13. Juli 2013

[Rezension] Knochenzeichen


Titel: Knochenzeichen

Reihe: Mindhunters

Autor: Kylie Brant

Verlag: Goldmann

Genre: Thriller

Seiten: 460

Kaufen? Hier



[ERSTER SATZ]
"Der Weg durch den Wald war vertraut, und so machte ihm der fehlende Mond nichts aus."

[INHALT]
Oregon, USA. In einer bisher unbekannten Höhle werden menschliche Skelette gefunden. Säckeweise. Die Schädel fehlen. Die überforderten Behörden suchen Hilfe bei einer der besten Forensikerinnen des Landes. Caitlin Fleming – Knochenspezialistin, begabte Ermittlerin und ehemaliges Topmodel. Unterstützt wird sie von dem ansässigen Fremdenführer Zach Sharper. Dumm nur, dass er unter Verdacht steht, der Mörder zu sein...

[MEINE MEINUNG] 
Schon mal vorweg: Das wird nicht mein letztes Buch von Kylie Brant bleiben.

Ihr Schreibstil ist flüssig zu lesen und fesselnd zugleich. Nie wurde es langweilig. Ich muss allerdings zugeben, dass ich kein wahrlich großer Fan von Liebesgeplänkel in einem Thriller bin. Neben der Tatsache, dass die weibliche Hauptfigur ein Übermensch ist, war das der einzige Punkt, der mich teilweise störte.

Sieht man davon allerdings ab, dann ist die Story einfach nur spannend, mitreißend und bis zum letzten Kapitel mit überraschenden Wendungen gespickt. Es hat an nichts gefehlt, um mich bis zum Ende wie gebannt am Lesen zu halten.

Sehr fesselnd waren vor allem die Szenen aus der Sicht des Täters, ohne auch nur zu verraten, um wen es sich dabei handeln könnte. Es blieb wirklich bis zuletzt aufregend!

Ich würde dieses Buch gerne allen ans Herz legen, die nach einem Thriller mit einzigartigem Fall und hervorragendem Schreibstil suchen.

[FAZIT]
Ein lesenswerter Thriller, doch die Erotik wirkte auf mich etwas deplatziert.

3 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Seelenmörder
(2) Blutnebel
(3) Knochenzeichen


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...