30. Dezember 2014

[Rezension] Anders – Die tote Stadt


Titel: Die tote Stadt

Reihe: Anders

Autor: Wolfgang & Heike Hohlbein

Verlag: Ueberreuter

Genre: Fantasy, Jugendbuch

Seiten: 432

Kaufen? Hier
 


[ERSTER SATZ]
"Anders war – abgesehen davon, dass er jeden Scherz, jedes Wortspiel und jeden noch so schlechten Kalauer, den man sich mit seinem Namen erlauben konnte, schon mindestens hundertmal gehört hatte und mittlerweile nichts mehr davon auch nur im Entferntesten komisch fand – tatsächlich schon immer ein wenig anders gewesen als die meisten anderen; sowohl was seine Mitschüler anging als auch den ihm bekannten Rest der menschlichen Spezies außerhalb des Internats."

[INHALT]
Als ihre kleine Cessna in einem abgelegenen Tal notlanden muss, geraten Anders und Jannik in eine unheimliche Ruinenstadt ohne jede Spur von Leben. Statt einer Rettungsmannschaft tauchen Männer in schwarzen Schutzanzügen auf. Ohne Vorwarnung eröffnen sie das Feuer. Auf der Flucht vor ihnen läuft Anders direkt in die Arme der rätselhaften Katt. Sie bringt ihn zu den Tiermenschen auf der anderen Seite. Doch die sind gar nicht erfreut einen Menschen zu sehen. (Klappentext)

[MEINE MEINUNG]
Einst vor langer Zeit da habe ich mir bei Medimops eine Vielzahl literarischer Werke bestellt. Da mir eine Freundin aus Abizeiten die Buchreihe Anders empfohlen hat, habe ich einfach mal den ersten Band der Reihe mitbestellt. Doch dann habe ich es lange Zeit im Regal vergessen. Letzten Monat wurde mir das Buch dann im Zuge meiner Ich-entscheide-Challenge ausgewählt. Oh je, was war das für ein Graus...

... denn letztendlich habe ich dieses Buch zu hassen gelernt und das fand ich wirklich schade. Ich habe mich wirklich richtig doll mit diesem Buch gequält und wollte es am liebsten aus dem Fenster werfen!

Fangen wir mal an. Am hohlbeinschen Schreibstil lag es nicht... denke ich. Ich habe bereits Bücher von ihnen gelesen und fand sie gut oder zumindest mittelmäßig und nicht grottig. Allerdings fand ich es sehr verwirrend, dass nirgends Anders' Alter verraten wurde. Dadurch dachte ich zunächst er wäre 12 Jahre alt, bis er plötzlich sexuelle Begierden hatte. :P

Die Story war zunächst auch nicht so schlecht. Diese Stadt hatte etwas dystopisches an sich und ich wollte wissen, wie es dazu kam. Allerdings war vieles dann auch wieder sehr merkwürdig, wie die Tiermenschen, diese komischen Kakerlaken-Spinnen, die Typen in den Schutzanzügen und die Schweinekopf-Elder.

Was mich dann allerdings am meisten in dem Buch gestört hat, war Anders. Wenn man den Hauptcharakter eines Buches nicht mag, dann ist das das Todesurteil für ein Buch. Und Anders konnte man wirklich nicht lieb haben, denn er war einfach nur ein kleiner nerviger Bengel. Im ersten Satz des Buches hieß es, dass Anders anders als alle anderen ist. Das stimmt gar nicht und gerade deswegen nervt mich dieser Satz. Anders ist einfach nur ein verängstiger Junge, der zu stolz ist zu zeigen, wenn es ihm schlecht geht (und es geht ihm dauerhaft schlecht!), was echt nervt. Ständig wehrt er Katt ab, die ihm helfen will, um dann doch im nächsten Moment abzuklappen. Seufz...

Katt war auch so ein Problem, denn sie ist sehr zickig. Zwar ist ihre Schwester Ratt auch kein Sonnenschein, doch sie hat mir mehr gefallen, da sie Anders immer mal wieder eine reingewürgt hat. Es war echt nicht einfach für mich.

Theoretisch wollte ich ja gerne wissen, wie es weitergeht und wie es zu dieser Stadt in den Bergen kam, aber ich könnte echt kein weiteres Buch über Anders lesen! Also habe ich mir notgedrungen die Kurzfassung auf Wikipedia angelesen und muss gestehen, dass ich es wirklich nicht bereue, dass ich diese Reihe abgebrochen habe. :P

[FAZIT]
Diese Fantasy-Reihe könnte interessant sein, wenn der Hauptcharakter nicht so unvorstellbar nervtötend wäre.

2 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Die tote Stadt
(2) Im dunklen Land
(3) Der Thron von Tiernan
(4) Der Gott der Elder


Nine <3

2 Kommentare

  1. Der letze Satz deines Fazits :D Zu genial. Ich hasse es auch wenn mich Charaktere nerven, aber dann auch noch der Hauptcharakter? Das ist richtig ätzend :/ Danke für deine ehrliche und auch witzige Review^^
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich amüsante Rezi! Du Arme, dass Du Dich mit Anders durch die Seiten quälen musstest! Ich hoffe, das Du im Januar mit der Auswahl Deiner Bücher mehr Glück hast! Ein Frohes Neues Jahr Dir! LG Nick ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...