7. Dezember 2014

[2. Advent] Die liebsten Plätzchen!



Juchu, Leute, ich wünsche euch einen frohen 2. Advent! Kommt ihr auch langsam in Weihnachtsstimmung? Ich bin es schon! :D Mein erstes Weihnachtspaket für das Weihnachtswichteln hat sich bereits auf den Weg gemacht, alle Geschenke sind gekauft und warten nur noch auf's hübsch verpacken und dekorieren und auch Plätzchen habe ich diese Woche bereits zweimal gebacken. Und da diese herrlich-süßen Leckereien an Weihnachten niemals fehlen dürfen, wollte ich heute mal meine liebsten drei Familienrezepte präsentieren! *____*



Zubereitung
Eigelb, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Zitronenaroma und Backpulver dazugeben. Anschließend die Mandeln einkneten bis ein fester Teig entsteht.

Den Teig auf eine mit gemahlenen Mandeln bestreute Arbeitsfläche ca. einen halben Zentimeter dick ausrollen und herzförmige Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen im Backofen bei 150-180°C etwa 10 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen der Plätzchen wird der Zitronenguß angerührt. Dafür den Puderzucker fein sieben und den Zitronensaft nach und nach einrühren bis eine zähflüssige Masse ensteht. Diese fein auf die Plätzchen streichen und den Guß fest werden lassen.

Et voilà!



Zubereitung
Mehl und Backpulver vermischen. In der Mitte eine Vertiefung machen und darin Zucker, Vanillezucker und Eigelb geben. Butter antauen, in kleine Würfel schneiden und mit den gemahlenen Mandeln zu den restlichen Zutaten geben. Alles zu einem Teig verkneten und diesen dann kurz kaltstellen.

Anschließend aus dem Teig daumendicke Rollen formen. Diese in Stücke schneiden und daraus dann die Kipferl formen. Die Plätchen im Backofen bei 150-175°C etwa 10 Minuten backen.

Nach dem Backen die Kipferl kurz etwas ruhen lassen und dann in einem Puder-Vanillezucker-Gemisch wälzen.

Et voilà!



Zubereitung
Makronen sind immer ein super Rezept, um alle getrennten Eiweiße aus anderen Rezepten aufzubrauchen. ;)

Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach Zucker und Bittermandelaroma dazugeben. Die gemahlenen Nüsse bzw. Mandeln oder Kokosraspeln dann vorsichtig unterheben.

Die Masse mit zwei Teelöffeln auf Backoblaten häufen und diese dann im Ofen bei 150-175°C etwa 15 bis 20 Minuten backen.

Wer mag, kann vor dem Backen auf die Makronen auch Haselnüsse oder Mandeln setzen.

Et voilà!


Ich hoffe, euch gefallen die Rezepte. In meiner Familie werden diese jedes Jahre gebacken und ich liebe die Klassiker einfach immer noch! Nächsten Sonntag könnt ihr auf meinem Blog neuere Plätzchenrezepte finden, die ihr vielleicht noch nicht kennt. ;)

Und denkt auch noch daran an meinem Gewinnspiel teilzunehmen! Ihr habt noch 8 Tage Zeit, um ein Weihnachtspäckchen von mir zu gewinnen. Sagt auch ruhig euren Freunden bescheid! :D


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...