirkt. Alles wird super in die Erzählung integriert.

Die Geschichte knöpft nahtlos an und Kyla befindet sich mittlerweile auf dem Weg in ein neues Leben bei ihrer leiblichen Mutter. Alles beginnt wieder sehr spannend... doch dann flaut es leider etwas ab, denn zwischendurch geschieht kaum etwas. Kyla bewirbt sich auf eine Ausbildung und wir sehen ihr dabei zu, wie sie Tag für Tag in einer Schule ein Praktikum absolviert. Klar, es gab da sicher ein paar winzige Schlüsselszenen, doch alles in allem fand ich das ganze schon etwas langweilig.

Die neuen Charaktere konnten leider auch nicht so viel retten. Zum einen wären da natürlich Kylas Mutter Stella, die mir persönlich leider nie wirklich zusagen konnte, und deren Mutter Astrid, die dann wirklich nur einfach gruselig war. Madison und Finley waren ganz süß und Finley ist auch wirklich eine super Hilfe gewesen, doch die Beiden waren dann doch nicht meine neuen Lieblinge. Denn der tollste neue Charakter war Len, der Felsprüfer. Ich kann nicht so recht beschreiben warum, aber ich mochte ihn total. Vielleicht, weil er so ein altes Urgestein war und man sich auf ihn verlassen konnte, wie ein Fels in der Brandung. :D Dennoch konnten diese ganzen Charaktere nicht wirklich über die anfängliche schnarchige Atmosphäre hinweghelfen.

Doch dann ging es plötzlich doch wieder los mit der Spannung. Ab einem bestimmten Punkt (und ich werdet diesen Punkt erkennen!) hechtet Kyla von einer hochspannenden Szene zur anderen und die Seiten sind unter meinen Fingern nur so davongeflogen. Ich kam kaum zum Luftholen, da war das Buch dann auch schon zu Ende. Hammer, sage ich nur! Das Ende war wirklich toll und ich habe die Slated-Reihe mit einem guten Gefühl abgeschlossen. 

[FAZIT]
Schöner Abschluss einer dystopischen Buchreihe. Allerdings war der Anfang des Buches etwas schleppend und daher ein Herz Abzug. Nichtsdestotrotz würde ich auf der Stelle weitere Bücher von Teri Terry lesen!

4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Gelöscht
(2) Zersplittert
(3) Bezwungen


Vielen Dank an und für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! :)


Nine <3

2 Kommentare

  1. Das hört sich wirklich nicht schlecht an :) Glaube das notier ich mal auf meinem Wunschzettel *rießenBlockraushol*
    lg Nadine von http://misshappyreading.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Liebes,

    ich habe dich getaggt und ich würde mich total freuen, wenn du mitmachen würdest :)

    http://lovinbooks4ever.blogspot.de/2014/12/tag-sisterhood-of-world-bloggers-award.html

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...