22. Juni 2017

[Rezension] Einfach. Wir zwei.


Einfach. Wir zwei. | Einfach | von Tammara Webber |
Verlag: Blanvalet | Liebesroman | 448 Seiten |
Taschenbuch | € 9,99 Kaufen?

***

[INHALT]
Boyce Wynn hatte es niemals ganz leicht. Nach dem Tod seines verhassten Vaters scheint endlich ein wenig Licht in sein Leben zu kommen, doch noch ahnt er nicht, dass das Schicksal bald noch etwas viel Größeres für ihn bereithalten wird. Pearl Frank steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Soll sie wie immer das tun, was alle von ihr erwarten, oder sich für das entscheiden, für das ihr Herz wirklich schlägt? Auch sie weiß nicht, wie sehr sich bald wirklich alles verändern wird. Denn nach langer Zeit treffen Boyce und Pearl wieder aufeinander – eine Begegnung, die alles auf den Kopf stellt... (Klappentext)

20. Juni 2017

[Brettspielwahn] Codenames

Neue Woche, neues Spiel! Ich habe mir vorgenommen, euch ab sofort jede Woche ein neues Spiel vorzustellen und hoffentlich schaffe ich das auch wirklich. Ich meine, es hat ja auch wunderbar geklappt, alle zwei Wochen ein neues Rezept zu präsentieren... nicht. xD Oh Mann, ich bin so ober-verpeilt! Aber wir haben einfach so viele tolle Spiele, von denen ich euch so viele einfach nur zu 100% empfehlen kann und daher bin ich motiviert! :)

Bei dem heutigen Spiel handelt es sich um ein schönes Kommunikationsspiel, das wir einem befreundeten Pärchen zu Weihnachten geschenkt haben. Es tauchte auf diversen Top-Listen auf und es passte einfach zu den beiden. Als wir es dann mit ihnen gespielt haben, war schnell klar – wir brauchen es auch! :D Schauen wir mal, ob es euch später auch so gehen wird. ;)



Codenames | von Vlaada Chvátil |
2 bis 8 Spieler | ab 10 Jahren | 15 Minuten |
Verlag: Czech Games Edition | Kaufen?

***


In Codenames treffen zwei Gruppen von Geheimagenten aufeinander, dessen Geheimdienstchefs als einzige wissen, welche Codenamen gesucht werden. Durch Hinweise müssen sie ihr Team auf die richtigen Worte bringen. Doch Achtung, die Zivilisten dürfen nichts erfahren und dem Attentäter sollte man nicht zu Nahe kommen.

18. Juni 2017

Meine Buchneuheiten vom Mai

Hey meine Lieben, heute möchte ich euch – endlich – meine Neuheiten vom Mai vorstellen. Irgendwie habe ich das schon wieder vollkommen vergessen, dabei war es ein toller und vor allem bunter Monat. ;) Okay, das bezieht sich eher auf die Mangas, als auf die Bücher, denn im letzten Monat bin ich sowas von eskaliert. xD Aber seht selbst...


16. Juni 2017

[Rezension] Water & Air


Water & Air | von Laura Kneidl |
Verlag: Carlsen | Jugendbuch, Dystopie | 480 Seiten |
Taschenbuch | € 12,99 Kaufen?

***

[INHALT]
Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel. (Klappentext)

13. Juni 2017

[Rezension] This New World


This New World | This New World | von Laura Newman |
Jugendbuch, Dystopie | 394 Seiten |
eBook | € 2,99 Kaufen?

***

[INHALT]
Zoe ist im letzten Highschool-Jahr, als ihre Welt auf einmal kopfsteht.
Menschen benehmen sich seltsam. Unvorstellbare Dinge geschehen. Im Fernsehen und Internet ist von unerklärlichen Anomalien die Rede. Und spätestens als ihre Eltern plötzlich diese ganz erstaunlichen Dinge tun können, ist Zoe klar:
Diese Welt wird sich verändern.
(Klappentext)

12. Juni 2017

[Brettspielwahn] Takenoko

Hey Leute, bereits vor einiger Zeit habe ich euch ja von meinem Brettspielwahn berichtet und angekündigt, dass ich euch hin und wieder ein Spiel vorstellen möchte. Beginnen wollte ich dabei mit unserem Sucht-Einstieg Takenoko – einem zuckersüßen Pandaspiel. Da ich dann aber etwas Bammel hatte, ob ich das Spiel wirklich gut rüberbringen würde, habe ich gezögert. Das ist noch Neuland für mich. Erzähle ich jetzt nur, was genau ich daran toll finde oder erkläre ich euch noch etwas mehr über die Spielregeln, damit ihr das Spiel besser versteht? Und weil ich so unsicher bin, habe ich diesen Post jetzt schon so weit vor mir hergeschoben und nur auf Instagram hin und wieder ein Bild gepostet. Doch das reicht mir nicht! Also springe ich jetzt über meinen Schatten und schreibe einfach drauflos. ;)


Takenoko | von Antoine Bauza |
2 bis 4 Spieler | ab 8 Jahren | 45 bis 60 Minuten |
Verlag: Pegasus Spiele | Kaufen?

***


Takenoko erzählt die Geschichte von einem Panda, der als Freundschaftsgeschenk des chinesischen Kaisers in Japan einzog und dort für sehr viel Trouble sorgte. Denn der kleine Pummelbär hatte so viel Hunger und fraß ständig allen frisch-gepflanzten Bambus auf. Damit sorgte er für sehr viel Kopfzerbrechen beim Gärtner des japanischen Kaisers, denn dieser kam kaum noch mit seinen Aufgaben hinterher.

8. Juni 2017

[Rezension] Glückliche Menschen küssen auch im Regen


Glückliche Menschen küssen auch im Regen | von Agnès Martin-Lugand |
Verlag: Blanvalet | Roman | 208 Seiten |
Taschenbuch | € 8,99 Kaufen?

***

[INHALT]
Seitdem ihr Mann Colin und ihre Tochter Clara bei einem Unfall starben, lebt Diane zurückgezogen. Der Einzige, den sie in ihre Wohnung lässt, ist ihr Freund Félix, mit dem sie bis vor einem Jahr ein Literaturcafé betrieben hat. Eines Tages jedoch beschließt sie Hals über Kopf, Paris zu verlassen und nach Irland zu ziehen, was ursprünglich einmal Colins Traum war. Ihr Ziel heißt: Mulranny. In dem kleinen Dorf am Meer hofft sie ein neues Leben aufbauen zu können – an einem Ort, an dem Claras Lachen nie erklang. Sie hätte aber nie erwartet, dass es ausgerechnet im regnerischsten Kaff der Welt jemanden gibt, der wieder Licht in ihr Leben bringt...
(Klappentext)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...