9. August 2013

[Rezension] Stolz und Vorurteil



Titel: Stolz und Vorurteil

Produktionsland: Frankreich, Großbritannien

Erscheinungsjahr: 2005

Genre: Drama, Buchverfilmung

Länge: 127 Minuten

Kaufen? Hier



[INHALT]
Das englische Hertfordshire des 19. Jahrhunderts. Elizabeth Bennet ist eine von fünf Töchtern in einer Zeit, da das Lebensziel von Frauen noch die Heirat mit einem angesehenen Mann war. Doch Elizabeth sieht nicht ein, warum sie sich vermählen sollte.

Als dann der wohlhabende Mr. Bingley samt seiner Schwester und seinem treuen Freund Mr. Darcy in eine Villa von Hertfordshire zieht, sieht Mrs. Bennet ihre Chance gekommen, einen Mann für ihre Töchter zu finden. Schnell ist Mr. Bingley tatsächlich an Jane interessiert, der ältesten Tochter der Bennets. Auch Elizabeth scheint dem einen oder anderen Mann aufgefallen zu sein und so lernt sie Mr. Darcy kennen. Doch beide sind stolz und ihre Vorurteile gefährden ihre aufkeimende Liebe schon bald.

[MEINE MEINUNG] 
Einer der besten Filme, die es gibt! Garantiert liegt das auch an der unheimlich guten Buchvorlage – nicht umsonst ist "Stolz und Vorurteil" eines der besten Bücher von Jane Austen. Doch auch die Schauspieler haben mich diesen Film einfach lieben lassen. Ich schwärme für Keira Knightley – auch wenn sie in den letzten Jahren doch leider ziemlich abgebaut hat. Dies war noch einer ihrer besseren Filme. Auch Matthew MacFadyen ist bestens gewählt für seine Rolle des Mr. Darcy. Witzig ist dabei seine Ähnlichkeit zu Colin Firth, der in einer bekannten britischen TV-Verfilmung von "Stolz und Vorurteil" ebenfalls schon mal den Mr. Darcy spielte (und diese Rolle auch bei "Bridget Jones" übernommen hat).

Die Zeit der Handlung ist kaum noch nachzuvollziehen. Frauen dürfen nicht arbeiten und sind nur für die Ehe geboren? Es ist einfach unvorstellbar. Und dennoch ist es einfach nur romantisch, wie Jane Austen dies dargestellt. Das ganze Schmachten und Träumen. Es ist in keinster Weise zu übertrieben, sondern einfach nur zum Seufzen schön.

Daher brauche ich wohl nicht zu erwähnen, dass dies einer der Filme ist, die ich mir immer wieder ansehen kann und der mindestens viermal im Jahr in meinem DVD-Player landet.

[FAZIT]
Ein kunstvolles und romantisches Meisterwerk mit Keira Knightley in einer ihrer besten Rollen.

5 von 5 Herzen

[BUCHVORLAGE]
"Stolz und Vorurteil" von Jane Austen (1813) 

 
Nine <3 

2 Kommentare

  1. Ich habe mal VERSUCHT das Buch zu lesen und nach 3 Seiten habe ich aufgegeben :D

    Den Film habe ich auch noch nicht gesehen...

    Muss ich jetzt wohl langsam mal machen. Es schwärmen ja alle sooo davon :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG, du bist eine "Stolz und Vorurteil"-Jungfrau?! O.O" WOW!

      Das solltest du wirklich schleunigst ändern! Der Film ist einer meiner Liebsten überhaupt und das Buch einfach wunderschön. Hach... Seufz.

      Nine <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...