23. September 2014

[Rezension] Die Herren von Winterfell


Titel: Die Herren von Winterfell

Reihe: Das Lied von Eis und Feuer

Autor: George R. R. Martin

Verlag: Blanvalet

Genre: Fantasy

Seiten: 576

Lesen? Hier



[ERSTER SATZ]
"»Wir sollten umkehren«, drängte Gared, als es im Wald um sie zu dunkeln begann."

[INHALT]
In einer mittelalterlichen Welt voller Intrigen wird Eddard Stark, der Herr von Winterfell von seinem besten Freund und König Robert Baratheon an dessen Hof gerufen. Er soll ihm als Berater und rechte Hand dienen, nachdem sein voriger Vertrauter auf mysteriöse Weise verstorben ist. Obwohl Eddard Zweifel plagen, kann er seinen Freund nicht abweisen und reist mit seinen beiden Töchtern Sansa, der Schönen, und Arya, der Wilden, in die Königsstadt und sieht sich umgeben von Meuchelei, gefährlichen Lügen und Skrupellosigkeit.

Derweil kämpfen seine Söhne an anderer Stelle mit eigenen Gefahren, denn während sich sein Bastardsohn Jon den Schwarzen Brüdern der Großen Mauer anschließt, muss sein Erbe Robb, der zukünftige Herrscher von Winterfell, für die Sicherheit seines Hauses sorgen und dabei feststellen, dass man auch dort Niemandem trauen kann. Über allem schwebt die drohende Kälte, die nach Jahren des Sommers von Norden heranzieht – denn Der Winter naht.

[MEINE MEINUNG] 
Leider muss ich zugeben, dass ich lange nichts von diesem Buch bzw. der gesamten Reihe Das Lied von Eis und Feuer wusste. Sie war mir gänzlich unbekannt, selbst dann noch, als Freunde und Kollegen von der Serie Game of Thrones geschwärmt haben. Trotz deren Begeisterung war ich nie daran interessiert. Jedenfalls bis zu diesem einen Abend, als wir bei einer Freundin eine Party feierten und ein Kumpel irgendwann von DEN Serien sprach, die man einmal in seinem Leben gesehen haben sollte. Natürlich fiel dabei die Rede auf Game of Thrones, aber wieder einmal hatte ich kein Interesse daran. Doch dann sagte er schließlich die magischen Worte und ich war sofort begeistert – "Die Serie basiert auf einer Buchreihe". Wie konnte ich da anders, als mir nur kurze Zeit später sowohl die erste Staffel der Serie als auch das erste Buch zu kaufen? ;)

Die Story hat mich definitiv schonmal nicht enttäuscht. Tatsächlich war es für mich zwar seitenweise etwas schleppend, doch das führe ich darauf zurück, dass ich zuvor die Serie gesehen habe. Ich wusste demnach, was geschehen würde und war nicht mehr ganz so gespannt. Dennoch war es auch nicht langweilig. Das auf keinen Fall. Es geschieht wirklich eine Menge und gerade das Hintergrundwissen, das man in der Serie nicht erhält, hat mich immer sehr interessiert.

Schön fand ich das mittelalterliche Zeitalter, die unbekannte Welt, die jahrelangen Sommer und mystischen jahrezehntelangen Winter, die Schattenwölfe der Stark-Kinder und die teils witzig-derben Sprüche von so manchem Charakter, allen voran Tyrion Lennister. Doch natürlich musste man erst einmal in diese umfangreiche Geschichte eintauchen und viele, viele Charaktere kennenlernen.

Da gäbe es die Familie Stark, die Herrscher des Nordens, Freunde des Königs und Hüter der Großen Mauer, Tyrion Lennister, einen missgestalteten Gnom, der zufälligerweise der reichsten Familie des Reiches angehört und Bruder der Königin ist, und Daenerys Targaryen, die Tochter des vorigen Königs, die in ein Land fernab von Westeros verbannt ist und dort um ihr Überleben und ihre Zukunft kämpft. Abwechselnd erfahren wir die Geschichte von allen Charakteren und tauchen in ihre Welt ein. Schnell findet man seine Lieblinge und dennoch sind auch unliebsame Charaktere von Zeit zu Zeit einfach gern zu haben. Das einzige, was mich hier allerdings etwas gestört hat, war die Sache mit Daenerys. Sie ist einer meiner Lieblingscharaktere geworden, doch dadurch, dass sie so weit von den anderen entfernt ist, erfährt man nur was von ihr, wenn es ein Kapitel zu ihr gibt. Dadurch dass alle anderen Charaktere dagegen oft beisammen sind oder zumindest gelegentlich miteinander interagieren, liest man von ihnen viel öfter etwas, auch wenn sie nicht gerade dran sind. Das fand ich gemein. :(

Doch da das mein einziger Minuspunkt war und ich die anderen Charaktere ja auch mag... muss ich sagen, dass ich dieses Buch wirklich liebe und sowohl die folgenden Bücher als auch die Serie weiterschauen werde. Mit dem zweiten Band bin ich gerade auch schon fast durch und mannomann, es wird spannend. ;)

[FAZIT]
Eine absolut geniale High-Fantasy-Reihe. Zwar strotzt sie vor einer Masse an Charakteren, aber da sieht man schnell durch. Definitiv ein Muss für Fantasy-Fans und wer Game of Thrones schaut, sollte die Bücher generell lesen!

5 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1)  Die Herren von Winterfell
(2)  Das Erbe von Winterfell
(3)  Der Thron der Sieben Königreiche
(4)  Die Saat des goldenen Löwen
(5)  Sturm der Schwerter
(6)  Die Königin der Drachen
(7)  Zeit der Krähen
(8)  Die dunkle Königin
(9)  Der Sohn des Greifen
(10) Ein Tanz mit Drachen


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...