14. Dezember 2014

[3. Advent] Ein paar neue Plätzchen-Rezepte


Frohen 3. Advent an euch alle! Wie war eure Woche? Ich habe jeden Abend in der Küche gestanden und gebacken. Endstand: 13 verschiedene Plätzchen-Sorten. Ich bin hammer stolz und auch genauso erledigt! xD

Tja, und heute möchte ich euch drei weitere Plätzchenrezepte vorstellen. Diesmal stammen zwei aus der Familie für Felix und das dritte ist eines unserer liebsten Plätzchen geworden.



Zubereitung
Butter, Eigelb, Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Lebkuchengewürz mit einem Mixer schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Kakaopulver dazusieben und die Haselnüsse drüber streuen. Alle Zutaten mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Anschließend den Teig mit bemehlte Händen zu walnussgroßen Kugeln formen und im Abstand von 2 bis 3 Zentimetern auf das mit Backpapier belegte Blech setzen. Erneut 10 Minuten kalt stellen.

Den Backofen auf 160 bis 180°C vorheizen und die Kugeln 12 Minuten backen und danach auskühlen lassen.

Die Vollmilchschokoladenglasur kleinhacken und in einem Töpfchen im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Kuppeln der Plätzchen in die Glasur tauchen und nach Belieben mit gehackten Pistazien bestreuen. Die Glasur dann 20 Minuten trocknen lassen.

Et voilà!



Zubereitung
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier mit dem Mixer schaumig schlagen. Mehl und Backpulver zum Teig dazusieben. Die Schokoladen fein hacken und mit dem Glühwein in den Teig rühren bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig auf das mit Backpapier belegte Backblech streichen und im Backofen bei 160 bis 180°C etwa 20 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

Für die Glasur den Puderzucker mit dem Glühwein glattrühren. Die Teigplatte gleichmäßig damit bestreichen und mit gehackten Mandeln bestreuen. Alles eine Stunde trocknen lassen und dann in 3 x 4 Zentimeter große Schnitten schneiden.

Et voilà!



Zubereitung
Zucker und Sahne in einem Topf aufkochen. Mandeln, Nüsse und kandierte Früchte dazugeben. Alles 2 Minuten köcheln lassen bis die Sahne dickflüssig ist. Den Topf dann 10 Minuten beiseite stellen bis die Masse etwas abkühlt.

Backoblaten auf dem Blech verteilen und die Masse dünn darauf streichen. Die Plätzchen dann bei 200°C etwa 8 bis 12 Minuten backen und dann ganz abkühlen lassen.

Messer mit etwas Öl bestreichen und die Gebäcke halbieren. Kuvertüre und Kokosfett hacken und über einem heißen Wasserbad unter rühren schmelzen.

Anschließend die Florentiner mit der Schnittkante in die Kuvertüre tauchen und auf einem Backpapier abkühlen lassen.

Et voilà!


So, lasst es euch schmecken! :D Wollt ihr vor Weihnachten noch weitere Plätzchen-Rezepte haben? Ich habe auch noch tolle Lebkuchen, die auch sehr fotogen geworden sind. ;)

Und denkt noch an mein Weihnachtsgewinnspiel! Morgen ist der letzte Tag. ;D


Nine <3

3 Kommentare

  1. Hmmm diese Gewürzkugeln, die mache ich glaube ich auch mal. Ich mag das mit dem Schokoladentunken! Eine schöne Weihnachtszeit Dir und Euch!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...