18. Juli 2014

[Kurzrezensionen] Meridian & Hexendreimaldrei


Titel: Dunkle Umarmung

Reihe: Meridian

Autor: Amber Kizer

Verlag: PAN

Genre: Jugendfantasy

Seiten: 352

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Die Insekten waren die Ersten, die zu mir kamen; am Morgen, nachdem meine Eltern mich aus dem Krankenhaus nach Hause brachten, mussten sie tote Ameisen aus meinem Tragekörbchen entfernen."

[INHALT]
Schon immer kommen Tiere zu Meridian, um zu sterben. Als sie 16 Jahre alt wird und sich direkt vor ihr ein Unfall ereignet, stirbt dagegen das erste Mal ein Mensch in ihrer unmittelbaren Nähe und sie muss den Schmerz des Todes am eigenen Leib spüren und überlebt selbst nur knapp. Erst jetzt erfährt sie, wer sie wirklich ist. Sie ist eine Fenestra, die verstorbenen Seelen ein Fenster zum Himmel öffnet. Um mehr über ihre Gabe zu lernen, wird sie zu ihrer Tante Merry geschickt, die ebenfalls eine Fenestra ist. Bei ihr soll sie Schutz finden... doch die Gegenspieler der Fenestra sind nicht weit.

[MEINE MEINUNG] 
Ich muss ehrlich sagen, dass ich von diesem Buch etwas enttäuscht war. Die Idee der Story hatte so viel Potenzial, doch die plumpe Erzählweise von Amber Kizer und der viel zu unlogische Geschichtsverlauf haben mir das Buch echt vermiest. Die Fortsetzung zu lesen reizt mich daher kein bisschen.

2 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Dunkle Umarmung
(2) Flüsternde Seelen



Titel: Hexendreimaldrei

Reihe: Märchentrilogie

Autor: Claudia Toman

Verlag: Diana Verlag

Genre: Frauenliteratur, Fantasy

Seiten: 399

Kaufen? Hier


[ERSTER SATZ]
"Das darf doch nicht wahr sein."

[INHALT]
Als sich Olivia auf der Hochzeit ihres Traumprinzen verzweifelt auf der Toilette versteckt und plötzlich eine Fee vor ihrer Nase auftaucht, ist sie der festen Überzeugung, dass sie halluziniert. Umso schlimmer, als die Fee dann tatsächlich ihren wahnwitzigen Wunsch erfüllt... und ihren Traumprinzen in einen Frosch verwandelt. Wie soll sie das den Hochzeitsgästen erklären? Und vor allem dem Bräutigam! Panisch macht sie sich samt Frosch im Gepäck auf den Weg nach London, nachdem sie im World Wide Web die Anzeige eines Hexenzirkels gefunden hat. 

[MEINE MEINUNG] 
Die Story rund um Olivia und die fantastische Welt direkt neben unserer wurde in diesem Buch sehr gut und witzig dargestellt. Es war eine sehr eigene Idee und hat mich wirklich belustigt. Nur hat es dann doch etwas an Spannung gefehlt und stellenweise musste ich mich etwas zwingen, das Buch mal wieder in die Hand zu nehmen und weiterzulesen. Ob ich die Reihe fortsetze, steht demnach noch in den Sternen.

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Hexendreimaldrei
(2) Jagdzeit
(3) Goldprinz


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...