18. Oktober 2014

[Rezension] Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner



Titel: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Autor: Kerstin Gier

Verlag: Bastei Lübbe

Genre: Liebesroman

Seiten: 288

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Ich stelle mir gern vor, dass es das Schicksal war, das Kati und mich zusammengebracht hat."

[INHALT]
Kati ist eigentlich mit Felix glücklich, würde der Alltagstrott nicht alle Romantik im Keim ersticken und sowohl seine Familie als auch sein bester Freund immer auf ihr rumhacken. Als sie dann Matthias kennenlernt, spürt sie die Funken zwischen sich springen und weiß nicht so recht weiter. Soll sie Felix verlassen und zu Matthias gehen? Sie ist absolut durcheinander, was schließlich auch noch davon gesteigert wird, dass sie nach einem Unfall plötzlich wieder genau an dem Tag erwacht, an dem sie Felix kennengelernt hat – und diesmal trifft sie andere Entscheidungen für ihr Leben und vor allem ihre Liebe...

[MEINE MEINUNG] 
Bei diesem Buch musste ich nicht groß nachdenken, ich liebe einfach alle Bücher von Kerstin Gier und sobald sich die Möglichkeit ergibt, schnappe ich mal wieder bei einem fehlenden zu. ;) Besonders lustig fand ich aber den Fakt, dass Katis Liebster Felix heißt. Habe ich jemals erwähnt, dass mein Freund auch so heißt? :D

Mal wieder war der Schreibstil von Kerstin einfach genial und mega lustig. Ich weiß echt nicht, wie sie es schafft, in alle mögliche Situationen so viel Witz reinzupacken! Wo kommen nur immer ihre Ideen her?

Allerdings hat mir das ganze in der Zeit zurückspringen nicht ganz sooo zugesagt. Ich finde es gut gemacht, das ohne Frage. Aber ich mag Kerstins Liebesromane eigentlich gerade, weil sie realistisch sind. Abgedreht, aber immerhin noch möglich. Als ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, habe ich ehrlich gesagt gehofft, dass es ein Traum oder eine Koma-Erfahrung ist oder etwas in der Art. Aber sie ist wirklich in die Vergangenheit gereist. :/ Strange. Dennoch war es jetzt nicht so schlimm, dass ich deswegen das Buch nicht mehr mögen würde. Nein, es ist dennoch super... wenn auch keine 5 Herzen super. ;)

Nichtsdestotrotz hat Kerstin Gier aber mal wieder bewiesen, dass man bedenklos zu all ihren Büchern greifen kann. :)

[FAZIT]
Wieder mal ein super Roman von Kerstin Gier. Irre witzig, man fiebert mit der Protagonistin mit und ganz plötzlich ist das Buch schon durchgelesen.

4 von 5 Herzen


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...