3. September 2014

[Rezension] Evermore – Die Unsterblichen


Titel: Die Unsterblichen

Reihe: Evermore

Autor: Alyson Noël

Verlag: Page & Turner

Genre: Fantasy, Jugendbuch

Seiten: 384

Lesen? Hier



[ERSTER SATZ]
"»Wer ist das?«"

[INHALT]
Nachdem Ever bei einem schrecklichen Unfall ihre gesamte Familie verloren hat, fängt sie ein neues Leben bei ihrer Tante in einer Küstenstadt an. Naja, so gut es halt geht, wenn man plötzlich seine tote Schwester sieht, die Gedanken anderer Menschen hören kann und auch noch dieser unverschämt gutaussehende Typ namens Damen auftaucht, der sich scheinbar nicht entscheiden kann, ob er Ever mag oder nicht. Als es schließlich immer mehr mysteriöse Anzeichen in der Stadt gibt, weiß Ever schnell nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und kann sie Damen vertrauen?

[MEINE MEINUNG] 
Ich hab mir das Buch letztes Jahr gekauft, als ich es mal als Mängelexemplar entdeckt habe. Das Cover kam mir bekannt vor, der Klappentext wirkte nicht sehr uninteressant und schon war es mein. Warum ich es dennoch seit einem Jahr nicht angefasst habe… Ein Rätsel. Oder weibliche Intuition? Denn um ehrlich zu sein, es war gruselig. Nicht Horrorstory gruselig, sondern einfach nur schrecklich. Na gut, ich übertreibe etwas, denn von Zeit zu Zeit gab es auch gute Momente. Fangen wir mal mit den Pluspunkten an.

Zum einen wäre da das tragische Schicksal von Ever. Bei einem Autounfall sind ihre Eltern und ihre kleine Schwester umgekommen. Immer wenn sie an die Zeit zurückdachte, habe ich mit ihr gefühlt und war an einigen Stellen sogar den Tränen nahe. Auch ihre seitdem entstandenen Kräfte wie das Sehen ihrer kleinen Schwester und das Hören der Gedanken anderer Menschen fand ich toll. Dadurch sind einige wirklich tolle Szenen mit Witz entstanden. Doch das war es leider auch schon an positiven Anmerkungen. :/

Das größte Problem war… Es liest sich wie Stephenie Meyer's Biss-Reihe. Okay, vielleicht ist das wieder etwas übertrieben, aber ich musste bei Damen oft an Edward denken. Er ist genauso undurchschaubar, kann sich bei Ever nicht entscheiden und auch in vielen anderen Punkten, die ich jetzt noch nicht verraten mag, ist er Edward einfach sehr ähnlich.

Außerdem war die Story an vielen Punkten zu vorhersehbar, wenn sie nicht gerade vor Kitsch triefte. Auch diese On-Off-Sache mit Ever und Damen war schon recht bizarr. Mädel, vertrau ihm oder nicht, aber entscheid dich nicht jeden Morgen nach dem Aufwachen wieder um!

Ein weiterer Negativpunkt war für mich die beste Freundin Haven. Wenn das eine Freundin sein soll… Ständig am rumzicken, alles falsch in den Hals bekommen, total ich-bezogen und generell nur am nerven. Ihre Stimmungsschwankungen sind einfach nur lächerlich.

Tja, und einige weitere Punkte, die mich wirklich sehr aufregen, würde ich euch gerne mitteilen, aber damit würde ich arg spoilern. Wer ist neugierig? [Spoiler Anfang] Wie wir später im Buch erfahren, ist Damen ein Unsterblicher, der schon seit hunderten von Jahren lebt. Ever ist seine große Liebe, denn oh Überraschung, jedes Mal, wenn sie stirbt, wird sie wiedergeboren und erinnert sich nicht an ihre früheren Leben. Doch Damen sucht sie immer wieder, um ihr nahe zu sein. Dieser Punkt mit den früheren Leben von Ever könnte wirklich sehr spannend sein, doch leider wird dieser Punkt in dem Punkt als totale Nebensache behandelt. Wir erfahren nichts aus ihren früheren Leben. Es wirkt wie eine nichtige Kleinigkeit, dass sie immer wieder neugeboren wird. Und was ich mich außerdem frage: Sieht sie immer gleich aus oder woran erkennt Damen sie jedes Mal? Tja, das wird leider nicht aufgeklärt.

Ein weiterer Punkt: Zweimal kommt Ever bei einem Kampf fast ums Leben. Und zweimal schaut Damen nur zu und rettet sie einfach nicht. Seine Liebe zu ihr muss ja echt bombastisch sein, wenn er sie sterben lassen würde und das auch nicht gerade unbedingt auf die sanfte Art und Weise.[Spoiler Ende]

Ihr merkt, ich bin jetzt nicht unbedingt ein großer Fan von "Evermore" geworden. Die nächsten Bände muss ich wirklich nicht mehr lesen, du großer Gott. Und mein Buch… tja, mal schauen, ob es jemand gerne ertauschen mag. xD

[FAZIT]
Netter Fantasy-Ansatz, der gerne besser hätte ausgebaut werden können. Mich hat "Evermore" nicht vom Hocker gehauen und teilweise habe ich mich schon sehr aufgeregt. Wen es nicht stört, dass die Story kitschig, vorhersehbar und teilweise unsinnig ist, der kann es ja dennoch mal versuchen… auf eigene Gefahr! ;)

2 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Die Unsterblichen
(2) Der blaue Mond
(3) Das Schattenland
(4) Das dunkle Feuer
(5) Der Stern der Nacht
(6) Für immer und ewig


Nine <3

8 Kommentare

  1. Au weia. Da hat es aber wirklich rapide abgenommen....
    .... Genau wie bei mir, als ich es gelesen habe. Ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich hatte auch bedenken, ob mir die Geschichte gefallen könnte. Nachdem ich jetzt deine Meinung dazu gelesen habe, werde ich es wohl wirklich sein lassen...

    Liebe Grüße
    Caro von fiongerbluetentraeume
    http://fingerbluetentraeume.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, widme dich lieber anderen Büchern, die es mehr verdienen. ;)

      Nine <3

      Löschen
  3. Hallo Liebes :)
    Diese Reihe habe ich vor – äh keine Ahnung – 3/4 Jahren angefangen. Die ersten Bände gefielen mir auch gut. Aber irgendwann war es einfach nur noch das Gleiche. D und E wollen miteinander schlafen, aber das geht nicht, weil sie 1. unterbrochen werden, 2. sich nicht anfassen können 3. wegen anderem an den Haaren herbei gezogenem Scheiß.
    Ist gut! Wir haben die Massege verstanden! Kein Sex vor der Ehe …

    Deshalb habe ich mit der Reihe aufgehört ^^

    Ich glaube, irgendwo wird erwähnt, dass Ever immer anders aussieht. Nur ihre Augen bzw. ihr Blick ist immer gleich.
    Mal ist sie spanisch, dann Dänin und dann eine schwarze Sklavin (!) und D kauft sie, aber nicht ihre Familie .___.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie nett von ihm, sie freizukaufen, aber die Familie nicht. War er nicht so oberreich?

      Hach, da bin ich echt froh, mich schon nach dem ersten Band von der Reihe verabschiedet zu haben. :D

      Aber Carly, eine Frage noch: Wiiiieso, sag mir wiiiieso wolltest du mir das antun? Verrate mir, warum ich dieses Buch lesen sollte??? xDDD

      Nine <3

      Löschen
    2. Doch war er, aber er hat irgendwie total egoistisch gehandelt oder so. Keine Ahnung wegen was, jedenfalls ist die Familie von der dann in Flammen umgekommen oder so ähnlich. Dabei hatte sie einen Freund! :o

      Ähm. War ich das? ^.^
      Den ersten Band mochte ich eigentlich ganz gern :D

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
    3. Jaha, das war ein von dir für mich gewähltes SuB-Buch. xD Aber dafür war der Rest bisher grandios. ;)

      Nine <3

      Löschen
  4. Wie ich sehe, bin ich nicht die Einzige, die das Buch zum Weglaufen fand. :'D
    (Und es als Twilight-Abklatsch empfunden hat ö_ö )

    AKIHIRO

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...