29. Juni 2013

[Rezension] Wie ein Licht in der Nacht

wie_ein_licht_in_der_nacht


Titel: Wie ein Licht in der Nacht

Autor: Nicholas Sparks

Verlag: Heyne

Genre: Drama

Seiten: 448

Kaufen? Hier




[ERSTER SATZ]
"Geschickt schlängelte sich Katie zwischen den Tischen durch."

[INHALT]
Eine unbekannte Frau taucht im ruhigen Küstenort Southport auf. Ein Ort, in dem jeder jeden kennt. Was will sie dort? Katie mietet sich abseits von allen in einer Hütte im Wald ein und lebt zurückgezogen. Der Ladenbesitzer und Witwer Alex ist fasziniert von der hübschen Unbekannten und versucht, sie näher kennenzulernen. Schnell bemerkt er ihre Angst vor Kontakt. Was versetzt sie in solche Panik? Wer ist sie? Nach und nach lernt er sie näher kennen und findet schließlich Katies dunkles Geheimnis heraus.

[MEINE MEINUNG] 
Mal wieder hat Nicholas Sparks es bewiesen – er weiß, wie man seine Leser jede einzelne Seite lang an seine Bücher fesseln kann. Fasziniert von der Einführung in die Geschichte, konnte ich gar nicht aufhören meine Augen unaufhörlich weiter über die Wörter wandern zu lassen, um die Geschichte der schönen Katie in mich aufzunehmen. Wer ist sie? Was treibt sie an? Welches Geheimnis umgibt sie? Und dann die schockierende Wahrheit.

Soviel sei gesagt, es lohnt sich definitiv, zu diesem Buch zu greifen. Vom Ende hätte ich mir aber gerne noch ein Kapitel mehr erhofft, um auch noch meine letzten Fragen zu beantworten. Aber so bleibt es wohl jedem Leser selbst zu überlassen, wie er sich alles weitere ausmalt. 
Als nächstes werde ich mir dann mal den Film zum Buch zu Gemüte ziehen. Mal schauen, wie gut der Roman umgesetzt wurde.

[FAZIT]
Wunderschön und fesselnd von der ersten Sekunde an.

5 von 5 Herzen


Nine <3

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...