9. November 2014

[Rezept] Kürbiscremesuppe


Ich muss mich an dieser Stelle mal als riesiger Kürbis-Fan outen. Sehnsüchtig habe ich schon darauf gewartet, dass die Saison wieder beginnt, damit ich fast täglich Kürbissuppe oder -lasagne essen kann. Dieses Rezept hier habe ich letztes Jahr von der Mama meiner geliebten Azubine erhalten und es ist wirklich toll! Habt ihr selbst noch Kürbisrezepte, die ihr mir empfehlen könnt?


Zubereitung
Hokkaido-Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden und die Kartoffeln ebenfalls schälen und würfeln. Zwiebeln klein hacken und in Butter 2 Minuten andünsten.

Kartoffel- und Kürbiswürfel dazugeben und unter gelegentlichem Rühren einige Zeit leicht andünsten. Mit Wasser und Gemüsebrühe auffüllen und etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Nach dem Kochen das Gemüse pürieren und mit Salz, Tabasco und Schmand abschmecken. Kürbiskerne in einer Pfanne anrösten, abkühlen lassen, zerkleinern und in die Suppe unterrühren.

Et voilà!


Nine <3

1 Kommentar

  1. Also ich bin in den letzten Jahren auch total auf den Kürbis gekommen. Besonders gut fand ich das Rezept für Kürbisreibekuchen http://bakingcookingfun.blogspot.de/2014/11/kurbispuffer.html von meiner Mama, weil sie momentan eine besondere Diät macht und das aber alles essen konnte. Außerdem back ich jedes Jahr diese Kürbislebkuchen http://bakingcookingfun.blogspot.de/2013/11/kurbiskuchlein.html weil es die perfekte Ausrede ist, schon mit weihnachtlichen Gewürzen zu hantieren. Und meine Lieblingskürbissuppe ist mit Möhren und Apfel, das Rezept ist auch von meiner Mama. http://bakingcookingfun.blogspot.de/2012/09/kurbissuppe-la-mama.html
    Kürbis kann es einfach nicht genug geben. :D Außerdem steh ich im Moment auch total auf Süßkartoffel, das ist geschmacklich ja irgendwie nicht zu weit auseinander. Hast du da schon Rezepte probiert?
    LG und mach dir einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...