29. November 2014

[Kurzrezensionen] SMS für dich & Zusammen ist man weniger allein



Titel: SMS für dich

Autor: Sofie Cramer

Verlag: Rowohlt Verlag

Genre: Frauenliteratur, Drama

Seiten: 238

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Guten Morgen, Lilime. Lust auf Croissants?"

[INHALT]
Clara ist am Boden zerstört. Nach einem Streit hat sich ihr Verlobter Ben das Leben genommen und sie gibt sich die Schuld dafür. Warum hat sie seinen Kummer nicht gesehen? Voller Verzweiflung und Sehnsucht nach Ben beginnt sie, ihm täglich eine SMS zu schreiben. Nur weiß sie nicht, dass Bens Nummer mittlerweile neu vergeben wurde. Am anderen Ende sitzt nämlich Sven, ein skeptischer und hoch sarkastischer Journalist, den Claras Nachrichten immer mehr berühren und seinen Glauben an die Liebe wieder wecken. Er beschließt, dass er diese geheimnisvolle Absenderin finden muss.

[MEINE MEINUNG] 
Nachdem ich anfang des Jahres schon "Ein letzter Brief von dir" gelesen habe, kam mir diese Geschichte recht bekannt vor. Zum Teil ähneln sich die Bücher im Hinblick darauf, dass man die Beweggründe des verstorbenen Freundes nicht recht nachvollziehen kann und die zurückgelassene Freundin in ihrer verzweifelten Trauer ertrinkt. "SMS für dich" hat mir trotz aller Ähnlichkeit dann aber doch nicht so recht gemundet, da der Schreibstil von Sofie Cramer nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat. Teilweise wirkte alles recht abgehakt und auch die männliche Hauptfigur und ich wurden keine Freunde.

3 von 5 Herzen




Titel: Zusammen ist man weniger allein

Autor: Anna Gavalda

Verlag: Fischer Verlag

Genre: Roman

Seiten: 653

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Paulette Lestafier war nicht so verrückt, wie die Leute behaupten."

[INHALT]
Als die magersüchtige Camille ihren stotternden Nachbarn Philibert kennenlernt und die beiden sich anfreunden, verändert sich ihr Leben Stück für Stück. Als sie krank wird, nimmt er sie bei sich auf, was sein Mitbewohner Franck, ein kochender Frauenheld gar nicht gut heißt. Er hat nur Frauen, sein Motorrad, die Arbeit und seine Großmutter Paulette im Kopf und so geraten die Beiden oft aneinander.
  
[MEINE MEINUNG] 
Dieser Roman hat sich gezogen wie Kaugummi. Ich konnte keine wirklich Story erkennen, denn eigentlich war es nur eine Auflistung und Alltagsmomenten. Die Charaktere blieben mir bis zum Ende unvertraut und recht blass. Warum so viele dieses Buch mögen, kann ich leider nicht nachvollziehen, dabei hatte ich mir selbst so viel davon versprochen.

2 von 5 Herzen


Nine <3

3 Kommentare

  1. Hallo Nine!
    Ich hab grad dank Lovelybooks zu dir gefunden und deine letzten Beiträge gelesen :). "SMS für dich" habe ich bei uns zuhause in der Buchhandlung auch liegen sehen und noch überlegt, ob ich es kaufen soll oder nicht.
    Kann es sein, dass nach Daniel Glattauers "Gut gegen Nordwind" jede Menge Nachahmer auf den Markt gekommen sind? Denn der Inhalt könnte fast eins zu eins von Glattauer stammen (bis auf ein paar Kleinigkeiten) ...
    Immerhin war dieser Tag aber nicht ganz umsonst, denn ich habe wenigstens zusammen mit meinem Freund bei Intersport eine neue Snowboardhose für ihn gekauft (Sonst würd er wohl diesen Winter weiter mit seinem alten abgewetzten Ding sporteln gehen^^).
    Beste Grüße
    Lissi

    AntwortenLöschen
  2. "Zusammen ist man weniger allein" sehr gerne. Allerdings bevorzuge ich hier tatsächlich die Filmvariante. Vielleicht gibst du dieser schönen Geschichte mal durch den Film oder das Hörbuch eine neue Chance? Denn sind es nicht die alltäglichen Momente, die unser Leben bereichern und ausfüllen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Film habe ich nach dem Buch auch bereits gesehen und fand ihn genauso schlecht. :/ Es ist einfach nichts für mich gewesen.

      Nine <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...