1. August 2014

[Rezension] Hollowland


Titel: Hollowland

Reihe: The Hollows

Autor: Amanda Hocking

Verlag: Createspace

Genre: Dystopie, Jugendbuch

Seiten: 306

Lesen? Hier


[ERSTER SATZ]
"This is the way the world ends – not with a bang or a whimper, but with zombies breaking down the back door."

[INHALT]
In einer Zeit, in der Zombies die letzten überlebenden Menschen verspeisen wollen, kämpft sich die 19-Jährige Remy durch das zerstörte Amerika, um ihren Bruder zu finden – an ihrer Seite ein kleines Mädchen, einen Medizinstudenten, einen ehemaligen Rockstar und einen Löwen. Verzweifelte Situationen kann sie nur mit dem Gedanken an ihren kleinen Bruder meistern, doch irgendwann ist auch sie an einem Punkt angekommen, an dem sie nicht mehr weiter kann.

[MEINE MEINUNG] 
Auf dieses Buch bin ich mal auf einem anderen Buch-Blog aufmerksam geworden, habe es aber zunächst verworfen, da es nur als eBook lesbar ist. Da ich keinen eReader besitze und generell mehr auf Bücher aus Papier stehe, wollte ich es nicht so dringend lesen. Dachte ich zumindest, denn immer mal wieder habe ich daran gedacht. Als ich dann von der Amazon Kindle App hörte, habe ich mir das eBook bei Amazon besorgt (derzeit ist es umsonst) und es auf meinem iPad gelesen.

Das Cover mag vielleicht nicht allzu professionell aussehen, doch ich finde es dennoch ansprechend und ich mag diese düsteren Farben mit dem Orangestich. Auch Remy finde ich darauf gut dargestellt. Sie sieht stark, verwegen, aber dennoch auch sehr schön aus.

Von Amanda Hockings Schreibstil war ich begeistert. Ich lese nicht oft englischsprachige Bücher, von daher war ich zu Anfang etwas ängstlich, ob ich jedes xte Wort im Wörterbuch nachschlagen musste. Tatsächlich habe ich aber alles verstanden! Und wenn es an einem Wort haperte, dann habe ich es zumindest im Kontext verstehen können. Es war so schön simpel zu lesen und dennoch hat es mir nie an Spannung gemangelt. Es gab einige actiongeladene Szenen á la Resident Evil, die super wegzulesen waren, bei denen es nie stockte und die definitiv nicht langweilig waren.

Auch die Story hat mich einfach fesseln können. Ich mag Zombie-Apokalypsen ja generell, aber auch hier hat einfach alles gestimmt. Remy wirkt schon sehr erwachsen durch ihr Alter, teilweise erzählt sie gedanklich auch von ihrer Zeit vor den Zombies. Sie versucht einfach alles, um ihren kleinen Bruder Max zu finden und ihn zu beschützen, auch wenn sie alleine durch die Wüste laufen müsste. Sie ist eine starke Persönlichkeit und hat keine Angst davor, gegen Zombies zu kämpfen, um weiterzuleben. Ihre Gefährtin Harlow fand ich auch sehr sympathisch, da sie mit ihrer naiven Art immer die Stimme der Hoffnung darstellte. Teilweise war sie mir dann aber etwas zu naiv und zickig, was denke ich aber auch okay ist, wenn man die Ausnahmesituation einer Zombie-Welt bedenkt. Mein Liebling war aber Blue, der so reif, gelassen und verlässlich war.

Alles in Allem, war dies wirklich eine tolle Geschichte und am Ende dachte ich nur "Waaaaaaah?! Ich will wissen, wie es weiter geht!!", also werde ich mir demnächst den 2. Band bei Amazon Kindle holen. :)


[FAZIT]
Eine tolle Zombie-Geschichte mit sympathischer Heldin, actionreichen Szenen, die mir den Atem stocken ließen, und einem spannungsgeladenen Ende.

4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Hollowland
(2) Hollowmen


Nine <3

2 Kommentare

  1. Das Buch hab ich...auf dem Kindle? Der ist mittlerweile schon so an ungelesenen ebooks überfüllt, da hab ich den Überblick verloren. Aber wenn das so ist, muss ich mich bald ans Lesen machen. Danke für die rezension! Ansonsten wäre das Buch noch länger verschollen ;)

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! :'D Sag danach mal, wie du es fandest. Ich bin echt gespannt. :)

      Nine <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...