8. August 2013

[Rezension] Eine für vier


Titel: Eine für vier

Reihe: Eine für vier

Autor: Ann Brashares

Verlag: cbt

Genre: Jugendroman

Seiten: 320

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Es war einmal eine Hose."

[INHALT]
Carmen, Bridget, Lena und Tibby sind Freundinnen fürs Leben. Nie waren sie getrennt, immer haben sie alles gemeinsam erlebt. Doch dieser Sommer sollte der erste ihres Lebens werden, den sie nicht zusammen verbringen würden. Bevor sie sich trennen mussten, entdeckten sie die Jeans, die zum Mittelpunkt eines neuen Lebensabschnitts werden sollte. So unterschiedlich die Mädchen auch waren, ihnen allen passte die Jeans auf fast magische Weise. So gründeten sie die Schwesternschaft der Jeans und schworen sich ewige Freundschaft. Damit begann die Geschichte der Jeans auf Reisen...

[MEINE MEINUNG] 
Ich hatte den Film bereits gesehen, ehe ich mit dem Buch begonnen habe. Somit hatte ich immer die Gesichter der Schauspieler vor Augen und habe Buch und Film teilweise miteinander verglichen. Es gibt zwar einige Unterschiede, aber die waren nicht so schlimm. Allerdings muss ich sagen, dass mir der Film doch besser gefällt. Die Mädchen wirken im Buch recht unreif. Mit 16 Jahren sind sie das sicher auch noch, allerdings waren deren Handlungen teilweise schon recht merkwürdig und kindisch, selbst für dieses Alter.

Meine Lieblingsperson war Lena. Auf ihre Geschichte habe ich mich immer am meisten gefreut, auch wenn sich diese von allen am stärksten vom Film unterscheidet.

Carmen mochte ich genauso wenig wie im Film, wobei sie ja scheinbar die Hauptperson ist, wenn man bedenkt, dass sie die Erzählerin ist. Dennoch ist sie mir einfach unsympathisch mit ihrem übertriebenen Temperament.

Alles in allem ist dies ein wirklich schönes Buch über Freundschaft und eine Phase, in der man sich langsam von seiner Jugend und Kindheit distanziert. Allmählich startet der Ernst des Lebens und man verliert seine Freunde aus den Augen. Dennoch lernt man hier, dass es trotz größter Distanz möglich ist, beste Freunde zu bleiben. Dem stimme ich auch voll und ganz zu. Meine beste Freundin und ich leben jetzt schon seit 4 Jahren über 200 Kilometer voneinander entfernt, aber unserer Freundschaft hat es nicht geschadet. Genau davon erzählt Ann Brashares in ihrem Buch auf eine wunderschöne Art und Weise, die einen einfach zum Lächeln bringt.

[FAZIT]
Das Buch lässt einen mitfühlen, lachen, weinen und träumen. Danach fühlt man sich herrlich frei und kann nicht aufhören glücklich zu sein.

4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Eine für vier
(2) Der zweite Sommer
(3) Aller guten Dinge sind drei
(4) Vier gewinnt
(5) Für immer und ewig


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...