22. August 2013

[Rezension] The Big Bang Theory Staffel 1


Titel: The Big Bang Theory Staffel 1

Produktionsland: Vereinigte Staaten

Erscheinungsjahr: 2007

Genre: Sitcom

Episoden: 17

Länge: 21 Minuten

Kaufen? Hier



[INHALT]
Leonard und Sheldon sind zwei junge und überaus intelligente Physiker, die vor allem auch absolute Nerds sind und in einer gemeinsamen Wohnung leben. Als die hübsche Penny – eine klischeehafte Blondine – in die Wohnung gegenüber einzieht und Leonard sich unsterblich in sie verliebt, beginnt eine chaotische Freundschaft zwischen den Dreien. Zu der kleinen Gruppe gehören auch noch der vor Frauen gehemmte Astrophysiker Rajesh und der jüdische Ingenieur Howard. Gemeinsam erleben Penny und ihre Physiker ihren mit Wissenschaft, Comic-Helden und Computerspielen gefüllten Alltag und amüsieren dabei mit mangelnder Sozialkompetenz und etlichen Psychosen.

[MEINE MEINUNG] 
Ähnlich wie bei "Scrubs" habe ich mich auch diese Serie anfangs verweigert. Besonders Sheldon Cooper, gespielt vom drahtigen Jim Parsons, hat mich extrem abgeschreckt. Er ist nervig, aufdringlich und einfach nur absolut lächerlich – doch gerade das liebt man nach einigen Folgen.

Die "Beziehung" zwischen Leonard und Penny verfolge ich mit absolutem Interesse. Es ist süß, wie die Beiden umeinander herumtänzeln und man möchte unbedingt erfahren, wie es mit ihnen weitergeht.

Der beste Charakter von allen ist allerdings Rajesh, der vor Frauen nicht reden kann und mit Howard eine Freundschaft führt, die teilweise an eine homoerotische Beziehung erinnert. Es ist einfach zum Lachen, wie feminin Rajesh von Zeit zu Zeit erscheint.

Meine Lieblingsfolge ist die 11. Episode "Alles fließt", in der Sheldon eine Grippe hat und seine Freunde sich vor ihm verstecken, da Sheldon sich wie ein Baby benimmt und unausstehlich wird. Außerdem beginnt hier die kleine Geschichte mit Sheldon, Penny und dem Katzenlied, das in der Serie immer mal wieder auftaucht.

[FAZIT]
Man tut sich anfangs zwar etwas schwer – vor allem mit Sheldon – aber wenn man sich darauf einlässt, dann ist die Serie einfach ein Brüller und man kann sie gar nicht mehr ausstellen.

5 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) The Big Bang Theory Staffel 1
(2) The Big Bang Theory Staffel 2
(3) The Big Bang Theory Staffel 3
(4) The Big Bang Theory Staffel 4
(5) The Big Bang Theory Staffel 5
(6) The Big Bang Theory Staffel 6


Nine <3

2 Kommentare

  1. Oooh das Katzenlied. Immer wenn ich die Folge sehe habe ich drei Tage lang einen Ohrwurm davon :D

    Aber auch ich fand die Serie am Anfang seltsam. Ich habe nicht so richtig verstanden, wo da der Witz sein soll. Inzwischen liebe ich sie aber.

    Mein Lieblingscharakter ist ja Amy (jaa, taucht in der ersten Staffel noch nicht auf) :D :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab Amy auch mit am Liebsten, zusammen mit Raj. ;)

      Ja, der Witz war anfangs nicht wirklich vorhanden. Warum lachen die ständig? Verstehe ich nicht. Doch mittlerweile liebe ich die Serie dermaßen! Vor allem die Anspielungen auf Comics und Superhelden finde ich spitze!

      Nine <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...